Aktuelle Meldungen

Die Abteilung Tischtennis des VfL Kirchheim/Teck e.V. lädt zu den 55. TT-Stadtmeisterschaften am 07. und 08. Januar 2023 ein. Alle wichtigen Informationen finden sich in der Ausschreibung. Natürlich würden wir uns freuen, wenn uns einige unserere SpielerInnen dort vertreten würden, allen Teilnehmenden viel Spaß und Erfolg!
Ausschreibung 202310761 Seite 1Ausschreibung 202310761 Seite 2

S40 BK Spvgg Weil der Stadt II - SpVgg Aidlingen  3:7
H BL Tischtennis Schönbuch - Spvgg Weil der Stadt III  7:9
H KLA Spvgg Warmbronn - Spvgg Weil der Stadt IV  9:0
H KKA SV Gebersheim III - Spvgg Weil der Stadt V  7:4
H LL SSV Schönmünzach - Spvgg Weil der Stadt  9:0
 

Vergangene Woche standen nicht mehr allzu viele Spiele auf dem Programm. Leider mussten zudem aufgrund vielen Ausfällen, auch auf das Coronavirus zurückzuführen das Spiel der Herren I in Schönmünzach, als auch die Partie der Herren IV kampflos abgesagt werden. Erfreulicherweise konnten aber unsere Herren 3 die gute Vorrunde mit einem Sieg und damit der sicheren Herbstmeisterschaft abschließen. Die Senioren II und Herren V schlossen die Vorrunde jeweils mit einer Niederlage ab.

 
Senioren II unterliegen gegen Aidlingen

In der Bezirksklasse traten für unsere zweite Seniorenmannschaft am Dienstag Thomas Feldmann, Jürgen Dreizehnter, der in den letzten Wochen fleißig trainierte, Bruno Sawall und Hans-Peter Nüssle gegen Aidlingen an. Die Gegner waren stark aufgestellt. In den Doppeln konnten Thomas und Jürgen überzeugen. Thomas außerdem auch in seinem Einzel nach fünf langen Sätzen. Im zweiten Einzel blieb ihm das trozt ebenfalls aller Sätze ausgespielt verwehrt. Einen weiteren Punkt konnte Bruno Sawall nach seinem knappen Spiel beisteuern. Dabei sollte es für den Abend allerdings bleiben und so geht der Sieg am Ende schon verdient an die Gäste aus Aidlingen.

 
Herren V nicht chancenlos in Gebersheim

In einer der sich über die Vorrunde rauskristallisierten Stammaufstellungn, nämlich mit Ottmar Füll, Petra Brand, Hans-Peter Nüssle und Martin Mörmann wollte man sein Glück im letzten Spiel in Gebersheim versuchen. Petra und Ottmar gelang dies in ihrem Doppel gut, das sie nach fünf Sätzen gewinnen konnten. In den Einzeln am vorderen Paarkreuz war dann nichts zu holen, obwohl Ottmarverdächtig nah dran war. Jeweils knape Siege von Hans-Peter und Martin hileten die Mannschaft aber im Spiel. Einen Vorsprung erschafften sich die Gastgeber dann in den folgenden drei Spielen. Martin konnte auch in seinem zweiten Spiel überzeugen und einen weiteren Punkt beisteuern. Das erste der beiden Schlussdoppel sorgte dann aber für Klarheit, leider in Form des Siegs der Gebersheimer. Schade aber dennoch keine Leistung, für die man sich verstecken müsste.

WhatsApp Image 2022 12 10 at 18.43.22

 

 

Herren III sichern Herbstmeisterschaft in Schönbuch 

Am Freitagabend stand für unsere bisher äußerst erfolgreiche dritte Herrenmannschaft das letzte Vorrundenspiel an. Anders als bei unseren anderen Mannschaften am Wochenende und fast wie ein Großteil der Vorrunde bei Herren 2, hatte die Mannschaft den Luxus mit 7 Spielern an den Start gehrn zu können. Es traten in Weil im Schönbuch an: Jörg Rappold, Nico Streit, Simon Raußmüller, Thomas Verleih, Thomas Feldmann und Tobias Henseler, sowie Josef Streit im Doppel an. Knapp ging direkt das Doppel STreit/Streit gegen das gegnerische Einserdoppel aus, leider verloren die beiden im fünften Satz. Besonders ärgerlich wird es wenn man bedenkt, dass eine 7:1 Führung im Entscheidungssatzverspielt wurde. Schade aber weiter ging es. Jörgund ThomasV. konnten ihr Doppel relativ deutlich gewinnen, ein weiterer Sieg musste bis zu den Einzeln warten. Hier gelang es Nico deutlich zu gewinnen. Vorerst bauten die Gastgeber ihre Führung dann auf 4:2 aus. Simon konnte mit drei deutlichen Sätzen dagegensteuern, bevor man die nächsten beiden Rückschläge hinnehmen musste. Beide Spiele am hinteren Paarkreuz gingen verloren. Es war Zeit führ eine Wende, wenn man noch etwas holen wollte und so kam es. Jörg und Nico gelang es jeweils knapp ihre Spiele zu gewinnen. Tolle Leistung und gerade für Nico ein gelungener Saisonabschluss, nachdem es vergangene Woche nicht sonderlich gut lief. Simon, der mit diesem Spiel sein drittes Spiel absolvierte, auch um nicht als Reservespieler zu gelten, gelang ein erneuter Sieg und auch Thomas V. punktete in dieser Runde, womit die Mannschaft erstmals in Führung ging. Ein deutlicher Sieg von Tobias gegen Jens-Uwe Renz rettete das Team mit einer Führung ins Schlussdoppel, indem Jörg und Thomas V. wie zu Beginn, wenn auch in fünf Sätzen dominieren konnten und damit den Sieg sicherten. Die Herbstmeisterschaft mit 15:3 Punkten war also perfekt. Herzlichen Glückwunsch hierzu, eine wirklich tolle Mannschaftsleitung und man darf sehr gespannt sein, ob die Rückrunde genauso erfolgreich wird. Die Chancen stehen aufgrund der vielversprechenden Aufstellung, die sich in Einzelpositionen verändern müssen wird, gut. Viel Erfolg!

WhatsApp Image 2022 12 11 at 16.57.32Auf dem Bild: Jörg Rappold, Josef Streit, Tobias Vosseler, Nico Streit, Thomas Feldmann und Thomas Verleih, es fehlen: Jan Heinzelmann und Simon Raußmüller

 

Ein Jahr voller toller Programmpunkte steht uns bevor! Also bitte vormerken:


terminplan2023

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:

Herren IV - SV Leonberg/Eltingen III  0:4
Herren III - SV Leonberg/Eltingen II  0:4
Senioren I - TTV Gärtringen  7:2
TTF Schönaich - Senioren I 0:7
TSV Steinenbronn - Herren I 0:4
TTF Neckartenzlingen - Mädchen I 6:3
VfL Oberjettingen - Senioren I 7:5
Mädchen I - TSV Sielmingen  4:6
Herren II - TSV Kuppingen III  6:9
Jungen I - Spvgg Warmbronn  5:5
VfL Oberjettingen - Herren III  0:9
Herren IV - SV Magstadt  9:5
Herren I - SV Böblingen II  9:4

 

Mädchen I unterliegen zweimal zu dritt

Wieder einmal stand eine Woche mit zwei Spielen für unsere Mädchenmannschaft an. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Mannschaftsbetreuer Arnd Jocher, der hier Woche für Woche bei den Spielen der Mädels dabei ist. Am Freitagabend ging die Reise nach Neckartenzlingen. Es fehlten hierbei leider Sarah Jocher und Jule Westphal. Die Mannschaft trat also etwas dezimiert mit Heike Jocher, Amelie Beisheim und Hannah Höpfel an. Es war klar, dass es so wahrscheinlich schwer werden würde. Die Mädels schlugen sich aber gut, Heike und Amelie konnten zuerst ihr Doppel gemeinsam gewinnen und anschließend noch jeweils ein Einzel. Bei Heike war auch die andere Partie äußerst knapp. Auch Hannah konnte in ihren Sätzen mithalten und mit Sicherheit einiges an Spielerfahrung mitnehmen. 

Am Samstag konnte die Mannschaft dann wieder auf Nummer 1 Sarah Jocher zurückgreifen. Dennoch startete man wieder zu dritt gegen Sielmingen. Das gespielte Doppel ging leider verloren und so war man direkt 0:2 zurück. Sarah konnte ihr Spiel dann deutlich gewinnen, Amelie tat es ihr in der ersten Einzelrunde gleich. Die zweite Einzelrunde verlief ganz ähnlich, wobei Amelie dieses Mal bis in den fünften Satz für den Sieg kämpfen musste. Bei Heike lief es am vorderen Paarkreuz leider nicht so toll, wird aber nächstes Mal bestimmt besser! Damit ist die Vorrunde für unsere Mädels auch erstmal beendet und man darf nach diesem Spielemarathon in der Winterpause etwas durchschnaufen. 

 777C1313 3A03 4EBD BA22 2155019F87E9

 

Jungen I spielen eine ausgeglichene Partie

Unsere motivierten U13-Jungs hatten am Samstag bereits ihr nächstes Spiel. Es spielten, wie vergangene Woche Ole Hoßfeld, Laurenz Hibinger, Adrian Hoßfeld und Fabian Bracht. Im Doppel konnten Laurenz und Fabian punkten, das Brüder-Doppel unterlag hingegen recht deutlich. Schwierige Spiele gab es am vorderen Paarkreuz für Ole und Laurenz. Beide Spiele gingen knapp zu, konnten aber nicht gewonnen werden. Adrian und Fabian dominierten dann aber in ihren Spielen und sorgten wieder für Ausgleich. Die Abfolge der ersten Runde wiederholte sich dann ebenso in den zweiten Spielen. Vorne war man unterlegen, die beiden erneuten Siege am hinteren Paarkreuz retteten der Mannschaft aber das Unentschieden. 
215F8DD2 3803 4CEB 9BA9 7E2B9E29B715

 

Bezirkspokalspiele der Herren III und IV

Am Dienstagabend trugen unsere dritte und vierte Herrenmannschaft zeitgleich ihre nächsten Pokalspiele aus. Beide Mannschaften spielten gegen Leonberger Mannschaften. Diese rückten in beiden Aufstellungen besonders stark an. So konnten weder Simon Raußmüller, Jan Heinzelmann und Thomas Verleih für Herren III, noch Michael Reim, Daniel Zwiener und Ottmar Füll für Herren IV überzeugen und die Mannschaften mussten jeweils deutliche 0:4 Niederlagen hinnehmen. Damit ist die Reise im Pokal für beide Mannschaften beendet. Schade! 
C265187B D482 4A4F 9A05 21B6FA48EE5E

 

Herren IV mit tollem Erfolg gegen Magstadt


In guter Besetzung, nämlich mit Thomas Henseler, Benny Dieners, Arnd Jocher, Michael Reim, Daniel Zwiener und Lukas Kaschuba war am Samstagabend viel drin. Man startete gut, die Doppel Henseler/Diners, sowie Reim/Jocher konnten gewinnen.Thomas Henseler überzeugte dann auch am vorderen Paarkreuz.Die Mitte ebenfalls. Arnd und Michael konnten jeweils deutlich gewinnen. Die Führung aufrecht erhalten konnte dann Lukas Kaschuba am hinteren Paarkreuz. Leider lief es in der zweiten Runde weniger gut an, beide Einzel vorne wurden verloren. Die folgenden Einzel machten dannaber alles klar. Erneute Siege von Arnd und Michael und nun auch von Daniel besiegelten das 9:5. Herzlichen Glückwunsch!

WhatsApp Image 2022 12 04 at 21.47.08

 

Herren II mit fast gelungener Mammutaufgabe


Im Vorfeld ist viel diskutiert worden, wie man gegen Kuppingen antritt und vorallem auch zu welcher Uhrzeit. Aufgrund der schwierigen Spieltagssituation, da eigentlich alle Mannschaften von 1-4 Spiele hatten, entschied man sich dazu die Verlegungsanfrage zu bewilligen, mit dem Wissen eine sehr starke Gastmannschaft empfangen zu werden. Dem war auch so. Kuppingen trat in voller Besetzung an, Teile der Mannschaft sind normal in der Verbandsoberliga zu Gange. Dieser Herausforderung stellte sich die Mannschaft nochmals leicht verändert zu der Aufstellung der Vorwoche. Es spielten Lorenz Kaschuba, Thomas Laufer, Martin Haug, Nico Streit, Jan Heinzelmann und Thomas Verleih. Die Wichtigkeit der Doppel war im Vorfeld bekannt und so konnte man sich freuen, hier eine 2:1 Führung durch die punktenden Doppel Kaschuba/Streit und Haug/Verleih erkämpft zu haben. Die Begegnungen am vorderen Paarkreuz versprachen starke Spiele und man wurde nicht enttäuscht. Während Thomas Laufer gegen die Kuppinger Nummer 1 nach einem schönen Spiel deutlich unterlag, war Lorenz dem Sieg äußerst nahe. Durch einen knappen vierten Satz kämpfte er sich bis in den Entscheidungssatz, musste beim 9:9 dann aber zwei gute Punkte und damit die Niederlage gegen sich einstecken. Sehr schade, vorallem wenn man den weiteren Spielverlauf in Betracht zieht, aber natürlich eine hammer Leistung. In der Mitte konnte dann Martin Haug mit seinem, für den Gegner unangenehmen Spielstil punkten. Nico war gegen den knapp 1900-Punkte Spieler Knezevic unterlegen. Das hintere Paarkreuz haute dann einen raus. Jan spielte ein tolles Match und gewann deutlich, Thomas V. musste bis zum Schluss kämpfen, konnte nach 2:0 Rückstand das Spiel für sich entscheiden. Toll! Bisher lief das Spiel also äußerst ausgeglichen, die Chancen auf ein Puktgewinn waren da. In der zweiten Runde war am vorderen Paarkreuz, wie erwartet wenig zu holen.. Leider konnte auch die Mitte nicht überzeugen und so gingen die Gäste erstmals in Führung. Beide Spiele waren deutlich, bei Nico merkte man, dass die Tagesform leider nicht so passte. Das passiert aber jedem mal. Ein klarer Sieg von Jan ließ die Hoffnungen auf einen Punkt aber noch nicht schwinden. Thomas V. zeigte wieder ein absolutes Kampfspiel gegen den Kuppinger Hassler. Bis in den Entscheidungssatz gab er alles um das Schlussdoppel noch zählen zu lassen. Dies gelang am Ende gegen den stark aufspielenden Kuppinger leider nicht, wobei erwähnt werden muss, dass Lorenz und Nico bereits ein ganz tolles Match spielten, in dem sie bereits 2:1 und 3:0 vorne waren. Am Ende ist diese Niederlage sehr bitter, ein Unentschieden wäre verdient und eine kleine Sensation gegen eine so starke Kuppinger Mannschaft gewesen. Schade aber trotzdem eine tolle Leistung, die ihr da gezeigt habt! Damit ist die Vorrunde für die zweite Herrenmannschaft gelaufen und man kann mit 11:7 Punkten insgesamt schon zufrieden sein, auch wenn der Sprung auf die ersten Tabellenplätze damit sicherlich schwer sein wird.

 WhatsApp Image 2022 12 04 at 21.43.19

 
 
Herren I überzeugen in hitzigem Spiel


Nach dem Sieg in Sindelfingen stand dieses Wochenende das nächste Spiel innerhalb des Bezirks an. Man empfing die Mannschaft aus Böblingen in der Aufstellung Szarka, Gaa, Schulz, Kukulenz, Kachuba und Streit. Lorenz und Nico gaben sich alles einen "echten Doppelspieltag" mit ihrem vorausgegangenen Spiel um 14:00, da man an diesem Spieltag auf Markus Walz, Armin Bozenhardt verzichten musste. Die Partie hätte aus Weil der Städter Sicht kaum besser starten können. Alle drei Doppel wurden trotz veränderter Aufstellung gewonnen. Nico und Lorenz konnten damit ein weiteres Mal überzeugen und auch die anderen Paarungen, die bisher nicht so gespielt wurden, zeigten jeweils mit einem 3:0-Sieg, dass es passte. Am vorderen Paarkreuz folgten weitere Siege. Michael gab keinen Satz ab, Levente immerhin einen, wohlgemerkt einen weniger als beim letzten Spiel gegen Christian Köhler. Die 5:0 Führung konnte dann Sebastian Schulz nach 5 langen Sätzen weiter ausbauen. Dann folgten allerdings starke Spiele der Böblinger, Marcel Manisgelang es mit seiner kurzen Noppe den ersten Punkt zu ergattern. Lorenz musste dieses Mal Timo Jagenteufel gratulieren und bei Nico lief es erneut leider nicht optimal, sodass auch dieser Punkt wegging. Das folgende Spiel von Levi zeigte weniger im Spiel als abseits der Platte eine gewisse Brisanz, konnte aber aus sportlicher Sicht einen weiteren Punkt auf das Konto unserer Mannschaft einbringen. Knapper ging es bei Michael zu, der nach 2:1 Führung bis in den Entscheidungssatz kämpfen musste und am Ende die starke Partie gewinnen konnte. Sebastian unterlag dann gegen den Mannschaftsführer Marcel Manis, der wiederum eine starke Leistung an den Tag legte. Alles klar machte dann aber Stefan Kukulenz, der gegen den jungen Phu Mai in vier Sätzen gewann, wodurch der 9:4 Sieg besiegelt war. Glückwunsch! Im letzten Spiel der Vorrunde geht es dann noch auf die weite Reise nach Schönmünzach, wo man am kommenden Samstag um 19:00 Uhr. empfangen wird.  Nicht zu vergessen ist auch der klare Sieg am Donnerstag im Pokal, indem Michael Gaa, Lorenz Kaschuba und Jan Heinzelmann in unter einer Stunde gerade einmal einen Satz abgaben und damit das souveräne Weiterkommen sicherten. 

WhatsApp Image 2022 12 04 at 21.43.21

 

 Die Berichte zu den anderen Begegnungen folgen...

 

Die Begegnungen des kommenden Spieltags:

Di. 06.12.2022 19:30 Senioren II - SpVgg Aidlingen 
Fr. 09.12.2022 19:30  Tischtennis Schönbuch - Herren III 
Sa. 10.12.2022 18:00   SV Gebersheim III - Herren V 
    18:00   Spvgg Warmbronn - Herren IV 
    19:00   SSV Schönmünzach - Herren I