Die Ergebnisse der letzten Woche

TSV Höfingen 1 - Damen 2 =  8:2
Damen 2 - Tischtennis Schönbuch  =  0:8
Damen 1 - TSV Höfingen 1 = 6:8 
Herren 3 - Spvgg Warmbronn 2 =  9:2
Herren 2 - SV Böblingen 2 =  5:9
SV Glatten - Herren 1 =  0:9

Damen 2 ohne Chance in den beiden Wochenendspielen

Als eine Nummer zu groß erwiesen sich für Damen 2 der Meister aus Schönbuch und die routinierten Damen aus Höfingen und so blieb es bei den 2 Gegenpunkten durch N.Wanner und das Doppel Walz/Krause. Immerhin hatte man die Ehre, bei der Siegesfeier des Meisters aus Schönbuch dabei gewesen zu sein

Damen 1 mit bitterer Niederlage gegen Höfingen

Es war sicherlich ein bitterer Moment als unsere Damen am Ende eines dramatischen Spieles gegen Höfingen mit leeren Händen dastanden und es gibt wohl 2 Gründe dafür; zum einen erzielte das hintere Paarkreuz von Höfingen alle 6 möglichen Punkte und desweiteren gelang es unseren Damen nicht, der Nervosität wirklich Herr zu werden und bezeichnenderweise gingen alle drei Fünfsatzspiel verloren - davon 2-mal mit 10:12. Wenn es dann nicht läuft, dann kommt auch noch das Pech dazu und so gewann man zwar mit 498 zu 491 Bällen - aber dafür kann man sich bekanntermaßen nichts kaufen. Auch wenn es mit dem Siegen nicht geklappt hat, so muss man der Mannschaft bescheinigen, dass sie alles versuchte und bis zum letzten Ballwechsel kämpfte und insofern kann man sich an Berthold Brecht orientieren : Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. Damit schwebt man jetzt trotz 15:15 Punkten in akuter Abstiegsgefahr und um dies zu verhindern braucht es jetzt 2 Dinge - zum einen einen Sieg gegen Sindelfingen, was man selbst in der Hand hat. Aber es benötigt auch noch die Mithilfe der Konkurrenz und dies hat man nicht in der Hand. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und jetzt gilt es zunächst den eigenen Beitrag zu bringen und dann muss man hoffen ( und vielleicht auch beten) 

Herren 3 haben wohl das Abstiegsgespenst für diese Runde endgültig in Rente geschickt

Als am Sonntag Nachmittag Mannschaftsführer T.Läpple nach getaner Tischtennisarbeit genüsslich seinen Rostbraten verzehrte, konnte er verständlicherweise gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen voller Stolz und Freude auf die bisherige Rückrunde von Herren 3 blicken, denn mit 10:2 Punkten kletterte man aus dem Tabellenkeller ins untere Mittelfeld. Die Ausgangslage war klar, denn mit einem Sieg war man im Abstiegskampf wohl durch - aber die Sportsfreunde aus Warmbronn wollten dies natürlich verhindern. 2 ganz knappe Siege in den Eingangsdoppeln bescherten die 2:1 Führung, die durch 5 Siege in Folge von O.Utz, D.Verleih, T.Läpple, U.Walter und M.Reim auf 7:1 ausgebaut wurde.Damit war die Vorentscheidung gefallen und das vordere Paarkreuz mit O.Utz und D.Verleih machte mit 2 weiteren Siegen den Sack endgültig zu und - um auf den Ausgangspunkt zurückzukommen - bescherten dem Teamkapitän den Genuss seines geliebten Rostbraten ( welcher natürlich seinen Kumpel - das Herrenpils - dabei hatte). Ohne Frage fiel der Sieg zu hoch aus, denn in fast allen knappen Spielen setzten sich unsere Mannen durch ; aber genauso stand ausser Frage, dass der Sieg verdient war. Es sind wohl mehr theoretische Rechenspiele , die noch zum Abstieg von Herren 3 führen können und das Team kann zu recht stolz auf die bisherige Rückrunde sein. Aber der Appetit auf Siege ist noch nicht gestillt und das Team will jetzt durchaus mehr - und das ist gut so

                 Das Bier Stuttgarter Hofbräu Herren Pils wird hier als Produktbild gezeigt.

Herren 2 mit ganz starkem Spiel gegen den Mittabellenführer

Nicht wiederzuerkennen gegenüber dem Geisterspiel gegen Steinenbronn waren Herren 2 gegen den Mittabellenführer Böblingen ( gemeinsam mit Gärtringen 2) und es hätte wahrlich nicht viel zu einem Unentschieden gefehlt. Einstellung , Kampfgeist  und Spielfreude waren vorbildlich und so lieferte man dem hohen Favoriten einen behertzen Kampf, der aber leider punktemäßig nicht belohnt wurde. Nach dem ersten Durchgang führte man noch mit 5:4 ( Siege durch das Doppel Verleih/Rappold, T.Verleih, J.Streit, J.Rappold, I.Kamleitner). Dann jedoch gingen 2 Schlüsselspiele ( T.Verleih und T.Feldmann) ganz knapp verloren und so konnte Böblingen noch einmal den Kopf aus der Schlinge ziehen. Trotz der Niederlage können und sollten Herren 2 aber gestärkt aus diesem Spiel hervorgehen und diese Leistung macht Mut für die kommenden Spiele.Wer so spielt, steigt nicht ab

Herren 1 mit drittem 9:0 Sieg in Folge

Mit allem konnte man beim Auswärtsspiel von Herren 1 in Glatten rechnen , aber sicherlich nicht mit einem 9:0 Sieg, denn die Glattener hatten in der Vorrunde unserem Team bei unserem 9:4 Sieg doch einiges an Problemen bereitet. Aber wie bereits in den beiden Spielen davor, präsentierte sich unser Sextett in Topform und ließ den Gastgebern zu keinem Zeitpunkt eine Chance. Gleich die Doppel brachten ( wieder einmal) die Vorentscheidung und von dem 3:0 erholten sich die Gastgeber nicht mehr und so konnte in den nachfolgenden Einzeln das Ergebnis sukzessive auf 9:0 erhöht werden. Unser Team ist derzeit in sehr guter Form und dies braucht es auch für die kommenden schweren Aufgaben - aber man ist bestens gerüstet und jetzt gilt es diese Form zu konservieren oder gar noch auszubauen

Die Spiele der nächsten Woche

Fr. 13.03. 18:30  J U18 BL Jungen 1 - SV Böblingen 2
    19:30   Sen. KL Senioren - VfL Oberjettingen 
Sa. 14.03. 14:00   J U18 KKB Jungen 3 - SKV Rutesheim 3 
    14:00   J U18 KL Jungen 2 - VfL Sindelfingen 4
    14:00   J U18 BL Jungen 1 - VfL Herrenberg 2
    15:00    D BL Damen 2 - VfL Stammheim 1
    18:00   H KK A SV Gebersheim - Herren 3 

Allen Teams viel Erfolg