Die Ergebnisse der letzten Woche
SV Böblingen 6 - Jungen 3 = 6:0 
Jungen 2 - TT Mötzingen 1 = 6:1
GSV Maichingen - Senioren  = 7:3
SpVgg Aidlingen - Senioren  = 7:3
Herren 3 - VfL Sindelfingen 3 =  3:9
TTV Gärtringen 2 - Herren 2 =  9:4
Herren 1 - VfL Herrenberg 2 =  9:6
Jungen 3 ohne Chance beim Tabellenzweiten

Ohne Chance waren Jungen 3 beim Tabellenzweiten aus Böblingen und mussten mit einer klaren Niederlage die Heimreise antreten. Aber jedes Spiel bringt unseren Jüngsten wichtige Spielpraxis und mit einem ausgeglichenen Punktekonto haben unsere Jüngsten bisher eine tolle Rückrunde gespielt

Jungen 2 mit weiterem Sieg

Ihr derzeit gute Form untermauerten Jungen 2 mit einem klaren 6:1 Sieg gegen die weitgereisten Gäste aus Mötzingen. Auch wenn die Gäste nur zu Dritt antraten, gilt es die gute Leistung unseres Teams hervorzuheben und der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Glückwunsch an L.Streit, M.Heine, A,Bartsch und M.Bayer zum klaren Sieg und so kann es natürlich weitergehen - am besten gleich nächste Woche gegen Magstadt

Senioren erweisen sich als gute Gäste

Konstanz zeigten unsere Senioren - denn beide Spiele wurden mit 3:7 verloeren.Insofern wäre die Konstanz andersherun besser gewesen. In beiden Spielen konnte man eine starke Aufstellung ( mit Walter,Reim,Mögel und Füll aufbieten) und man spielte wahrlich nicht schlecht. Nur nutze all dies nichts , denn die jeweiligen Gegner konnten bei knappen Spielständen noch eine Schippe drauflegen und damit hatten unsere Mannen zwar das Lob der Gastgeber und die Bestätigung einer durchaus ansprechenden Leistung - aber die Gegner hatten die Punkte - Und wie man weiss, ist der Gewinner eines Spieles immer kulant im Verteilen des Lobes.

Herren 3 verlieren erstmals nach 6 Siegen in Folge

Wenn es Zweifel darüber gab, ob Herren 3 noch wissen, wie sich eine Niederlgae anfühlt, so wurden diese Zweifel vom Tabellenführer aus Sindelfingen zerstreut. Gewarnt durch die Erfolge unseres Teams in der Rückrunde trat der Tabellnführer in Bestbesetzung an und gewann verdient , wenn auch etwas zu hoch mit 9:3. Die Punkte kamen durch das Doppel Jocher/Kaschuba und im Einzel durch J.Dreizehnter und A.Jocher - beide befinden sich derzeit in toller Form und beweisen, dass ein Belagwechsel manchesmal neue Kräfte freisetzt. Diese Niederlage ist kein Beinbruch und in den beiden letzten Spielen kann das Team noch den 6. Platz erreichen. Das wäre ein toller Erfolg und sollte das Ziel sein.

Herren 2 mit bedeutungsloser Niederlage in Gärtringen

Ein Blick auf die Aufstellung zeigte, dass Gärtringen unbedingt den 2.Tabellenplatz und damit die Qualifikation zu den Relegationsspielen erhalten wollte , denn die Gastgeber liefen in sehr starker Formation auf. So gab es am verdienten 9:4 Sieg der Gärtringer nichts zu rütteln, auch wenn sich unser Team durchaus achtbar schlug und die Siege durch die Doppel Verleih/Streit und Kamleitner/Renz und durch T.Feldmann und I.Kamleitner im Einzel machten zumindest das Ergebis optisch ansprechend. Für den Abstiegskampf hatte dieses Spiel keine Bedeutung - hier werden die letzten 3 Spiele ausschlaggebend sein.

Herren 1 ringen Herrenberg nieder

Herren 1 scheinen in der Rückrunde nur 2 Ergebnisse zu kennen - entweder 9:0 oder 9:6. Das zumindest verrät ein Blick auf die bisherigen Ergebnisse. Man war sich vor dem Spiel darüber im klaren, dass es gegen Herrenberg ein knappes und schweres Spiel wird - und so kam es auch, denn die Gäste präsentierten sich als der bisher schwerste Gegner der Rückrunde und waren durchaus bereit und in der Lage, für eine Überraschung zu sorgen. Gleich die Doppel liefen nicht wie gewohnt und der 1:2 Rückstand war auch nicht dazu angetan, uns Sicherheit zu geben. Das an diesemTag groß auftrumpfende vordere Paarkreuz mit L.Szarka und M.Haug brachte uns mit 3:2 in Führung, aber nach Niederlagen von S.Kukulenz gegen einen glänzend aufspielenden C.Götzner und einer knappen Niederlage von T.Klumpp geriet man abermals in Rückstand. Nach einer weiteren Niederlage von T.Laufer blickte man beim 3:5 erstmals in einen Abgrund, doch 4 Siege in Folge wendeten das Blatt zum 7:5. Dabei hing der Sieg von S.Kukulenz am seidenen Faden und er musste auch am Spielende das Glück in Form von Netzbällen heranziehen, um dieses wichtige Spiel noch zu drehen. Aber am Ende hat der Tüchtige auch das notwendige Glück und insofern wurde Stefan zu Recht für den Kampfgeist belohnt - und mit ihm das ganze Team.T.Klumpp holte dann einen 2:9 Rückstand im 5.Satz auf und hatte sogar Matchball - aber der Gegner behielt die Punkte. So musste es beim Stande von 7:6 die alte Garde richten und T.Laufer und T.Verleih bewiesen Nervenstärke und konnten das 9:6 erringen.Es war sicherlich eine gute Probe für das Spiel gegen Leonberg , denn unsere Mannschaft bewies, dass sie sich auch unter Druck zu behaupten weiss und es gibt Spiele, in denen  man den Gegner nicht niederspielt , sondern niederkämpft. Ein Dank an die Zuschauer für die tolle Unterstützung - das war auch ein Matchwinner.

Die Spiele der nächsten Woche
Fr. 27.03. 18:15   J U18 BL TTG Leonberg 1 - Jungen 1 
    19:30   Sen. KL Senioren - TTF Schönaich 
    19:30  D BL Damen 2 - TTG Unterreichenbach 1
Sa. 28.03. 14:00   J U18 KKB SV Gebersheim 2 - Jungen 3 
    15:30   J U18 KL SV Magstadt - Jungen 2
    16:00    D BL Damen 1 - VfL Sindelfingen 4
    18:00 H KK A TTG Leonberg 4 - Herren 3
    18:00   H BL Herren 1 - TV Oberhaugstett 1

Allen Teams viel Erfolg.