Aktuelle Meldungen

Anbei eine Einladung des VfL Sindelfingen zu deren bezirksoffenem Skatturnier am Mittwoch, den 09.05.18 im Restaurant „Ihr Stern“ (Niederer Wasen Sindelfingen)

Einladung Preisskat

 

Am kommenden Samstag, den 21. April um 17:00 findet das bereits lange festgelegte Spitzenspiel in der Landesliga zwischen Leonberg 1 und Herren 1 statt.

Beide Teams haben sich in der laufenden Runde ein Kopf and Kopf Rennen um die Meisterschaft geliefert und die Duelle beider Teams liefern schon seit Jahren hochklassigen Tischtennissport und Spannung pur.

Zwar ist die Begegnung nächsten Samstag kein Endspiel um die Meisterschaft mehr, denn Herren 1 konnten sich die Meisterschaft zum Glück bereits an diesem Wochenende sichern - nichtsdestoweniger darf man ein tolles Spiel erwarten und die gesamte Abteilung sollte unser Team vor Ort in Leonberg unterstützen und auch auf diese Weise dem Team für eine tolle Saison in der Landesliga mit bis jetzt 34:0 Punkten und dem Aufstieg in die Verbandsklasse gratulieren ; unser Team hat sicherlich den Ehrgeiz auch im letzten Spiel zu gewinnen und wir sollten sie dabei tatkräftig unterstützen.

Also : nichts wie auf nach Leonberg - nehmt auch eure Freunde und Bekannte mit.

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
TSV Höfingen II - Herren IV  = 9:7
VfL Herrenberg - Seinhören = 3:7
SV Baiersbronn - Mädchen = 6:1
Damen I - SSV Schönmünzach III  = 8:0
Jungen I - SV Leonberg/Eltingen II  = 2:6
Jungen II - SV Leonberg/Eltingen IV  = 0:6
TSV Grafenau - Mädchen II  = 2:7
SV Böblingen VI - Herren VI  = 4:7
TSV Höfingen - Herren III  = 6:9
Herren V - SV Gebersheim II  = 9:6
Herren II - SV Rohrau  = 9:1
TTC Birkenfeld - Herren I  = 1:9
Damen I - SpVgg Aidlingen  = 8:1
GSV Maichingen II - Herren V  = 1:9
Herren III - Tischtennis Mötzingen  = 9:5

 

Mädchen I dieses Mal ohne Chance

Während man in der Vorrunde nach toller Aufholjagd noch ein Unentschieden erreichen konnte mussten unsere Mädels, in der Aufstellung Lina Jocher, Sarah Jocher, Mona Brand und Clara Jeschka, eine doch recht deutliche Niederlage einstecken. Außer dem einzig gewonnenen Spiel von Lina in spannenden fünf Sätzen, konnte sie auch im Doppel mit Clara Jeschka am Sieg schnuppern. Ansonsten wären die Gastgeberinnen aus Baiersbronn am frühen Samstagvormittag einfach einen Ticken besser, was überhaupt nichts macht.

 

Mädchen II  erfolgreich

Am Samstag ging es für Anne Bartsch, Rebecca Oehler, Heike Jocher und Jule Westphal in Gärttringen an den Start. Unsere Mädels schlugen sich ganz toll, denn jeder der 4 konnte gewinnen. Anne und Rebecca sogar zwei mal. Der siebte Punkt, der bei dem Spielsystem dieses Spieltags nötig war, kam durch das Ausgangsdoppel Westphal/Jocher, das im Entscheidungssatz geholt werden konnte. Super Leistung! 

 

Jungen 1 können gegen Leonberg nicht punkten

Dass es für unsere Mannschaft am Samstag bestehend aus Nico Streit, Simeon Langen, Lina Jocher und Jonas Krichbaum gegen den Aufstiegsfavorit schwer werden würde war klar. Auch wenn die Leonberger nicht in Vollbesetzung antrat, müsste man selbst ja auch den Ausfall von Aaron Bartsch und Luis Kaschuba in Kauf nehmen. Letzten Endes konnte nur Nico Streit in zwei starken Spielen gewinnen. Gegen die gegnerische Nummer 1 Collin Ankenbauer erkämpfte er sich sogar nach 2:0-Rückstand noch den Einzelsiegen. Insgesamt stellt das Ergebnis keine Schande dar! Trotzdem steht man mit 2:10 Punkten auf dem letzten Platz und würde somit absteigen. Kommende Woche besteht noch die Chance durch ein erfolgreiches Ergebnis gegen Weil im Schönbuch und bei einem Gleichzug/Überholen mit dem ein Punkt entfernten Sindelfingen den Abstieg abzuwehren. Viel Erfolg hierfür!


Jungen 2 ohne Chance

Viel gibt es nicht zu erzählen, denn mit Leonberg/Eltingen IV war der absolute Favorit der Liga, da sie mit 10:0 da stehen, an. Unsere Mannschaft am Samstag bestehend aus Clara Jeschka, Konrad Müller, Carolin Sadee und Alexander Sadee musste leider anerkennen, dass die Gäste eine Hausnummer zu groß waren und so war auch nur das Doppel von Clara und Carolin das einzige knappe Spiel in dem die beiden Sätze gewonnen werden konnten.
Trotz der klaren Niederlage ist nichts passiert und viel wichtiger als positive Ergebniss ist neben dem Spaß auch die gesammelte Erfahrung und der möglicherweise aufkommende Ehrgeiz sich weiter durch fleißiges Training zu verbessern.

Senioren erstmals seit vielen Jahren Meister

In der obersten Spielklasse der Senioren konnte unsere Mannschaft am vergangenen Freitag alles klar machen. In einer sehr guten Aufstelung, nämlich mit Walz, Kukulenz, Neis und Verleih konnte der Tabellenzweite und Mitkonkurrent mit einem deutlichen 7:3 geschlagen werden.
Markus Walz und  Stefan Kukulenz  konnten dabei jeweils doppelt punkten, Thomas Verleih und Michael Neis je einmal. Hinzu kam das siegreiche Doppel Walz/Kukulenz. 
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Damen I gelingt Aufstieg in Landesliga

Lange hat es sich angedeutet, und am Wochenende konnte es unter Dach und Fach gebracht werden. Aus dem Doppelspieltag, der eigentlich anstand machte Schönmünzach einen Einzelspieltag, denn sie sagten das bereits auf Samstagmittag verlegte Spiel ab und somit gewannen unsere Damen mit 8:0 kampflos. 
Am Sonntagmorgen stand nun aber das vermeintlich schwere Spiel gegen Aidlingen an. Zwar konnte man auch in der Vorrunde mit 8:2 gewinnen, aber zum einen spielten die Aidlinger nicht in voller Aufstellung und zum anderen gingen viele Spiele knapp aus. Dennoch war die Mannschaft in voller Aufstellung mit Westphal, Jocher, Herr und Streit motiviert den Sieg und damit die Meisterschaft zu holen.
Zum eigentlichen Spiel gibt es aufgrund der Deutlichkeit nicht viel zu erzählen. Einzig das Doppel Jocher/Herr musste den Gästen gratulieren und außer den beiden Fünf-Satz-Spielen von Bettina und Laura war es eine eindeutige Sache. Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung! Glückwunsch!



Herren VI auch im letzten Punktspiel erfolgreich 

Auch wenn die Meisterschaft bereits in der letzten Woche sichergestellt wurde, hätte man noch ein Punktspiel und so war man am Samstagabend zu Gast in Böblingen. Nicht in der Aufstellung von letzter Woche, sondern neben Mannschaftsführer Lukas Kaschuba und Laura Streit mit Boris Teplitski und Ramona Walz. Gestartet wurde mit 1:1, da Ramona und Laura ihr Doppel gewinnen konnten. In der ersten Einzelrunde waren Boris am vorderen, und Lukas am hinteren Paarkreuz erfolgreich. In der zweiten konnten dann Laura und Ramona, sowie erneut Lukas punkten und so ging man mit einer 6:4 Führung in die Ausgangsdoppel. Es konnten beide gewonnen werden, es zählte allerdings nur das erneut im fünften Satz gewonnene Doppel Streit/Walz. Durch den Sieg gegen den Tabellenzweiten wird erneut deutlich, dass die Meisterschaft hochverdient ist.



Herren V mit erfolgreichem Doppelspieltag

An diesem Samstag angetreten mit Arnd Jocher, Diana Jocher, Ottmar Füll, Benny Dieners, August Jocher und Sven Dehmel, konnten nach umkämpften 3 Stunden zwei Punkte mit aus der Partie genommen werden. Es begann mit einer 2:1-Führung durch die siegreichen Doppel von Arnd und Diana, sowie Benny und Gustl. Bis zum Stand von 5:4 wechselten die Erfolge nun immer ab. Für unsere Mannschaft punkten konnten Arnd, Ottmar und August. Auf 7:44 erhöhen konnte dann das vordere Paarkreuz und im Anschluss mussten zwar zwei Niederlagen eingesteckt werden, allerdings konnte das hinter Paarkreuz dann alles klar machen. 
In veränderter Aufstellung, nämlich ohne die Jochers und anstatt dessen mit Nico Streit, Michael Reim und Lukas Kaschuba war man am Sonntag zu Gast in Maichingen. Diese Geschichte ist schnell erzählt, denn aufgrund einer starken Mannschaftsleistung gaben die Herren nur ein Doppel ab. Nico und Lukas mussten sich ihren Sieg durch den fünften Satz erkämpfen, aber auch dies gelang. Glückwunsch zum Erfolg!

 

Herren IV verlieren in Höfingen im Schlussdoppel

Am Freitagabend rückte man in nahezu Bestaufstellung in Höfingen an. Es spielten Josef Streit, Achim Renz, Markus Kling, Hans-Peter Lechler, Thomas Läpple und Jürgen Dreizehnter. In den Doppeln konnte eine 2:1-Führung erzielt werden. Gewinnen konnten das sonst in der dritten Mannschaft spielende Doppel Streit/Renz, sowie das eingespielte Doppel Läpple/Dreizehnter. Durch das vordere Paarkreuz wurde die Führung auf 4:1 ausgebaut und es sah sehr gut aus. Allerdings konnten die Höfinger durch zwei Siege verkürzen. Bis zum Stand von 8:7 für Höfingen konnten Jürgen Dreizehnter, Josef Streit und Hansi Lechler punkten. Im Schlussdoppel konnte das Doppel Streit/Renz nun allerdings nicht mehr punkten und so stand die Niederlage fest. Schade aber nicht weiter schlimm, denn auf die ersten beiden Plätze besteht ohnehin keine Chance mehr.

 

Herren III sichern sich die Relegation

Durch einen erfolgreichen Doppelspieltag steht nun fest, dass unsere Herren am 5.5 an den Start gehen dürfen.Am Samstag ging es wie am Vortag die vierte Mannschaft nach Höfingen. In den Doppeln konnten nur Streit/Renz gewinnen und in der darauffolgenden Einzelrunde punkteten Thomas Feldmann, Achim Renz, der Jugendersatzspieler Nico Streit und Hans-Peter Lechler, womit es 5:3 für die Spvgg stand.  In der zweiten Einzelrunde konnte Thomas Henseler und erneut Achim, Hansi und Nico punkten. Das stellt für Nico ein toller Erfolg dar und er konnte mit seinen beiden Einzelsiegen sehr gut zum Sieg der Mannschaft beitragen.
Am Sonntag morgen ging es dann gegen die seit jeher bekannten Gegner aus Mötzingen. In der Aufstellung Kamleitner, Feldmann, Henseler, Brodersen,Streit und Renz trat man an. Man startete durch die Doppelsiege von Kamleitner/Henseler und Feldmann/Brodersen, sowie den Einzelsiegen von Ingo Kamleitner und Thomas Feldmann gut in die Begegnung, woraufhin allerdings die Gäste auf 4:4 ausgleichen konnten. Außer der Fünf-Satz-Niederlage von Thomas Feldmann folgten nun aber nur noch hauptsächlich deutliche Siege und so stand das Ergebnis von 9:5 nach knappen 3 Stunden Spielzeit fest.

 

Herren II ebenfalls aufgestiegen

Mit einem klaren 9:1 Triumph in der Stammaufstellung mit Ausnahme von Michael Neis, der durch Ingo Kamleitner ersetzt wurde machten auch die Herren II alles klar.
Ansonsten spielten Thomas Laufer, Thomas Verleih, Jörg Rappold, Lorenz Kaschuba, Ingo Kamleitner und Laurenz Müller. Den Gästen einen und damit einzigen Punkt gelassen hat Ingo Kamleitner, allerdings hat er sich erst im fünften Satz geschlagen geben müssen.
Dieses mehr als deutliche Spiel beschert unseren Herren den verdienten Meistertitel. Dazu herzlichen Glückwunsch!

 

Herren I vor Spitzenspiel bereits Meister

Dass schon dieses Wochenende die Entscheidung bringen würde war nicht zu erwarten, aber da der Konkurrent um den Aufstieg Leonberg/Eltingen vor wenigen Wochen keine Punkte holen konnte reichte es unseren Herren gegen die auf Platz 8 situierten Rohrauer zu gewinnen. Und dies gelang mit Bravur, denn bis auf Spiel gegen das Einserdoppel konnte die Mannschaft aufgestellt in der Stammbesetzung alle Spiele gewinnen und somit steht der Aufstieg in die Verbandsklasse fest. Auch wenn das Spiel kommende Woche nicht mehr entscheidend sein wird steht gegen Leonberg/Eltingen ein spannendes und hochklassigen Spiel an, wo Zuschauer gerne gesehen sind.



Weitere Berichte folgen... 


Die Begegnungen des kommenden Spieltags:

 

20.04.2018 19:30    Spvgg Weil der Stadt IV - SKV Rutesheim II 
21.04.2018 14:00   Tischtennis Schönbuch II - Spvgg Weil der Stadt 
  14:00   Spvgg Weil der Stadt II - TSV Höfingen 
  15:00   TV Oberhaugstett - Spvgg Weil der Stadt 
  17:00   SV Leonberg/Eltingen - Spvgg Weil der Stadt 
  18:00   SV Rohrau II - Spvgg Weil der Stadt III 
22.04.2018 10:00   Spvgg Weil der Stadt V - VfL Sindelfingen IV 
  10:00   Spvgg Weil der Stadt IV - SV Gebersheim 

 

Hier für alle die Mail bezüglich der Pokalspiele:

 

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,
 
am 12.05.2018 finden die Halbfinal- / Finalspiele der Pokalmeisterschaften des Bezirk Böblingen 2017/2018 in Weil im Schönbuch statt. Die Habfinalpaarungen werden unmittelbar vor diesen Spielen am Spielort ausgelost.
 
Alle wichtigen Informationen könnt Ihr den Anhängen

entnehmen.
 
Falls eine Mannschaft absagt, werde ich die Ersatzmannschaft(en) sofort informieren.

Viele Grüße
Achim Pusskeiler