Aktuelle Meldungen

Spvgg Weil der Stadt II - SV Rohrau  = 7:5
TTV Gärtringen II - Spvgg Weil der Stadt II  = 2:4
Spvgg Weil der Stadt II - SpVgg Aidlingen  = 6:3
Spvgg Weil der Stadt - TTV Gärtringen  = 4:6
Spvgg Weil der Stadt III - FSV Deufringen  = 1:9
Spvgg Weil der Stadt II - SV Leonberg/Eltingen III  = 9:3
Spvgg Weil der Stadt - TTC Mühringen  = 3:8
TSV Betzingen - Spvgg Weil der Stadt  = 9:6
 
Mädchen 2 gewinnen gegen Aidlingen

Am Samstag ging unsere zweite Mädchenmannschaft mit unseren zwei Jules an den Start. Jule Westphal hatte einen starken Tag und konnte alle ihre Einzel gewinnen. Auch Jule Brand, die noch in ihrer ersten Punktspielsaison ist spielte toll und gewann zwei ihrer Spiele. Auch im Doppel sind die beiden gut, denn sie konnten gewinnen und damit den Sieg sicherstellen. Glückwunsch!

 
Jungen U13 verlieren ganz knapp

Dieses Mal spielten für die Jungs die Stammspieler Matteo und Marc Righi, unterstützt durch Heike Jocher und Benno Bastian Lock.
Früh zeigte sich, dass das Spiel wohl knapp werden würde. Nach 1:1 Doppeln und 2:2 durch einen Einzelsieg von Marco, ging man mit 2:4 in Rückstand. Dies konnte aber durch Spiele von Heike und erneut Marco wieder ausgleichen. Leider verlor man die beiden Spiele am hinteren Paarkreuz, sodass es nicht für einen oder zwei Punkte reichte. Sehr schade, denn Heike, als auch Matteo verloren jeweils ein spiel knapp im fünften Satz, sodass vielleicht zumindest ein Unentschieden drin gewesen wäre.  

 
Senioren 2 erfolgreich gegen Rohrau

Es spielten am Dienstagabend Thomas Verleih, Thomas Feldmann, Bruno Sawall und Uwe Walter. Das vordere Paarkreuz konnte mit seinen 4 Siegen maßgeblich zum Sieg beitragen. Die andere Hälfte an Punkten konnten Bruno und jeweils eins der Doppel am Anfang und am Schluss beitragen. Glückwunsch!

 

Damen 1 verlieren gegen Tabellenführer

Dass es gegendie Mannschaft aus Mühringen für unsere Mannschaft in Startformation zwar schwer werden würde war klar, als idie Gegnerinnen allerdings ohne deren Nummer 1 Hannah Sauter die Halle betraten kam etwas Hoffnung auf. Dies war nicht ganz unbegründet. Bettina Westphal und Laura Streit konnten gegen das gegnerische Zweierdoppel deutlich gewinnen, die anderen beiden erwischten das schwere Doppel und verloren daher. Die erste Einzelrunde lief dann nicht sonderlich gut. Trotz teilweise hoher Führungen gelang es nicht, die Spiele bzw. erstmalSätze für sich zu entscheiden. So gewann nur Katrin Herr ihr Spiel. Die zweite Runde lief leider auch nicht sonderlich besser auch wenn alle sehr gut mitspielen konnte. Laura konnte gegen die Nummer 4 zwar gewinnen, trotzdem stand es vor der letzten Runde schon 3:7. Katrin Herr gab alles gegen die deutlich stärkere Nummer 1, spielte gut, musste sich allerdings im fünften Satz geschlagen geben. Auch wenn dieses Ergebnis deutlich erscheint, so war ein Hauch einer Chance da, dennoch ist diese Niederlage gegen den bis Dato 10:0 stehenden Gegner kein Beinbruch.

 

Herren 3 erneut unterlegen

Ähnlcih wie letzte Woche, mussten die Herren ihre zwei Spieler Lorenz Kaschuba und Nico Streit an die parallel spielende zweite Mannschaft abgeben und trat deshalb mit Ingo Kamleitner, Thomas Feldmann, Josef Streit, Dominik Verleih, Thomas Henseler und Achim Renz gegen die starken und teils altbekannten Deufringer an. Der erste und einzige Gegenpunkt kam durch das Doppel Henseler und Feldmann. Achim Renz, der sonst in der vierten Mannschaft überzeugt, verlor genauso wie Thomas Henseler ganz knapp im Entscheidungssatz. So blieb es aber beim 9:1 und dieses Ergebnis überrascht nicht sonderlich. Die Mannschaft ist in dieser Liga einfach etwas überfordert insbesondere wenn zwei wichtige Spieler fehlen. Kopf hoch und viel Erfolg weiterhin!

 

Herren 2 mit erfolgreichem Wochenende und der Herbstmeisterschaft!!

Freitagabend stand das ausgeloste Pokalspiel gegen die Gärtringer Mannschaft an. Es spielten für unsere Mannschaft nach mehreren durchgesprochenen Konstellationen letzten Endes Sebastian Schulz, Jörg Rappold und Thomas Verleih. Der gegnerische Spieler Dannwolf erwischte einen starken Tag und unsere Spielr mussten sich gegen ihn geschlagen geben. Alle anderen Spiele, also je ein Einzel der Angetretenen, sowie das Doppel Schulz/Verleih waren siegreich und sicherten das Weiterkommen in die nächste Runde.
Am Tag drauf wartete eine schwierige und zugleich wichtige Partie gegen den Konkurrenten Leonberg/Eltingen. Zu diesem Spiel trat man in fast gewohnter Aufstellung an: Schulz, Rappold, Verleih, Neis, Kaschuba, Streit. Die Doppel brachten eine 2:1Führung ein, die sofort durch das vordere und mittlere Paarkreuz mit sehr deutlichen Siegen ausgebaut werden konnte. Nico Streits Sieg gegen den ehemaligen Weil de Städter Matthias Bleicher schloss die erste Einzelrunde mit 7:2 ab. Nach dedm knappen Sieg von Sebastian Schulz, musste sich Jörg gegen den jungen Kevin Höschele deulicher anmaßend als es war geschlagen geben und Thomas Verleih erkämpfte in seinem letzten einzel, mit dem Wissen dass Mannschaftskamerad Michael Neis schon gewonnen hatte und der Sieg nicht mehr zu nehmen war, einen knappen Fünf-Satz-Sieg mit etwasGlück und so stand das doch überraschend deutliche Ergebnis von 9:3 fest, was die Herbstmeisterschaft mit nunmehr 18:0 Spielen und deultichem Abstand auf die Verfolger besiegelte. Herzlichen Glückwunsch!

Herren 1 mit knapper Niederlage

Am Sonntagmorgen stand die Fahrt zum Tabellenzweiten, allerdings punktgleich mit dem Ersten, Betzingen an. Die Herren spielten in Stammaufstellung und starteten wie oftmals durch einen Sieg von Szarka/Walz mit einem 2:1 Rückstand, und einem folgenden Sieg von Levente, dr auch sein zweites Spiel gewann. Ebenfalls zweimalsiegreich war Markus Walz. Auch Stefan Kukulenz konnte einen Sieg beitragen. Das Spiel war die meiste Zeit sehr ausgeglichen, beim Stand von 6:6 gelang es unserer Mannschaft aber leider nicht Schritt zu halten und drei Spiele in Folge gingen verloren und amit auch die Partie. Schade, nächstes Mal läuft es wieder besser. Viel Erfolg hierfür!

 

Die Begegnungen des kommenden Spieltags:

Di. 26.11.2019 19:30  t/v   Sen. BL Spvgg Weil der Stadt - TSV Grafenau 
Fr. 29.11.2019 19:30   Sen. KL VfL Oberjettingen - Spvgg Weil der Stadt II 
    20:00   D-Bezirkspokal I (LL-BL) Spvgg Weil der Stadt II - SpVgg Aidlingen 
Sa. 30.11.2019 14:00  h/v   J 13 MC Tischtennis Schönbuch - Spvgg Weil der Stadt 
    15:30   M 18 BL TSV Kuppingen - Spvgg Weil der Stadt II 
    18:00   H LL TTC Rottweil - Spvgg Weil der Stadt 
    19:00   H BL TSV Steinenbronn - Spvgg Weil der Stadt II 
Spvgg Weil der Stadt II - SV Rohrau  = 7:5
TTV Gärtringen II - Spvgg Weil der Stadt II  = 2:4
Spvgg Weil der Stadt II - SpVgg Aidlingen  = 6:3
Spvgg Weil der Stadt - TTV Gärtringen  = 4:6
Spvgg Weil der Stadt III - FSV Deufringen  = 1:9
Spvgg Weil der Stadt II - SV Leonberg/Eltingen III  = 9:3
Spvgg Weil der Stadt - TTC Mühringen  = 3:8
TSV Betzingen - Spvgg Weil der Stadt  = 9:6
 
Mädchen 2 gewinnen gegen Aidlingen

Am Samstag ging unsere zweite Mädchenmannschaft mit unseren zwei Jules an den Start. Jule Westphal hatte einen starken Tag und konnte alle ihre Einzel gewinnen. Auch Jule Brand, die noch in ihrer ersten Punktspielsaison ist spielte toll und gewann zwei ihrer Spiele. Auch im Doppel sind die beiden gut, denn sie konnten gewinnen und damit den Sieg sicherstellen. Glückwunsch!

 
Jungen U13 verlieren ganz knapp

Dieses Mal spielten für die Jungs die Stammspieler Matteo und Marc Righi, unterstützt durch Heike Jocher und Benno Bastian Lock.
Früh zeigte sich, dass das Spiel wohl knapp werden würde. Nach 1:1 Doppeln und 2:2 durch einen Einzelsieg von Marco, ging man mit 2:4 in Rückstand. Dies konnte aber durch Spiele von Heike und erneut Marco wieder ausgleichen. Leider verlor man die beiden Spiele am hinteren Paarkreuz, sodass es nicht für einen oder zwei Punkte reichte. Sehr schade, denn Heike, als auch Matteo verloren jeweils ein spiel knapp im fünften Satz, sodass vielleicht zumindest ein Unentschieden drin gewesen wäre.  

 
Senioren 2 erfolgreich gegen Rohrau

Es spielten am Dienstagabend Thomas Verleih, Thomas Feldmann, Bruno Sawall und Uwe Walter. Das vordere Paarkreuz konnte mit seinen 4 Siegen maßgeblich zum Sieg beitragen. Die andere Hälfte an Punkten konnten Bruno und jeweils eins der Doppel am Anfang und am Schluss beitragen. Glückwunsch!

 

Damen 1 verlieren gegen Tabellenführer

Dass es gegendie Mannschaft aus Mühringen für unsere Mannschaft in Startformation zwar schwer werden würde war klar, als idie Gegnerinnen allerdings ohne deren Nummer 1 Hannah Sauter die Halle betraten kam etwas Hoffnung auf. Dies war nicht ganz unbegründet. Bettina Westphal und Laura Streit konnten gegen das gegnerische Zweierdoppel deutlich gewinnen, die anderen beiden erwischten das schwere Doppel und verloren daher. Die erste Einzelrunde lief dann nicht sonderlich gut. Trotz teilweise hoher Führungen gelang es nicht, die Spiele bzw. erstmalSätze für sich zu entscheiden. So gewann nur Katrin Herr ihr Spiel. Die zweite Runde lief leider auch nicht sonderlich besser auch wenn alle sehr gut mitspielen konnte. Laura konnte gegen die Nummer 4 zwar gewinnen, trotzdem stand es vor der letzten Runde schon 3:7. Katrin Herr gab alles gegen die deutlich stärkere Nummer 1, spielte gut, musste sich allerdings im fünften Satz geschlagen geben. Auch wenn dieses Ergebnis deutlich erscheint, so war ein Hauch einer Chance da, dennoch ist diese Niederlage gegen den bis Dato 10:0 stehenden Gegner kein Beinbruch.

 

Herren 3 erneut unterlegen

Ähnlcih wie letzte Woche, mussten die Herren ihre zwei Spieler Lorenz Kaschuba und Nico Streit an die parallel spielende zweite Mannschaft abgeben und trat deshalb mit Ingo Kamleitner, Thomas Feldmann, Josef Streit, Dominik Verleih, Thomas Henseler und Achim Renz gegen die starken und teils altbekannten Deufringer an. Der erste und einzige Gegenpunkt kam durch das Doppel Henseler und Feldmann. Achim Renz, der sonst in der vierten Mannschaft überzeugt, verlor genauso wie Thomas Henseler ganz knapp im Entscheidungssatz. So blieb es aber beim 9:1 und dieses Ergebnis überrascht nicht sonderlich. Die Mannschaft ist in dieser Liga einfach etwas überfordert insbesondere wenn zwei wichtige Spieler fehlen. Kopf hoch und viel Erfolg weiterhin!

 

Herren 2 mit erfolgreichem Wochenende und der Herbstmeisterschaft!!

Freitagabend stand das ausgeloste Pokalspiel gegen die Gärtringer Mannschaft an. Es spielten für unsere Mannschaft nach mehreren durchgesprochenen Konstellationen letzten Endes Sebastian Schulz, Jörg Rappold und Thomas Verleih. Der gegnerische Spieler Dannwolf erwischte einen starken Tag und unsere Spielr mussten sich gegen ihn geschlagen geben. Alle anderen Spiele, also je ein Einzel der Angetretenen, sowie das Doppel Schulz/Verleih waren siegreich und sicherten das Weiterkommen in die nächste Runde.
Am Tag drauf wartete eine schwierige und zugleich wichtige Partie gegen den Konkurrenten Leonberg/Eltingen. Zu diesem Spiel trat man in fast gewohnter Aufstellung an: Schulz, Rappold, Verleih, Neis, Kaschuba, Streit. Die Doppel brachten eine 2:1Führung ein, die sofort durch das vordere und mittlere Paarkreuz mit sehr deutlichen Siegen ausgebaut werden konnte. Nico Streits Sieg gegen den ehemaligen Weil de Städter Matthias Bleicher schloss die erste Einzelrunde mit 7:2 ab. Nach dedm knappen Sieg von Sebastian Schulz, musste sich Jörg gegen den jungen Kevin Höschele deulicher anmaßend als es war geschlagen geben und Thomas Verleih erkämpfte in seinem letzten einzel, mit dem Wissen dass Mannschaftskamerad Michael Neis schon gewonnen hatte und der Sieg nicht mehr zu nehmen war, einen knappen Fünf-Satz-Sieg mit etwasGlück und so stand das doch überraschend deutliche Ergebnis von 9:3 fest, was die Herbstmeisterschaft mit nunmehr 18:0 Spielen und deultichem Abstand auf die Verfolger besiegelte. Herzlichen Glückwunsch!

Herren 1 mit knapper Niederlage

Am Sonntagmorgen stand die Fahrt zum Tabellenzweiten, allerdings punktgleich mit dem Ersten, Betzingen an. Die Herren spielten in Stammaufstellung und starteten wie oftmals durch einen Sieg von Szarka/Walz mit einem 2:1 Rückstand, und einem folgenden Sieg von Levente, dr auch sein zweites Spiel gewann. Ebenfalls zweimalsiegreich war Markus Walz. Auch Stefan Kukulenz konnte einen Sieg beitragen. Das Spiel war die meiste Zeit sehr ausgeglichen, beim Stand von 6:6 gelang es unserer Mannschaft aber leider nicht Schritt zu halten und drei Spiele in Folge gingen verloren und amit auch die Partie. Schade, nächstes Mal läuft es wieder besser. Viel Erfolg hierfür!

 

Die Begegnungen des kommenden Spieltags:

Di. 26.11.2019 19:30  t/v   Sen. BL Spvgg Weil der Stadt - TSV Grafenau 
Fr. 29.11.2019 19:30   Sen. KL VfL Oberjettingen - Spvgg Weil der Stadt II 
    20:00   D-Bezirkspokal I (LL-BL) Spvgg Weil der Stadt II - SpVgg Aidlingen 
Sa. 30.11.2019 14:00  h/v   J 13 MC Tischtennis Schönbuch - Spvgg Weil der Stadt 
    15:30   M 18 BL TSV Kuppingen - Spvgg Weil der Stadt II 
    18:00   H LL TTC Rottweil - Spvgg Weil der Stadt 
    19:00   H BL TSV Steinenbronn - Spvgg Weil der Stadt II 
Senioren II - SV Rohrau  = 7:5
TTV Gärtringen II - Herren II  = 2:4
Mädchen II - SpVgg Aidlingen  = 6:3
Jungen U13 - TTV Gärtringen  = 4:6
Herren III - FSV Deufringen  = 1:9
Herren II - SV Leonberg/Eltingen III  = 9:3
Damen I - TTC Mühringen  = 3:8
TSV Betzingen - Herren I = 9:6
 
Mädchen 2 gewinnen gegen Aidlingen

WhatsApp Image 2019 11 23 at 15.44.36Am Samstag ging unsere zweite Mädchenmannschaft mit unseren zwei Jules an den Start. Jule Westphal hatte einen starken Tag und konnte alle ihre Einzel gewinnen. Auch Jule Brand, die noch in ihrer ersten Punktspielsaison ist spielte toll und gewann zwei ihrer Spiele. Auch im Doppel sind die beiden gut, denn sie konnten gewinnen und damit den Sieg sicherstellen. Glückwunsch!

 WhatsApp Image 2019 11 23 at 15.41.33
Jungen U13 verlieren ganz knapp

Dieses Mal spielten für die Jungs die Stammspieler Matteo und Marc Righi, unterstützt durch Heike Jocher und Benno Bastian Lock.
Früh zeigte sich, dass das Spiel wohl knapp werden würde. Nach 1:1 Doppeln und 2:2 durch einen Einzelsieg von Marco, ging man mit 2:4 in Rückstand. Dies konnte aber durch Spiele von Heike und erneut Marco wieder ausgleichen. Leider verlor man die beiden Spiele am hinteren Paarkreuz, sodass es nicht für einen oder zwei Punkte reichte. Sehr schade, denn Heike, als auch Matteo verloren jeweils ein spiel knapp im fünften Satz, sodass vielleicht zumindest ein Unentschieden drin gewesen wäre.  

 
Senioren 2 erfolgreich gegen Rohrau

Es spielten am Dienstagabend Thomas Verleih, Thomas Feldmann, Bruno Sawall und Uwe Walter. Das vordere Paarkreuz konnte mit seinen 4 Siegen maßgeblich zum Sieg beitragen. Die andere Hälfte an Punkten konnten Bruno und jeweils eins der Doppel am Anfang und am Schluss beitragen. Glückwunsch!

 

Damen 1 verlieren gegen Tabellenführer

Dass es gegendie Mannschaft aus Mühringen für unsere Mannschaft in Startformation zwar schwer werden würde war klar, als idie Gegnerinnen allerdings ohne deren Nummer 1 Hannah Sauter die Halle betraten kam etwas Hoffnung auf. Dies war nicht ganz unbegründet. Bettina Westphal und Laura Streit konnten gegen das gegnerische Zweierdoppel deutlich gewinnen, die anderen beiden erwischten das schwere Doppel und verloren daher. Die erste Einzelrunde lief dann nicht sonderlich gut. Trotz teilweise hoher Führungen gelang es nicht, die Spiele bzw. erstmalSätze für sich zu entscheiden. So gewann nur Katrin Herr ihr Spiel. Die zweite Runde lief leider auch nicht sonderlich besser auch wenn alle sehr gut mitspielen konnte. Laura konnte gegen die Nummer 4 zwar gewinnen, trotzdem stand es vor der letzten Runde schon 3:7. Katrin Herr gab alles gegen die deutlich stärkere Nummer 1, spielte gut, musste sich allerdings im fünften Satz geschlagen geben. Auch wenn dieses Ergebnis deutlich erscheint, so war ein Hauch einer Chance da, dennoch ist diese Niederlage gegen den bis Dato 10:0 stehenden Gegner kein Beinbruch.

 

Herren 3 erneut unterlegen

Ähnlcih wie letzte Woche, mussten die Herren ihre zwei Spieler Lorenz Kaschuba und Nico Streit an die parallel spielende zweite Mannschaft abgeben und trat deshalb mit Ingo Kamleitner, Thomas Feldmann, Josef Streit, Dominik Verleih, Thomas Henseler und Achim Renz gegen die starken und teils altbekannten Deufringer an. Der erste und einzige Gegenpunkt kam durch das Doppel Henseler und Feldmann. Achim Renz, der sonst in der vierten Mannschaft überzeugt, verlor genauso wie Thomas Henseler ganz knapp im Entscheidungssatz. So blieb es aber beim 9:1 und dieses Ergebnis überrascht nicht sonderlich. Die Mannschaft ist in dieser Liga einfach etwas überfordert insbesondere wenn zwei wichtige Spieler fehlen. Kopf hoch und viel Erfolg weiterhin!

 

Herren 2 mit erfolgreichem Wochenende und der Herbstmeisterschaft!!

Freitagabend stand das ausgeloste Pokalspiel gegen die Gärtringer Mannschaft an. Es spielten für unsere Mannschaft nach mehreren durchgesprochenen Konstellationen letzten Endes Sebastian Schulz, Jörg Rappold und Thomas Verleih. Der gegnerische Spieler Dannwolf erwischte einen starken Tag und unsere Spielr mussten sich gegen ihn geschlagen geben. Alle anderen Spiele, also je ein Einzel der Angetretenen, sowie das Doppel Schulz/Verleih waren siegreich und sicherten das Weiterkommen in die nächste Runde.
Am Tag drauf wartete eine schwierige und zugleich wichtige Partie gegen den Konkurrenten Leonberg/Eltingen. Zu diesem Spiel trat man in fast gewohnter Aufstellung an: Schulz, Rappold, Verleih, Neis, Kaschuba, Streit. Die Doppel brachten eine 2:1Führung ein, die sofort durch das vordere und mittlere Paarkreuz mit sehr deutlichen Siegen ausgebaut werden konnte. Nico Streits Sieg gegen den ehemaligen Weil de Städter Matthias Bleicher schloss die erste Einzelrunde mit 7:2 ab. Nach dedm knappen Sieg von Sebastian Schulz, musste sich Jörg gegen den jungen Kevin Höschele deulicher anmaßend als es war geschlagen geben und Thomas Verleih erkämpfte in seinem letzten einzel, mit dem Wissen dass Mannschaftskamerad Michael Neis schon gewonnen hatte und der Sieg nicht mehr zu nehmen war, einen knappen Fünf-Satz-Sieg mit etwasGlück und so stand das doch überraschend deutliche Ergebnis von 9:3 fest, was die Herbstmeisterschaft mit nunmehr 18:0 Spielen und deultichem Abstand auf die Verfolger besiegelte. Herzlichen Glückwunsch!

WhatsApp Image 2019 11 24 at 19.25.02

 

Herren 1 mit knapper Niederlage

Am Sonntagmorgen stand die Fahrt zum Tabellenzweiten, allerdings punktgleich mit dem Ersten, Betzingen an. Die Herren spielten in Stammaufstellung und starteten wie oftmals durch einen Sieg von Szarka/Walz mit einem 2:1 Rückstand, und einem folgenden Sieg von Levente, dr auch sein zweites Spiel gewann. Ebenfalls zweimalsiegreich war Markus Walz. Auch Stefan Kukulenz konnte einen Sieg beitragen. Das Spiel war die meiste Zeit sehr ausgeglichen, beim Stand von 6:6 gelang es unserer Mannschaft aber leider nicht Schritt zu halten und drei Spiele in Folge gingen verloren und amit auch die Partie. Schade, nächstes Mal läuft es wieder besser. Viel Erfolg hierfür!

 

Die Begegnungen des kommenden Spieltags:

Di. 26.11.2019 19:30  t/v   Sen. BL Spvgg Weil der Stadt - TSV Grafenau 
Fr. 29.11.2019 19:30   Sen. KL VfL Oberjettingen - Spvgg Weil der Stadt II 
    20:00   D-Bezirkspokal I (LL-BL) Spvgg Weil der Stadt II - SpVgg Aidlingen 
Sa. 30.11.2019 14:00  h/v   J 13 MC Tischtennis Schönbuch - Spvgg Weil der Stadt 
    15:30   M 18 BL TSV Kuppingen - Spvgg Weil der Stadt II 
    18:00   H LL TTC Rottweil - Spvgg Weil der Stadt 
    19:00   H BL TSV Steinenbronn - Spvgg Weil der Stadt II 

Sarah Jocher qualifizierte sich dank der gewonnenen Schwerpunktrangliste für dieses Turnier in Weinheim. Zu Beginn wurden Fünfergruppen gelost und hier jeder gegen jeden gespielt. Hier wurde Sarah mit einer Bilanz von 1:2 Spielen Dritte. Dies war leider sehr schade, da zwei der verlorenen Spiele ganz knapp im fünften Satz verloren gingen. Die ersten beiden kamen weiter in eine weitere Gruppe um Platz 1-8, Sarah landete in einer der beiden Gruppen, die um Platz 9-20 spielten. Hier spielte Sarah mit 2:1 eher ihrer Leistung entsprechend und durfte danach um Platz 11 spielen. Wieder folgte eine Fünfsatzniederlage. Somit war am Ende des langen Tages Platz 12 das Ergebnis. Damit kann Sarah sehr zufrieden sein, die Konkurrenz war gut aber sie hat wirklich sehr gut gespielt und hatte in allen Spielen, auch gegen die künftige Turniersiegerin eine absolute Chance. Darauf kann sie stolz sein!