Die Ergebnisse der letzten Woche

TT Schönbuch 3 - Jungen 3   =  6:1
Jungen 1 - CVJM Grüntal 1 =  6:2
Senioren  - VfL Sindelfingen = 7:5
Spvgg Aidlingen 1 - Damen 2 =  8:0
Damen 2 - VfL Sindelfingen 4  2:8
Damen 1 - VfL Stammheim   7:7
Herren 3 - TSV Malmsheim 1 =  9:4
Herren 2 - TSV Steinenbronn 2 =  1:9
Herren 1 - Herrenberg 2 = 4:2 ( Pokal) 
TTC Ottenbronn 2 - Herren 1 =  0:9

Jungen 3 etwas unter Wert geschlagen

Das 1:6 hört und liest sich klarer an als das Spiel war, denn einige Spiele waren sehr umkämpft. Aber der Sieg der Schönbucher war zweifelsohne verdient und trotz guter Gegenwehr blieb es beim Ehrenpunkt durch Maurice Wagner, der bei seinem 5-Satz Sieg Nervenstärke bewies.

Jungen 1 verteidigen Tabellenplatz 3

Jungen 1 wussten um die Schwere der Aufgabe gegen Grüntal, denn in der Vorrunde gab es eine 4:6 Niederlage. Bei beiden teams fehlte die Nr.1 ( auf unserer Seite war L.Müller krank), wurde aber durch B. Dieners sehr gut vertreten. Nach dem 1:1 in den Doppeln konnten L.Kaschuba, T.Kschonz und B.Dieners die 4:1 Führung erspielen, die von den Gästen nicht mehr aufzuholen war. Abermals das glänzend disponierte 1.PK mit L.Kaschuba und T.Kschonz sicherte dann den 6:2 Sieg und bei nunmehr 12:6 Punkten ist Tabellenplatz 3 in Reichweite - und dies wäre ein toller Erfolg

Senioren mit schönem Erfolgserlebnis gegen Sindelfingen

Nach Wochen der Ergebnisdürre wollten unsere Senioren mal wieder ein Erfolgserlebnis haben und dies gelang auch durch einen harumkämpften 7:5 Erfolg gegen die Sportfreunde aus Sindelfingen.Nicht unwesentlichen Anteil daran hatte Vielspieler Uwe Walter, der beide Einzel und zusammen mit H.Mögel auch beide Doppel gewann und damit zweifelsohne zum Matchwinner wurde.Weitere Punkte kamen durch H.Mögel, R.Wöhl und O.Füll - macht summa summarum 7 Punkte und damit genug zum Siegen.25:18 Sätze zeigen, dass es ein verdienter Sieg war und so kann es für die Senioren weitergehen.

Damen 2 ohne Chance in Aidlingen und gegen Sindelfingen

0:8 ist natürlich immer eine Sache, die schwer zu verdauen ist und so wird es wohl auch unseren Damen gehen. Allerdings gestalteten sich die einzelnen Spiele knapper als es das Ergebnis vermuten lässt und bereits in den beiden Eingangsdoppeln klebte unserem Team das pech an den Schlägern, denn beide Spiele gingen knapp im 5.Satz verloren und danach nahm das Unheil dann seinen Lauf. Gegen Sindelfingen ging es dann einiges knapper zu und das Satzverhältnis von 15:27 zeigt , dass es nicht nur Gegenwher gab, sondern dass sich diese auch in Punkt- und Satzgewinnen manifestierte.Aber Sindelfingens Oldies waren zu abgezockt, um sich die Butter vom Brot nehmen zu lassen und entschieden die knappen Spiele für sich. So blieb es bei Gegenpunkten durch die 2x mal erfolgreiche N.Krause 

Damen 1 : Punkt gewonnen oder verloren ?

Unentschieden sind im Tischtennis immer eine eigenartige Sache und normalerweise lassen sie viel Interpretationsspielraum darüber, ob es ein gewonnener oder verlorener Punkt war. Im Falle des Spieles unserer Damen gegen Stammeheit herrschte wohl Einstimmigkeit darüber, dies als verlorenen Punkt einzuordnen, denn nach einem Traumstart mit 5:0 musste man am Ende noch ein 7:7 hinnehmen und entsprechend waren unsere Damen verständlicherweise etwas enttäuscht.Nach dem 5:0 Start zeigte Stammheim aber Kämpferqualitäten und hatte beim 5:4 den Anschluss hergestellt.und danch wogte das Spiel hin und her. Auf Seiten unserer Damen konnten die Doppel sowie die 2-mal erfolgreiche K.Herr überzeugen.Trotz der verständlichen Enttäuschung sollte der Blick nach vorne gerichtet werden, denn zum einen ist 1 Punkt besser als kein Punkt und zum anderen erlaubt die ungewöhnliche Tabellensituation mit noch 6 abstiegsgefährdeten Mannschaften kein langes Lamentieren und gleich nächste Woche gegen Höfingen steht für Damen 1 das nächste wichtige Spiel an und der Verfasser dieser Zahlen glaubt an die Stärke unseres Teams. Ein Blick auf die Tabelle zeigte die ungewöhnliche Situation, denn derzeit befindet sich Höfingen mit 13:11 Punkten auf einem Abstiegsplatz ( !!!)

Aufsteiger 1 Tischtennis Schönbuch 13 10 3 0 101:60 23:3
  2 VfL Sindelfingen IV 15 8 1 6 101:72 17:13
  3 VfL Stammheim 14 7 2 5 87:72 16:12
  4 TTG Unterreichenbach-Dennjächt 13 6 3 4 83:81 15:11
  5 Spvgg Weil der Stadt 1 14 6 3 5 90:73 15:13
  6 SpVgg Aidlingen 13 6 2 5 80:74 14:12
Absteiger 7 TSV Höfingen 12 5 3 4 76:68 13:11
Absteiger 8 Spvgg Weil der Stadt 2 12 0 3 9 35:93 3:21
Absteiger 9 TTV Gärtringen IV 12 0 2 10 34:94 2:22

Herren 3 entfernen sich weiter von den Abstiegsrängen

Die Bedeutung des Spiels war sowhohl unserem team als auch den Sportsfreunden aus Malmsheim klar und unserer Team wollte den derzeitigen Lauf nutzen, um sich durch einen Sieg gegen den Mitkonkurrenten um den Abstieg weitere Luft zu verschaffen. Und dies gelang mit einem 9:4 Sieg eindrucksvoll , auch wenn das Spiel verständlicherweise von einer gewissen Nervosität geprägt war. Über 2:1, 3:2 und 4:3 konnte das hintere Paarkreuz durch Siege von M.Reim und J.Dreizehnter ( seit neustem mit kurzen Noppen spielend) den vorentscheidenden 6:3 Vorsprung herausholen.O.Utz und M.Kling nutzen diese Vorlage und erhöhten durch knappe Siege auf 8:3 und so blieb es dann T.Läpple vorbehalten, den 9:4 Endstand herzustellen. Insgesamt wiederum ein konzentrierter Auftritt des Teams und der Abstand zu den anderen Mannschaften wächst. Nächste Woche kann man durch einen Sieg gegen Warmbronn wohl in Sachen Nichtabstieg alles klar machen und Herren 3 werden sicherlich alles daran setzen, dies auch zu erreichen.Hier der nicht unerfreuliche Blick auf die Tabelle

Aufsteiger 1 VfL Sindelfingen III 17 16 1 0 152:55 33:1
Relegation 2 FC-SF Münklingen 14 13 0 1 122:28 26:2
  3 SV Gebersheim 15 9 3 3 110:96 21:9
  4 TSV Höfingen II 18 8 3 7 117:117 19:17
  5 TSV Weissach 16 9 0 7 108:104 18:14
  6 TTG Leonberg/Eltingen IV 14 6 1 7 97:99 13:15
  7 Spvgg Weil der Stadt III 15 6 0 9 86:105 12:18
  8 SpVgg Renningen II 15 4 2 9 85:117 10:20
Absteiger 9 SpVgg Warmbronn II 15 3 2 10 77:119 8:22
Absteiger 10 TSV Malmsheim 15 3 1 11 70:119 7:23
Absteiger 11 SpVgg Aidlingen II 16 1 1 14 72:137 3:29

Herren 2 gegen Steinenbronn von der Rolle

Schwach begonnen , dann zusehends abgebaut und fast kollektiv versagt - das ist die kurrze und treffende Beschreibung des Spiels von Herren 2 gegen Steinenbronn. Die Aufzählung all der Dinge, die schlecht liefen würde wohl die Kapazität der Homepage sprengen - deshalb soll erst gar nicht erst der Versuch einer solchen Analyse gestartet werden und stattdessen wird gütigerweise der Mantel des Schweigens über das Ganze gehüllt . Einzig Ersatzmann U.Walter verdient Erwähnung, der auch für den Ehrenpunkt verantwortlich zeichnete. Jeder Sportler weiss, dass es solche verhexten Tage im Sport gibt und am besten vergisst man das ganze schnell und konzentriert sich auf das nächste Spiele - welches nur besser werden kann. 

Herren 1 mit gutem Auftritt im Pokal

Das Pokallos hatte Herren 1 mit Herrenberg einen sehr schweren Gegner beschert und die Aufstellung der Herrenberger zeigte, dass man nicht gewillt war, die Punkte kampflos in Weil der Stadt abzugeben. Aber unser Team ( bestehend aus L.Szarka,S.Kukulenz und T.Klumpp) spielte sehr konzentriert und zwang den starken Gegner verdientermaßen mit 4:2 in die Knie. Die Punkte kamen durch L.Szarka (2) , S.Kukulenz (1) und das Doppel Szarka / Kukulenz. Damit hat man die Pokalendrunde erreicht.

Herren 1 mit zweitem 9:0 Sieg in Serie

Ein Sieg von Herren 1 beim Tabellenletzten aus Ottenbronn war sicherlich zu erwarten - aber ein 9:0 war wohl weder von uns noch von den sympathischen Gastgebern einkalkuliert worden. Zu den Ottenbronnern haben wir einen gute und freundschatliche Verbindung und so entwickelte sich am Sonntagmorgen ein munteres Spiel, in welchem wir die 3 knappen Spiele gewannen und damit den 9:0 Kantersieg perfekt machen  konnten. Positiv anzumerken ist, dass das gesamte Team sehr konzentriert und fokussiert auftrat und damit nahtlos an die gute Leistung aus dem Birkenfeld Spiel anknüpfte. Damit ist unserem Team auch rechnerisch der 2.Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen , aber das Team arbeitet natürlich darauf hin, dass es am 18.4. zu einem Endspiel um die Meisterschaft gegen Leonberg kommt.   

Die Spiele der nächsten Woche

Sa. 07.03. 14:00   J U18 KKB Jungen 3 - TTG Leonberg 3 
    18:00     D BL TSV Höfingen - Damen 2 
    18:00   H BL SV Glatten - Herren 1
So. 08.03. 10:00   H BK Herren 2 - SV Böblingen 2
    10:00   H KK A Herren 3 - SpVgg Warmbronn 2 
    10:00   D BL Damen 2 - TT Schönbuch 1
    10:00    D BL Damen 1 - TSV Höfingen 1

Allen Teams viel Erfolg - besonderer Fokus liegt diesesmal bei Damen 1 und Herren 3.