Aktuelle Meldungen

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
H LL TTC Ottenbronn II - Spvgg Weil der Stadt    8:8
H LK TV Oberhaugstett - Spvgg Weil der Stadt II    6:9
H KLA SKV Rutesheim II - Spvgg Weil der Stadt IV    9:6
H KLA SV Gebersheim II - Spvgg Weil der Stadt IV    9:6

 

Herren I mit sehr knappem Spiel in Ottenbronn

Ohne Nummer 1 Levente Szarka, die restliche Mannschaft jedoch in Stammaufstellung, komplettiert durch den Ersatzmann Jörg Rappold war man am Samstagabend zu Gast in Ottenbronn, wo ein schweres Spiel bevorstand. Die Doppel wurden wie sonst auch gespielt, dabei rückte Markus Walz mit Jörg auf das Zweierdoppel ab und waren gegen das gegnerische Einserdoppel dann auch unterlegen. Die beiden anderen Doppel Gaa/Schultz und Kukulenz/Bozenhardt konnten aber punkten und eine gute Basis schaffen. Die Führung konnte durch einen knappen Sieg von Sebastian Schultz und zwei deutlichen Siegen von Michael Gaa und Stefan Kukulenz ausgebaut werden. Markus und Jörg gelang es dann leider nicht hieran anzuknüpfen. Mit sehr interessanten Satzergebnissen (11:4, 11:1, 6:11, 8:11,2:11) konnte Armin sein Spiel noch drehen. In der zweiten Einzelrunde unterlag Michael dann knapp gegen den Einser, Sebastian schlug Schappacher ebenso wie Gaa zuvor. Mit einer Führung von 7:4 war der Sieg schon in Reichweite. Die Gastgeber hatten hier aber einiges entgegnzubringen. Zwei denkbar knappe Niederlagen folgten. Armin konnte mit seinem dieses Mal 3:0-Sieg zumindest einen Punkt für die Mannschaft sichern, bevor Jörg leider deutlich verlor. Im Schlussdoppel, das dieses Mal Gaa/Schultz spielen mussten war dann leider auch nichts zu holen, auch wenn ein Satz gewonnen werden können. Mit einem Satzverhältnis von 32:33  und gerade einmal einem Punkt Unterschied insgesamt, kann man sicherlich von einem gerechten Unentschieden sprechen, auch wenn es Zwischendurch natürlich eher nach Sieg aussah und demnach der Punkt erstmal nicht unbedingt zufriedenstellend war. Für die Tatsache, dass unsere Nummer 1 fehlte kann man aber rückblickend dennoch einverstanden mit der Punkteteilung sein.

 WhatsApp Image 2022 10 01 at 19.40.07

 

WhatsApp Image 2022 10 01 at 20.12.01

 

Herren 4 mit zwei bitteren Niederlagen   

Für Herren 4 standen am Wochenende gleich zwei Spiele auf dem Programm und beide auswärts. Samstagabend startete man in die Runde in Rutesheim mit Thomas Henseler, Laura Streit, Michael Reim, Daniel Zwiener, Lukas Kaschuba und Hans-Peter Nüssle. Die Gegner stellten die Doppel taktisch, deshalb gelang es Daniel und Laura auch das Einserdoppel(4 und 6) zu schlagen. Leider ging in den anderen beiden Doppeln die Taktik auf. Im weiteren Spielverlauf konnte Thomas Henseler am vorderen Paarkreuz überzeugen, ebenso wie Lukas Kaschuba hinten, da sie beide jeweils beide Einzel gewinnen konnten. Ein weiterer Punkt steuerte Michael bei und so wurde die Partie in der zweiten Hälfte nochmal spannend. Hans-Peter hatte die Chance die Mannschaft ins Schlussdoppel zu befördern, war auch gut dabei, unterlag dann aber leider im fünften Satz. Sonntagmorgen bot sich die Chance diese knappe Niederlage vergessen zu machen. Die Aufstellung veränderte sich vor allem vorne. Benny Dieners und Neuzugang Andreas Zierer verstärkten die Mannschaft. Michael, Daniel und Lukas blieben gleich. Martin Mörmann ersetzte Hans-Peter. Die Doppel begannen dann gleich denkbar schlecht. Mit einem 3:0 Rückstand zu starten sollte noch sehr weh tun wie der weitere Verlauf zeigt. Benny und Andreas gelang es dann aber gleich zwei Punkte am vorderen Paarkreuz beizusteuern und aufzuholen. Punkte kamen hinzu durch Michael Reim und durch ein sehr deutliches Spiel von Lukas. Es sollte also wieder spannend werden. Andreas machte mit einem neuen Sieg seinen ersten Einsatz perfekt. Daniel konnte nun auch gewinnen. Eine knappe Niederlage von Lukas und auch ein siegloses Spiel von Martin besiegelte dann leider die erneute 9:6-Niederlage. Sicherlich waren schon die 0:3-Doppel am Sonntag mitentscheidend. Sehr bitter, in beiden Spielen wäre definitiv etwas zu holen gewesen.

 24BD45F2 D718 4519 B777 085E36C76484

 

 Die weiteren Berichte folgen....

Die Begegnungen der kommenden Woche:
Di. 04.10.2022 19:30   S40 BK Spvgg Weil der Stadt II - VfL Sindelfingen 
Sa. 08.10.2022 18:00   D LL Spvgg Weil der Stadt - TuS Metzingen 
    18:00   H KKA Spvgg Weil der Stadt V - GSV Maichingen II 
    18:00   H LL Spvgg Weil der Stadt - TG Schwenningen 
So. 09.10.2022 10:00   H BL Spvgg Weil der Stadt III - SV Böblingen III 
 Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
M 19 LL CVJM Grüntal II - Mädchen I  0:6
H LL Herren I - TV Rottenburg  5:9
H LK TTG Unterreichenbach-Dennjächt - Herren II  9:7
H BL Herren III - SV Leonberg/Eltingen II  9:2

 

Mädchen I souverän bei erstem Auswärtsspiel

 Am zweiten Wochenende der neuen Saison ging es dann such für unsere Mädels los. Samstagmorgen stand das erste Spiel in Grüntal auf dem Plan. Es spielten, wie in der letzten Saison Sarah Jocher, Jule Westphal, Heike Jocher und unsere neue Spielerin Amelie Beisheim, die schon länger bei uns in Weil der Stadt trainiert, aber erst zur neuen Saison auch im Spielbetrieb für uns antritt. Herzlich Willkommen. Dass die Gastgeberinnen wenig entgegenzusetzen haben, wurde schon in den Doppeln klar, nachdem beide Paarungen ein klares 3:0 erzielen konnten. Die Einzel knüpfen daran an und so konnten alle vier ihr Einzel deutlich für sich entscheiden. Gerade einmal ein Satzverlust musste man hinnehmen und so kann man von einem durchaus gelungenen Saisonstart sprechen. Weiter so!

 

 

Herren I starten ohne Punktgewinn gegen Rottenburg

Ein spannendes Spiel wurde im Vorfeld vermutet und so kam es, zumindest über weite Strecken auch. In schon bekannter Stammaufstellung mit Szarka, Gaa, Schultz, Walz, Kukulenz und Bozenhardt wollte man die Punkte zuhause behalten. Der Start verlief etwas holprig. Gewohntermaßen konnten Levente Szarka und nun wieder Markus Walz das Eingangsdoppel gewinnen. Michael Gaa und Stefan Kukulenz taten sich etwas schwerer und mussten trotz deutlich gewonnenen Sätzen am Ende 16:14 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Unser Dreierdoppel konnte zwar den ersten Satz gewinnen, dann triumphierten allerdings die Gäste und so ging es mit 1:2 in die Einzel. Tolle Spiele folgten und Levi konnte trotz 2:0 Führung dann erst knapp im fünften Satz gewinnen. Michael musste dem starken Einser Peter Fischer gratulieren. Die Spiel am mittleren Paarkreuz ließen spannungstechnisch alles andere als nach. Gleich zweimal ging es in den fünften Satz, wobei Sebastian Schultz dann recht deutlich gewinnen konnte. Markus blieb dies leider verwehrt. Im gleichen Rhythmus ging es weiter, nur dass das hintere Paarkreuz weniger lang für ihre Spiele benötigten. Während Stefan Kukulenz nur 3 Sätze zum Gewinnen brauchte, lief es bei Armin Bozenhardt andersherum. Ein deutlicher Punkt von Levi brachte den Ausgleich und man hoffte nun in Führung gehen zu können. Diese Rechnung machte man leider ohne die Gäste. Eine knappe Niederlage von Michael Gas läutete die Negativserie ein. Diese Mal konnten auch Sebastian und Stefan nicht überzeugen. Markus Walz konnte fast noch einmal etwas entgegensetzen musste nach 5 Sätzen dann aber erneut dem Gegner gratulieren. Nach 3 1/2 Stunden war die Niederlage also besiegelt und nach der spannenden Anfangsphase konnte man damit natürlich nicht wirklich zufrieden sein. Die Mannschaft aus Rottenburg erwies sich als sehr stark, dennoch währe etwas Zählbares sicher nicht unverdient gewesen. Viel Erfolg für die nächsten Spiele!

 

Herren II mit denkbar knapper Niederlage 

 Das erste Saisonspiel unserer grundlegend erneuerten zweiten Mannschaft stand am Samstagabend in Unterreichenbach-Dennjächt an. Es traten neben den bereits aus dieser Mannschaft bekannten Gesichter Lorenz Kaschuba, Thomas Laufer und Nico Streit auch unsere drei Neuzugänge aus Grafenau, Ralf Michaelis, Niklas Spinner und Jan Heinzelmann an. Pünktlich um 19 Uhr und sogar mit einiger Unterstützung startete die Partie. Chancenlos zeigte sich das Stammdoppel Michaelis/Spinner gegen das gegnerische vordere Paarkreuz, die wohlgemerkt aber auch wirklich stark spielten. Unser Einserdoppel Kaschuba/Laufer konnte leider ebenfalls nicht punkten, auch wenn es hier deutlich knapper zur Sache ging. Eine erfolgreiche Premiere lieferten Nico Streit und Jan Heinzelmann und hielten den Rückstand noch im Rahmen. Am vorderen Paarkreuz konnte dann Lorenz mit einer tollen Leistung knapp gewinnen. Thomas konnte die gegnerische Nummer 1 nicht bezwingen. Die Mitte war in der ersten Einzelrunde gezeichnet von deutlichen Ergebnissen, zumindest was das Satzverhältnis angeht. Während Niklas 3:0 gewann, konnte Ralf gegen Sawa wenig bewirken. Dies gelang Jan dann hinten aber wieder einwandfrei. Nico hatte es mehr zu kämpfen. Nach 2:0 Führung kam der Gegner immer besser ins Spiel, stellte um und konnte den Punkt noch klauen. Schade. Die zweite Einzelrunde wurde nicht weniger spannend. Das wohl ansehnlichste Spiel folgte als Lorenz gegen Nummer 1 Becht ein klaren 3:0 Sieg einfahren konnte. Super! Thomas setzte sich gegen Kaiser gut zur Wehr, musste letztlich aber dennoch gratulieren. Nun folgte der Knackpunkt des Spiels. Ralf unterlag nach 1:0 Satzführung und Niklas konnte dieses Mal ebenfalls nicht punkten, da er leider sehr knapp im Entscheidungssatz gegen einen clever aufspielenden Gegner verlor. Nun hätten alle Spiele kommen müssen. Jan und Nico nahmen das sehr ernst, gaben nochmal alles und gewannen auch jeweils. Jan dabei im fünften Satz, allerdings war das Spiel durch das verlorene Schlussdoppel von Kaschuba/Laufer bereits vorbei und so musste man sich nach 4 h Kampf und tollen Leistungen mit dem bitteren 9:7 abfinden. Sehr sehr schade, aber nächstes Mal wird es sicher besser! Die Daumen sind gedrückt.

BA9340D4 FC4E 4FE4 9964 B8BFBD75916C

 

 

Herren III mit überraschend deutlichem Sieg gegen Leonberg

Sonntagmorgen ging es dann für unsere dritte Herrenmannschaft zuhause, zeitgleich zur Jugendrangliste an den Start. In gleicher Aufstellung wie in der Vorwoche, ohne Mannschaftsführer Thomas Feldmann, der bereits beruflich verreist war wollte man gegen Leonberg Punkte sammeln, mit der Erwartung eines knappen Spiels. Auch Nico Streit und Jan Heinzelmann waren wieder am Start, nachdem das am Abend zuvor stattfindende Spiel gerade einmal 11 vorbei war. Ungewohnterweise startete die Mannschaft mit einer tollen 3:0 Führung durch die Doppel. Knapp ging es hierbei mein Vater-Sohn-Doppel Streit/Streit gegen das Einserdoppel der Gäste zur Sache. Auch die anschließenden Spiele liefen optimal. Jörg Rappold, Nico und Jan konnten jeweils deutlich gewinnen, was man so sicher nicht erwartet hat, da Leonberg in recht voller Aufstellung an den Start ging. Thomas Verleih baute die Führung nach einem umkämpften Spiel auf 7:0 aus. Josef Streit gelang es dann nicht gegen einen stark aufspielenden Leon Diehl zu punkten, was bei diesem Stand aber nicht weiter schlimm war. Tobias Vosseler konnte mit einer starken Leistung dann einen weiteren Punkt beitragen, bevor Jörg dann gegen Kratschmer, der nun wieder seine volle Stärke zeigen konnte, einen weiteren Punkt an die Gäste abtrat. Nico machte mit seinem knappen Spiel gegen Peter Vallet dann aber alles klar und konnte sich nach der knappen, ärgerlichen Niederlage am Vortag mit zwei tollen Siegen belohnen. Großes Lob an die ganze Mannschaft, die selbst überrascht war einen so deutlichen Triumph gelandet zu haben. Glückwunsch und weiter so!

20F617A3 559C 4D22 BF87 4E00860DCF7D     

 

Sa. 01.10.2022 17:30   H LL TTC Ottenbronn II - Herren I         
    18:00   H LK TV Oberhaugstett - Herren II          
    18:00  H KLA SKV Rutesheim II - Herren IV          
So. 02.10.2022 10:00   H KLA SV Gebersheim II -

Herren IV 

Bezirksmeisterschaften Damen, Herren und Senioren 2022 in Schönaich


Liebe Sportfreunde,

ich darf euch bereits heute herzlich zur diesjährigen Bezirksmeisterschaft der Damen, Herren und Senioren einladen. Die Veranstaltung findet vom 4. bis 6. November 2022 statt, Gastgeber sind die TTF Schönaich. Die Details entnehmt ihr bitte der beigefügten Ausschreibung. Meldungen erfolgen für die Seniorinnen und Senioren bis spätestens Dienstag, 1. November 2022 und für alle anderen Konkurrenzen bis zum Donnerstag, 3. November 2022, entweder vereinsweise unter Verwendung des beigefügten Meldeformulars an bzm2022@ttf-schoenaich.de oder direkt durch die Spieler über myTischtennis. 

 

Ausschreibung

Einige Hinweise zum Modus:

  • Die Seniorinnen und Senioren spielen wir dieses Jahr TTR-relevant als offizielle Veranstaltung aus, d.h. getrennt nach Geschlechtern. Die Seniorinnen tragen wir (wie auch alle anderen Konkurrenzen) ab 4 Teilnehmerinnen aus. Bei geringer Teilnehmerzahl wird jeder gegen jeden gespielt, ansonsten Schweizer System.
  • In allen Konkurrenzen mit Vorrunde (Herren Einzel, ggf. Damen Einzel) spielen wir in Gruppen von 4 oder mehr Spielern, d.h. wir verzichten auf 3er-Gruppen, um jedem Teilnehmer wenigstens ein drittes Einzel zu ermöglichen.
  • Dieses Jahr wird es auch endlich wieder Doppelkonkurrenzen bei den Damen und Herren geben.
Die Ergebnisse der vergangenen Woche:
H BL TT Deufringen-Aidlingen - Herren III  8:8
D LL TTC Mühringen - Damen I  8:5
 

Herren 3 starten mit Punkteteilung gegen Deufringen/Aidlingen 

Am Samstagabend war es soweit- das erste Spiel der neuen Saison fand statt. Austragen durften dies Herren 3, die in ihrer Aufstellung im Vergleich zu letzter Saison wohl kaum noch wieder zu erkennen waren. Es spielten Jörg Rappold, Nico Streit, Jan Heinzelmann, Thomas Verleih, Josef Streit und Tobias Vosseler. Dabei sind Nico und Jan eigentlich als Stammspieler in der zweiten Mannschaft eingeplant, werden aber unterstützen wo möglich und nötig.  Zu Gast war man in Deufringen-Aidlingen, die nun als Spielgemeinschaft antreten. Die Doppel liefen zu Beginn nicht optimal. Das eingespielte Doppel Streit/Streit musste einem starken Einserdoppel gratulieren, Neuzugang Jan unterlag mit Tobias Vosseler ebenfalls. Thomas und Jörg konnten hingegen deutlich gewinnen. Das vordere Paarkreuz spielte ausgeglichen in der ersten Runde. Nico gelang es Thomas Bauer zu schlagen. Die Mitte spielte ebenfalls 1:1. Thomas konnte in seinem ersten Einzel ebenfalls punkten. Der Rückstand baute sich dann aber auf 5:3 aus. Mit einer tollen Siegesserie angefangen bei Josef Streit setzte man dem aber wieder alles dagegen. Es folgten Siege von Jörg, Nico, Jan und Thomas nach souveränen Spielen. Das hintere Paarkreuz konnte hier leider nicht anknüpfen und so musste man, zwar mit Führung, aber ins Schlussdoppel. Dem Einserdoppel der Gastgeber gelang es dann erneut das Spiel für sich zu entscheiden und behielten somit einen Punkt in Aidlingen. Sicher kann man mit dem Punkt dennoch zufrieden sein, auch wenn der Sieg schon so nah schien. Ein gelungener Abschluss bildete das gemeinsame Beisammensein im Anschluss in der Pizzeria vor Ort. 

 

Damen 1 ohne Punkte in Mühringen 

Am Sonntag ging es dann für unsere Damen los. Direkt ein Auswärtsspiel um 11 Uhr in Mühringen stand auf dem Plan. In Stammaufstellung wie auch vergangene Saison spielten sie mit Diana Jocher, Laura Streit, Sarah Jocher und Lina Jocher. Die Gastgeber traten mit der punktetechnisch stark überlegenen Hannah Sauter, ebenfalls einem Mutter-Tochter-Gespann und einer weiteren Jugendspielerin, die unseren Mädels keine Unbekannte war. Zu Beginn konnte man mit 1:1 aus den Doppel gehen, was das Ziel war, da gegen Sauter mit Mitspielerin nicht allzu viel zu holen war. In den Einzeln war dies in den Folgepartien gegen sie das Gleiche der Fall. So kamen die Punkte in der ersten Punkterunde von Diana und Sarah. Während Diana mit einem klaren 3:0 Sieg triumphierte, musste Sarah bis in den Entscheidungssatz kämpfen, konnte durch eine klare Strategie das Spiel aber für sich entscheiden. Die zweite Einzelrunde lief ähnlich. Während nun auch Diana gegen Nummer eins verlor, konnte Laura erneut nicht punkten. Sarah hingegen lieferte eine weitere tolle Leistung ab und gewann verdient. Ihre Gegnerin war auch Dianas folgende Gegnerin. Ein sehr temporeiches und wirklich schön anzusehendes Spiel ging nun nochmal auf das Konto unserer Damen. Beim Stand von 7:5 konnte Lina dann aber leider keine Überraschung landen und so verlor man 8:5. Sicherlich wäre im ein oder anderen Spiel mehr drin gewesen, aber dennoch ist das Ergebnis geachtet der starken Besetzung der Gegnerinnen sicherlich keine Schande und auch Phasen die mal nicht so gut laufen, sind beim nächsten Mal vielleicht schon wieder vorbei. Erst in 3 Wochen geht es für unsere Mannschaft wieder an den Start, also etwas Zeit für Training! 

D4D8D4AB 32D5 443F ADE8 DF16845F76E6


 

Die Begegnungen der kommenden Woche:
Sa. 24.09.2022 10:00   M 19 LL CVJM Grüntal II -   Mädchen I          
    18:00   H LL Herren I -   TV Rottenburg          
    19:00   H LK TTG Unterreichenbach-Dennjächt -   Herren II          
So. 25.09.2022 10:00   H BL Herren III   SV Leonberg/Eltingen II