Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
M U18 LL Spvgg Weil der Stadt - TSV Sielmingen  = 6:1
H KL A Spvgg Weil der Stadt IV - SKV Rutesheim II  = 6:9
D BL Spvgg Weil der Stadt II - TV Oberhaugstett  = 1:8
H BK Spvgg Weil der Stadt III - SV Böblingen III  = 6:9
H VK TTC Ottenbronn - Spvgg Weil der Stadt  = 9:1
 
Mädchen 1 gewinnen deutlich

Auch im letzten Saisonspiel gelang es unseren Mädels Sarah Jocher, Lina Jocher, Clara Jeschka, Jule Westphal und Heike Jocher die Gäste aus Sielmingen deutlich zu schlagen, was durch die Favoritenrolle im Vorfeld vermutet werden konnte. Doch diesen Erwartungen muss man erst einmal gerecht werden und dies taten unsere Mädels auch. Das Ergebnis spricht für sich und für die tolle Mannschaftsleistung. Mit insgesamt 18:10 Punkten belegt man nach dieser Saison den dritten Tabellenplatz. Dies bedeutet zwar nicht den Aufstieg, aber dennoch besteht die Chance im Falle, dass einer der beiden Erstplatzierten auf den Aufstieg verzichtet. Man darf gespannt sein. In allem Fall können unsere Mädels stolz auf ihr tolles Abschneiden sein und weiteren Ansporn sammeln durch fleißiges Training weiterhin besser zu werden. Glückwunsch!

 
 
Damen II mit klarer Niederlage

Nicht in voller Aufstellung, aber mit Natalie Wanner, Anne-Kathrin Ladj und den Jugendersatzspielerinnen Clara Jeschka und Carolin Sadee trat man gegen den Tabellenführer aus Oberhaugstett an. Dass der Absteiger der letzten Saison wohl der klare Favorit in dem Spiel werden würde war offensichtlich und dem war dann auch so. Schnell gerät man hoch in Rückstand. Nur Anne gelingt es einen Sieg einzufahren und damit den Ehrenpunkt zu holen. Mit diesem Spiel schließt man die Saison mit 19:16 Punkten auf dem sechsten Platz ab.

 
Herren IV verlieren knapp

Im Freitagabendspiel traten unsere Herren daheim gegen Rutesheim an. Ganz locker konnte man an die Sache ran gehen, da man zum einen dem Abstieg schon sicher entkommen ist und man zum anderen den Tabellenführer, der bisher ungeschlagen durch die Saison gelaufen ist, zu Gast ist. Man trat erneut in guter Aufstellung an: Streit, Verleih, Renz, Jocher, Walter, Dreizehnter. Die Doppel Streit/Renz und Jocher/Verleih konnten ihre Doppel gewinnen. In der darauffolgenden Einzelrunde war nur Achim Renz erfolgreich. Diesen Rückstand aufzuholen stellte sich als zu schwer raus. Zwar konnten Josef Streit, Achim Renz und Arnd Jocher ihre Einzel in der zweiten Runde gewinnen, doch den Rutesheimern gelang es dann die fehlenden Punkte zum Sieg zu holen. Wie bereits erwähnt hatte diese Niederlage keinen weiteren Einfluss und somit kein Beinbruch. Wichtig ist, dass die Mannschaft rund um Mannschaftsführer Thomas Läpple es schaffte den Nicht-Abstieg zu sichern. Herzlichen Glückwunsch dazu.


Herren III unterliegen im Spiel um die Meisterschaft

Zwar war der Aufstieg schon in trockenen Tüchern, doch im letzten Spiel gegen die SV Böblingen ging es für beide Mannschaften noch um den Meistertitel. Man trat zu diesem Spiel in der Aufstellung Verleih, Kamleitner, Feldmann, Streit, Streit und Renz an. Thomas Henseler spielte im Einserdoppel mit, Achim Renz übernahm die Einzelspiele.
Man startete gut. Die Doppel von Thomas Verleih und Nico Streit, sowie Thomas Feldmann und Thomas Henseler gingen gewonnen. Ingo Kamleitner und Josef Streit unterlagen den beiden Jugendspielern der SVB nur knapp. Nachdem Thomas Verleih vorne gewinnen konnte lief es dann etwas schlechter, denn plötzlich war man mit 6:3 in Rückstand. Diesen glich man allerdings durch die Siege am vorderen Paarkreuz und dem Aufholsieg von Thomas Feldmann auf. Dass das hintere Paarkreuz heute keinen guten Tag erwischt hatte, führte dann auch zur Niederlage. So schrammt man knapp am i-Tüpfelchen der Saison vorbei, das mindert die tolle Leistung, die erbracht wurde aber nicht, denn mit dem Aufstieg hatte man am Anfang der Saison wohl nicht gerechnet. Herzlichen Glückwunsch!


Herren I verlieren deutlich

Als letztes Spiel stand bei unserer ersten Herrenmannschaft das Spiel gegen den Tabellenführer aus Ottenbronn auf dem Programm. Dass dies eine sehr schwere Aufgabe darstellt war klar. Erschwerend kam dazu, dass Martin Haug weiterhin verletzungsbedingt ausgefallen ist und Sven Wirth ebenfalls nicht spielen konnte. Ersatz spielten Laurenz Müller und Lorenz Kaschuba.Zum Spielverlauf ist der Sieg von Levente Szarka zu erwähnen, hinzu kamen ein paar knappere Spiele. Vor allem Armin Bozenhardt war knapp davor einen Sieg einzufahren. In der Verlängerung des Entscheidungssatzes musste er sich allerdings geschlagen geben.
Auch wenn dieser Sieg kein schöner Abschluss der Verbandsklasse-Saison war, ist das bei diesem Gegner, der bis vor einer Woche noch ungeschlagen war, keine Schande. Auch wenn man insgesamt nun wieder direkt abgestiegen ist, hatte meine eine spannende Saison, konnte in vielen Spielen mithalten, den ein oder anderen Überraschungssieg holen und kann soweit zufrieden sein.

 

Nun wünschen wir allen Mannschaften eine erholsame Sommerpause! Wir freuen uns jetzt schon auf die neue Saison wo viele spannende Spiele und (neue) Herausforderungen warten. Bis dahin allen eine schöne und hoffentlich auch trainingstechnisch effektive Zeit! Trainiert werden kann immer, ausgenommen der Schulferien, wo es wieder das Angebot Tennisspielen zu gehen geben wird. Ankündigungen dazu folgen rechtzeitig!