Aktuelle Meldungen

Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung ausgesetzt!

Pressemitteilung Tischtennis Baden-Württemberg e. V.

Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung ausgesetzt!

Aufgrund der aktuellen Ereignisse in den letzten Stunden hat sich das Präsidium nochmals intensiv mit der Thematik zum Corona-Virus auseinandergesetzt. Dabei wurde am späten Donnerstagabend beschlossen, dass der Spielbetrieb in Tischtennis Baden-Württemberg mit sofortiger Wirkung bis zum 17. April 2020 ausgesetzt wird. 

Dies betrifft den gesamten Pokalspielbetrieb, den Punktspielbetrieb bis einschließlich Verbandsliga in der Region Württemberg-Hohenzollern, den Punktspielbetrieb bis einschließlich Badenliga in der Region Südbaden sowie den Individualspielbetrieb, wie u.a. die Entscheide zu den mini-Meisterschaften. 

Die Entwicklungen zum Corona-Virus werden tagesaktuell beobachtet und eingehend bewertet. Über das weitere Vorgehen in dieser Thematik werden wir zeitnah informieren. Bitte beachten Sie dazu die Meldungen auf unserer Homepage. 

Ihr TTBW-Präsidium

Update: 12.03.2020

 

Quelle: https://www.ttbw.de/aus-und-fortbildung/artikel/news/informationen-zum-umgang-mit-dem-corona-virus/

Die Ergebnisse des 8. Spieltages 

Jungen U13 - Vfl Herrenberg = 7:3
VfL Sindelfingen - Jungen U13 = 0:10
TSV Betzingen - Mädchen = 4:6
SV Leonberg/Eltingen - Senioren = 7:2
SV Leonberg/Eltingen 5 - Herren 4 = 9:0
Herren 3 - VfL Oberjettingen  = 9:3
Herren 1 - TTC Rottweil  = 9:4

Ein sehr efolgreicher Spieltag liegt hinter unseren Mannschaften, denn in den 7 ausgetragenen Spielen konnte man 5 mal als Sieger von den Tischen gehen und lediglich Herren 4 und Senioren 2 mussten den jeweiligen Gegners zum Sieg gratulieren.

Mädchen 1 kehren mit Sieg aus Betzingen zurück

Hatten unsere Mädchen in der Vorrunde gegen drei Betzingerinnen noch leichtes Spiel, so gestaltete sich das Rückrundenspiel wesentlich spannender. Gegen diesmal fünf Gegnerinnen reichte es zu einem knappen 6:4 Erfolg. Dabei konnten alle zum Erfolg beitragen. Ohne Clara, dafür mit Jule Westphal standen sich zwei ausgeglichene Mannschaften gegenüber. Mit einem entscheidenden Unterschied. Mit Sarah Jocher hatten wir eine Nummer eins, die nicht gewillt war, den Gegnern auch nur einen Satz zu überlassen. Beide Einzel, sowie das Doppel mit Standardpartnerin Mona Brand sorgten für den entscheidenden Unterschied im Spielverlauf. Auch das „Ersatzdoppel“ Lina und Jule konnten zu Beginn der Partie punkten. Anschließend musste Lina der gegnerischen Nummer eins gratulieren, während Sarah ihr erstes Einzel sicher heim brachte. Jule schlug sich anschließend gut gegen die Nummer drei aus Betzingen musste schlussendlich aber die Überlegenheit ihrer Gegnerin anerkennen. Mona überzeugte anschließend in den ersten beiden Sätzen, kam dann etwas aus dem Spiel und musste sich im entscheidenden fünften Satz trotz Führung noch geschlagen geben, nachdem sie durch einen Netz- und einen Kantenball ihrer Gegnerin aus dem Konzept gebracht wurde. Anschließend konnte das vordere Paarkreuz mit Sarah und Lina punkten. Mona unterlag dann in vier Sätzen, sodass es im letzten Spiel auf Jule ankam. Die zeigte sich nervenstark und spielte unbeeindruckt vom Spielstand ihr bestes Tischtennis, sodass die Mannschaft mit beiden Punkten im Gepäck die Heimreise antreten konnte.
Gratulation!  Damit konnte das Punktekonto auf 10:8 Punkte verbessert werden. Das Bild zeigten Szenen aus dem Eingangsdoppel.

IMG 20200309 WA0005

Jungen mit 2 weiten Siegen und Festigung der Tabellenspitze

Dass sich gute Trainingsleistungen bezahlt machen dafür sind unsere Jüngsten ein guter Beweis , denn es ist erstaunlich welche Fortschritte die Spieler und Spielerinnen dank guten und konsequntem Einsatz im Training gemacht haben. Durch 2 klare Siege gegen Herrenberg und gegen Sindelfingen konnte das Punktekonto auf makellose 14:0 Punkte ausgebaut werden und unsere Spieler und Spielerinnen können zu Recht stolz auf die Leistungen sein. Gegen Sindelfingen wurden lediglich 3 Sätze abgegeben und auch der Erfolg gegen Herrenberg war zu keiner Zeit gefährdet. Das Bild zeigt das gegen Herrenberg siegreiche Team. Gegen Sindelfingen spielte für Jule Brand der auf dem Bild nicht anwesende Valentin Mangold. Glückwunsch an das gesamte Team für die tollen Leistungen - Weiter So.

 IMG 20200308 WA0000

Senioren 2 ohne Chance in Leonberg

Ohne Chance waren Senioren 2 gegen allerdings sehr stark aufgestellte Leonberger, aber immerhin reichte es durch das Doppel Verleih/ Feldmann und durch einen feinen Einzelsieg von T.Feldmann zur Ergebniskosmetik. Spaß es trotzdem gemacht und es gab einige recht ansehnliche Spiele zu beobachten

Herren 4 mit Höchststrafe gegen Leonberg

Mit der Höchststrafe von 0:9 mussten Herren 4 die Heimreise aus Leonberg gegen eine zugegebener massen starke Mannschaft antreten - nichtsdestoweniger hätten es schon ein paar Punkte mehr sein können. Zumindest vergeudete man nicht unnötig Zeit , denn nach gerade einmal 90 Minuten war der Spuk vorbei. Nun braucht man aber nicht in Schutt und Asche zu versinken, denn Leonberg war einfach zu stark und es gibt sicherlich auch Gegner denen man auf Augenhöhe begegnen kann.

Herren 3 mit weiterem tollen Erfolg

Unsere Herren 3 , die nach dem Aufstieg vor der Saison von allen anderen Mannschaften als klarer Abstiegskandidat gehandelt wurden, zeigten erneut eine tolle Leistung und fuhren mit einem fulminanten 9:3 Sieg gegen Oberjettingen 2 weitere, wichtige Punkte gegen den Abstieg ein. In bestmöglicher Aufstellung startete man gegen Oberjettingen gleich mit dem so wichtigen 2:1 Auftakt in den Doppeln und danach gab es kein Halten mehr. Die gesamte Mannschaft überzeugte - aber man darf dieses mal 2 Spieler herausstellen, die jeweils beide Einzel gewinnen konnten. Zum einen der seit Wochen in bestechender Form spielende Lorenz Kaschuba und zum anderen Ingo Kamleitner, der nach Wochen der ergebnismäßigen Dürre gegen Oberjettingen sein wahres Leistungsvermögen zeigte und Selbstvertrauen tanken konnte. Aber die gesamte Mannschaft konnte überzeugen und deshalb ist es angebracht auch die Leistungen von N.Streit, T.Feldmann,T.Henseler und J.Streit zu erwähnen. Neben tollem Kampfgeist beweis das Team auch Nervenstärke, denn die ersten 7 ( !!) Einzel gingen alle in den Entscheidungssatz und 5-mal konnten unsere Spieler sich behaupten. Vorentscheidend waren wohl die beiden Spiele von T.Feldmann und I.Kamleitner am mittleren Paarkreuz, denn beide gewannen in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Man mag und will sich nicht wirklich vorstellen, wie das Spiel gelaufen wäre, denn diese beiden Spiele für Oberjettingen ausgegangen wären.Mit nunmehr 11:23 Punkten belegte man Tabellenplatz 8, der nach derzeitigem Stand den Klassenerhalt bedeuten würde. Aber es wird sicherlich bis zum letzten Spieltag spannend bleiben - aber bei den derzeitigen Leistungen und der tollen Moral braucht sich unsere Mannschaft nicht zu verstecken.

Herren 1 mit weiterem wichtigen Sieg in der Landesliga

Die Ausgangslage vor dem Spiel von Herren 1 gegen Rottweil war klar. Rottweil brauchte unbedingt einen Sieg - aber auch für uns waren die 2 Punkte wichtig, denn damit hätte man einen sicheren Abstand nach hinten erreicht. Vor diesem Hintergrund entwickelte sich der erwartete zähe Kampf und im Gegensatz zu einigen Spielen zuvor konnte man dieses mal mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln gegen, denn neben dem erwarteten Sieg von Szarka/Walz setzen Bozenhard/Laufer ein positives Ausrufezeichen mit einem klaren 3:0 Sieg gegen das starke Doppel 3 der Rottweiler. Bis zum 4:3 gab es jeweils Punkteteilungen bevor sich unsere Mannschaft absetzen konnte. 2 Punkte am hiteren Paarkreuz durch S.Kukulenz und A.Bozenhardt und nachfolgende 2 Siege am vorderen Paarkreuz durch L.Szarka und M.Walz brachten die 8:3 Führung und damit die Vorentscheidung. Hier trotzte M.Walz den Widrigkeiten seiner Verletzung und rang den starken Gästespieler Müller nieder. Den Sack machte dann T.Laufer zu , der gegen die noch ungeschlagene J.Käshammer eine Top Leistung zeigte und seine Gegnerin im 5. Satz zermürbte. Damit ist auch schon der Mann des Tages genannt, denn T.Laufer zeigte in beiden Einzeln eine überragende spielerische und kämpferische Leistung und die beiden Einzelsiege waren enorm wichtig. Das Pech klebt dagegen M.Haug derzeit am Schläger, der beide Einzel ganz knapp im 5. Satz verlor und um den Glücksgöttin Fortuna derzeit einen ganz großen Bogen macht. Aber es werden auch wieder andere Zeiten kommen und angesichts seines ungebrochenen Kampfgeistes wird auch wieder das notwendige Quäntchen Glück an den Tischtennistischen zurückkommen. 

Die Spiele des nächsten Spieltages

DatumZeitHeimmannschaft Gastmannschaft
Di 10.03.20 19:00  Herren 3 - SV Leonberg/Eltingen 3
  19:30  Damen 2 - SV Böblingen 3
Fr 13.03.20 20:00 Spvgg Aidlingen  - Senioren 2
Sa 14.03.20 11:00  Damen 1 - TTC Rottweil
  13:30 GSV Maichiugen - Jungen U13
  14:00 Mädchen 2 - TSV Kuppingen
  14:00  Mädchen 1 - CVJM Grüntal
  18:00 Herren 1 - TTC Birkenfeld

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:

H BL TSV Grafenau Spvgg Weil der Stadt III  8:8
H BL TSV Grafenau Spvgg Weil der Stadt II  4:9
H BL SV Böblingen III Spvgg Weil der Stadt III  9:0
D BL VfL Sindelfingen IV Spvgg Weil der Stadt II  3:8

 

  
Damen 2 mit tollem Auswärtssieg

Zu Gast bei den Sindelfingerinnen, die nicht gerade als Lieblingsgegner bezeichnet werden konnten, zeigten Petra Brand, Lina Jocher, Natalie Wanner und Ramona Walz eine übereugende Vorstellung. Nach dem 1:1 in den Doppeln, wo Petra und Natalie punkten konnten, wurde in den einzeln gleich eine 4:1 Führung eigeholt.  Im weiteren Verlauf bestand nie Grund zur Sorge und insgesamt trug Petra 4 Punkte bei, ganz stark! Weitere Punkte kamen durch Lina Jocher, Natalie Wanner (2)und Ramona Walz. Alle konnten also zum verdienten Sieg beitragen. Tolle Mannschfatsleistung!

WhatsApp Image 2020 02 29 at 20.52.32WhatsApp Image 2020 02 29 at 20.05.12

 
Herren 3 mit Licht und Schatten

Am Donnerstagabend wurde das verlegte Spiel gegen Grafenau auswärts ausgetragen. Man konnte in guter Aufstellung  antreten: Nico Streit, Lorenz Kaschuba, Ingo Kamleitner, Thomas Feldmann, Josef Streit und Thomas Henseler. Die Doppel konnten mit 2:1 für Weil der Stadt entschieden werden. Lorenz konnte sich einen deutlichen sieg gegen die gegnerische Nummer 1 sichern toll!
Besonders hervorzuheben ist außerdem Thomas Feldmanns zwei Siege. Weitere Punkte kamen von Nico, Josef und Thomas Henseler. Das Schlussdoppel, in welchem Nico und Lorenz bereits 2:1 hinten lagen rettete schlussendlich dann doch noch einen Punkt! Das ist ein weiterer wichtiger Schritt im Abstiegskampf.
Am Samstag in Böblingen sah das leider schon ganz anders aus. Ohne große erwartungen und in stark veränderter Aufstellung trat man gegen den Tabellenzweiten an. Nico und Lorenz, sowie Josef waren bei der zweiten Mannschaft im Einsatz und wurden ersetzt durch den lange verletzungsbedingt ausgefallenen Tobias Vosseler, Arnd Jocher und Benny Dieners. Wer den Spielbericht anschaut, sieht dass es hier nicht viel zu sagen gibt. Man war schlicht und ergreifend unterlegen und konnte nach niht einmal 1 1/2 h wieder die Tasche packen und die Niederlage schnellstens abhaken.Kopf hoch und Kraft tanken für Sonntag, wo es im Spiel gegen Oberjettingen um sehr viel geht. Viel Erfolg!

 
Herren 2 weiter auf Erfolgskurs

Kein Risiko eingehen wollten am Samstag die Spieler der zweiten Mannschaft und so trat man abgesehen von Michael Neis in voller Aufstellung an. Josef Streit sprang als sechster Mann ein. Durch die Doppel Schulz/Verleih und Kaschuba/Streit,Nico holte man direkt zu Beginn die Führung. Nach dem Sieg von Sebastan Schulz, konnten 4 Siege in Folge geholt werden und nachdem man noch einen Gegenpunkt verkraften musste, machten erneut Sebastian und Nico den Sack zu. Auch Jörg hatte in seinem Spiel gegn den starken Grafenauer Niklas Spinner gute Chancen und zeigte ein tolles Spiel. So steht man weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz. Weiter so!

image2image4

 

Die Begegnungen des kommenden Spieltags:
Sa. 07.03.2020 11:30   M 18 LL TSV Betzingen - Spvgg Weil der Stadt 
    15:30   J 13 MC VfL Sindelfingen - Spvgg Weil der Stadt 
    17:00   H KL A SV Leonberg/Eltingen V - Spvgg Weil der Stadt IV 
    18:00   H LL Spvgg Weil der Stadt - TTC Rottweil 
So. 08.03.2020 10:00   H BL Spvgg Weil der Stadt III - VfL Oberjettingen 

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:

Sen. KL Spvgg Weil der Stadt II VfL Sindelfingen  7:0
M 18 BL SpVgg Aidlingen Spvgg Weil der Stadt II  0:7
H LL TTC Reutlingen Spvgg Weil der Stadt  9:5
H BL TSV Steinenbronn Spvgg Weil der Stadt III  7:9
 
Mädchen 2 ohne Probleme in Aidlingen

Zu dritt an den Start gingen unsere Mädels am Samstagmittag. Es spielten Heike Jocher, Jule Westphal und Jule Brand. Alle konnten ihre spiele gewinnen, Heike hatte im ersten Spiel noch etwas zu kämpfen, der Rest war sehr deutlich. Toll! Weiter so!

 WhatsApp Image 2020 02 22 at 15.08.54 1WhatsApp Image 2020 02 22 at 15.08.54
Senioren 2 erneut souverän

Wie bereits letzte Woche war auch dieses Mal der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr. In der Aufstellung Kamleitner, Verleih, Sawall und Füll empfing man die Mannschaft aus Sindelfingen und in nicht einmal 1,5 Stunden stand das Ergebnis von 7:0 mit gerade einmal einem abgegebenen Satz fest.

 

Herren 3 machen nächsten Schritt im Abstiegskampf

Ein wichtiges Spiel im Rennen um die Nichtabstiegsplätze stand am Samstag in Steinenbronn ab. Da die zweite Mannschaft kein Spiel hatte konnte man in starker Aufstellung mit Nico Streit und Lorenz Kaschuba antreten. Die Partie startete mit 3:0 in den Doppeln toll für unsere Mannschaft. Lorenz konnte diese Führung ausbauen, Nico scheiterte im fünften Satz nach 7:1 Führung leider noch, zeigte aber ein tolles Spiel. Das hintere Paarkreuz mit Josef Streit und Thomas Henseler holte weitere Punkte. Die Siege von Lorenz Kaschuba, Ingo Kamleitner und Thomas Henseler sicherten durch die 8:4 Führung einen Punkt. Lorenz Kachuba muss hier besonders gelobt werden, der wie vergangenen Woche beide Spiele für sich entscheiden konnte und auch in den Doppeln mit Nico punktete. Den fehlenden Punkt zum Sieg holte dann nachdem es nochmal sehr spannend wurde das Doppel Kaschuba/Streit im Entscheidungssatz des Schlussdoppels. Diese zwei Punkte sind ein guter, wichtiger Schritt in Richtung Nichtabstieg. Toll!

 

Herren 1 unterliegen in Reutlingen

Zu Gast in Reutlingen startete unsere mannschaft in gewohnter Aufstellung mit 1:2 in den Doppeln. Die erste Einzelrunde lief ausgeglichen. Levente Szarka, Stefan Kukulenz und Armin Bozenhardt konnten punkten. Die zweite runde liefleider weniger gut und außer dem Sieg von Levi war leier nichts Zählbares für uns dabei. Nur Thomas Laufer schnupperte an einem Sieg. So geht das Spiel, von welchem man wusste, dass es schwer werden würde , an die Gastgeber.

 

Die Begegnungen des kommenden Spieltags:

Do. 27.02.2020 20:00  v   H BL TSV Grafenau Spvgg Weil der Stadt III 
Sa. 29.02.2020 18:00   H BL TSV Grafenau Spvgg Weil der Stadt II 
    18:00   H BL SV Böblingen III Spvgg Weil der Stadt III 
    18:00   D BL VfL Sindelfingen IV Spvgg Weil der Stadt II