Aktuelle Meldungen

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
Sen. BL TSV Grafenau - Spvgg Weil der Stadt  = 2:7
Sen. KL Spvgg Weil der Stadt II - VfL Sindelfingen  = 7:4
J U18 BK Spvgg Weil der Stadt - VfL Sindelfingen II  = 2:6
H LK Spvgg Weil der Stadt II - VfL Herrenberg II  = 1:9
H KL A TSV Höfingen II - Spvgg Weil der Stadt IV  = 3:9

 

Jungen 1 verlieren gegen Sindelfingen

 Am Samstag trat unsere erste Jungenmannschaft in anderer Aufstellung als gewöhnlich, nämlich mit Sarah Jocher, Simeon Langen, Konrad Müller und Alexander Saade an. Im Verlauf des Spiels konnte nur Sarah Jocher, sonst Nummer 1 der ersten Mädchenmannschaft, punkten und steuerte dadurch die zwei Siege bei, die zum Endstand von 6:2 führten. Ansonsten war nur noch die Chance im Doppel von Sarah und Simeon, dass knapp im fünften Satz verloren ging. Schade, aber nächstes Mal läuft es sicher besser!

 

Senioren 1 mit deutlichem Sieg

Am Freitagabend waren Michael Neis, Thomas Verleih, Thomas Feldmann und Hans-Peter Lechler zu Gast in Grafenau. Nach den Doppeln stand es 1:1, durch den Sieg von Neis/Verleih. Dann ging man in den Rückstand, konnte im Anschluss aber alle 6 nötigen Spiele zum Sieg in Folge gewinnen. Tolle Leistung einer stark aufgestellten Mannschaft.

 

Senioren 2 setzen sich gegen Sindelfingen durch

Die Mannschaft angetreten mit Bruno Sawall, Michael Reim, Ottmar Füll und August Jocher ging direkt in den Doppeln mit 2:0 in Führung. In der ersten Einzelrunde konnten Bruno Sawall und Ottmar Füll gewinnen, wodurch die Führung bestehend blieb. In der zweiten Einzelrunde konnten hingegen Michael Reim und August Jocher gewinnen. Somit konnte jeder Spieler ein Sieg beisteuern.
Durch das Gewinnen des ersten Ausgangsdoppel stand das Endergebnis von 7:4 fest. Glückwunsch!

 

Herren 4 mit wichtigem Sieg

Zu Gast beim Tabellenletzten galt es für unsere vierte Herrenmannschaft zu punkten. Dieser Aufgabe stellten sich Josef Streit, Achim Renz, Arnd Jocher, Thomas Läpple, Michael Reim und Laura Streit. Nach den Doppeln lag man mit 2:1 in Führung. Nachdem die Gastgeber ausgleichen konnten, zog unsere Mannschaft durch 5 Siege in Folge davon. Von den Höfingern kam nochmals letzte Gegenwehr, dann war das Ergebnis von 9:3 aber schnell besiegelt. Glückwunsch zur tollen Mannschaftsleistung!

 

Herren 2 ohne Chance

Gegen starke Herrenberger war klar, dass es für unsere Herren schwer werden würde. Zwar wäre angesichts der Tabellensituation ein Sieg nahezu nötig gewesen, dies gelang aber nicht. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Die Mannschaft trat fast in Stammaufstellung an, nur Michael Neis wurde von Thomas Verleih ersetzt. Insgesamt konnte nur das Doppel Schulz/Verleih gewonnen werden. Zwar sieht das Ergebnis von 9:1 sehr deutlich aus, dennoch hätte es mit Sicherheit auch ausgeglichener laufen können, denn einzelne Spiele gingen knapp her.
Dennoch steht man nach dieser Niederlage alles andere als gut da im Hinblick auf den Abstieg.

 
Die Begegnungen des kommenden Spietags:
09.03.2019 14:00   J U18 BK Tischtennis Schönbuch II - Spvgg Weil der Stadt 
  14:00   M U18 BL SV Gebersheim - Spvgg Weil der Stadt II 
  18:00   D LL SV Böblingen II - Spvgg Weil der Stadt 
10.03.2019 10:00   H KL A FC-SF Münklingen - Spvgg Weil der Stadt IV 
  10:30   H VK TV Calmbach - Spvgg Weil der Stadt 
  14:30   H LK SSV Schönmünzach - Spvgg Weil der Stadt II 

 


Allen Mannschaften viel Erfolg!

Am kommenden Sonntag haben wir wieder einen Stand am Narrembrunnen beim Fasnetsumzug. Wie üblich bieten wir viele Getränke und natürlich auch Glühwein.

Am Sonntag nahmen unsere Mädels bei der Endranglistenausspielung, die gleichzeitig als Qualifikationsausspielung für die Schwerpunktrangliste fungiert, teil.

Bei den Jüngsten, den Mädchen U12, startete Jule Brand. Sie konnte ein Spiel in ihrer Gruppe gewinnen. Auch wenn das nicht zum Weiterkommen reichte, war das für Jule, die erst seit kurzem spielt ein ganz toller Erfolg.

Jule Westphal spielte bei den Mädchen U15 mit und war da sehr erfolgreich, Mit tollen 5 Siegen und damit ungeschlagen konnte sie sich den ersten Platz und die Teilnahme am Schwerpunkt sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Mädchen U18 starteten gleich drei unserer Mädels:
Lina Jocher konnte mit 3:1 Siegen den zweiten Platz belegen und musste sich nur gegen die Sindelfingerin Laura Orda geschlagen geben. Somit ist auch Lina bei der Schwerpunktrangliste dabei. Gratulation!
Rebecca Oehler und Anne Bartsch spielten ebenfalls mit. Rebecca konnte ein Spiel gewinnen, Anne leider nicht. Auch wenn das für beide nicht zum Weiterkommen reichte ist es gsnz toll dass sie dabei waren. Man gewinnt immer an Erfahrung.

Heike und Sarah Jocher sind beide bereits für die Schwerpunktrangliste vornominiert und mussten demnach die Endrangliste nicht spielen.
Es ist toll mit vier Spielerinnen beim Schwerpunkt vertreten zu sein!

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
H KL B Spvgg Weil der Stadt V - SpVgg Warmbronn III  = 4:9
Sen. KL TTF Schönaich - Spvgg Weil der Stadt II  = 7:3
H BK SV Leonberg/Eltingen IV - Spvgg Weil der Stadt III  = 9:7
H KL B TSV Grafenau II - Spvgg Weil der Stadt V  = 9:2
D LL VfL Sindelfingen III - Spvgg Weil der Stadt  = 8:4
H VK SSV Ulm 1846 - Spvgg Weil der Stadt  = 9:6

 

 

Senioren 2 verlieren in Schönaich

Am Freitagabend fuhren Uwe Walter, Hans-Peter Lechler, Ottmar Füll und Rainer Wöhl nach Schönaich. Durch das siegreiche Doppel Walter/Lechler stand es vor den Einzeln 1:1. Daraufhin musste man 4 Niederlagen einstecken, wodurch die Gastgeber klar in Führung gingen. Im weiteren Verlauf konnten nur Hans-Peter und Ottmar Füll gewinnen. Somit ging das Spiel 7:3 für die Mannschaft aus Schönaich aus. Schade!

 

Damen 1 verlieren gegen Tabellenführer

Zu Gast in Sindelfingen, gegen die man in der Vorrunde 8:0 verlor, trat man ohne Bettina Westphal und dafür mit Laura Streit an. In den Doppeln konnten Diana Jocher und Katrin Herr gegen das vordere Paarkreuzdoppel gewinnen und daraufhin auch beide ihre Einzel gewinnen. Am hinteren Paarkreuz wurden dann leider beide Spiele knapp verloren. In der zweiten Einzelrunde konnte dann nur Katrin Herr gewinnen, während Laura Streit ihr zweites Spiel zu 10 im fünften Satz verlor. Beim Stand von 6:4 gelang es den Gastgebern dann das Spiel vollends für sich zu entscheiden. Dennoch sieht das Endergebnis deutlicher aus als es tatsächlich war, denn einige Spiele hätten auch auf das Punktekonto unserer Damen gehen können, womit ein kleines Wunder durchaus möglich gewesen wäre. Schade!

 

Herren 5 mit zwei Niederlagen

In guter Aufstellung, nämlich mit Walter, Jocher, Reim, Füll, Kaschuba und Mörmann, trat man am Dienstagabend gegen den Tabellenletzten aus Warmbronn an. Schon am Beginn startete es nicht gut, denn alle drei Doppel wurden verloren. Dieser Rückstand wurde durch die Niederlagen am vorderen Paarkreuz weiter erhöht. Zwar konnten Michael Reim und Ottmar Füll dann gewinnen und damit etwas aufholen. Darauf hin zogen die Gäste allerdings auf 8:2 davon. Letzte Gegenwehr kam durch Siege von Uwe Walter und erneut Michael Reim, dann konnten die Gäste aber dem letzten Punkt zum Sieg machen und so ging das Spiel in Höhe von 9:4 verloren.

Am Samstag trat man dann mit Diana Jocher statt Uwe Walter an und war zu Gast beim Tabellenführer Grafenau. Auch in diesem Spiel konnte kein Doppel gewonnen werden. Im weiteren Verlauf zeigte sich, dass die Gastgeber stärker sind und nur Arnd Jocher und Diana Jocher konnten punkten, wodurch das Spiel letzten Endes deutlich verloren ging.

 

Herren 3 mit knappem Spiel beim Konkurrenten

Schon in der Vorrunde verlor man gegen die Leonberger im Schlussdoppel und dass es auch am Samstag ein umkämpftes Spiel werden würde war im Vorraus klar. Unsere Herren mobilisierten alles Mögliche und reisten zu siebt an. Die Entscheidung fiel dann darauf, dass Sven Brodersen im Einserdoppel spielt und Josef Streit die Einzel bestreiten wird.
Durch die Doppel ging man 2:1 in Führung und auch das verlorene Doppel von Thomas Verleih und Nico Streit hätte gewonnen werden können. Direkt im ersten Einzel von Thomas Verleih wurde deutlich wie umkämpft die Partie ist. Thomas konnte seine Matchpunkte im fünften Satz leider nicht nutzen und so ging dieses Spiel ganz knapp gegen den starken Leonberger Hagenlocher verloren. Im weiteren Verlauf konnten Nico Streit mit starker Leistung, Josef Streit in zwei Fünfsatzsiegen, Ingo Kamleitner und Thomas Henseler im umkämpften letzten Spiel vor dem Schlussdoppel gewinnen. Das Schlussdoppel, welches Ingo Kamleitner und Sven Brodersen bestritten wurde in vier Sätzen verloren. Damit ging auch dieses Spiel mit einem knappen 9:7 verloren. Im Kampf um den Aufstieg ist damit aber noch nichts verloren, denn man hat gleich viele Spiele verloren.

 

Herren 1 verlieren knapp

Zu Gast in Ulm wollte man versuchen die Überraschung der Vorrunde, den Sieg gegen Ulm, zu wiederholen. Ohne Stefan Kukulenz und anstatt dessen mit Thomas Verleih trat man am Sonntagmorgen an. In den Doppeln konnte unser Einserdoppel Szarka/Wirth gewinnen. In der ersten Einzelrunde kamen Siege von Levente Szarka und Armin Bozenhardt dazu. Im weiteren Verlauf konnte Levi erneut punkten und das mittlere Paarkreuz Walz und Haug siegten ebenfalls. Beim Stand von 7:6 gelang es den Gastgebern zwei klare Siege einzufahren und machten damit den Sieg klar.

 
Die Begegnungen des kommenden Spieltags:
Do. 28.02.2019 20:00  t/v   Sen. BL TSV Grafenau - Spvgg Weil der Stadt 
Fr. 01.03.2019 19:30   Sen. KL Spvgg Weil der Stadt II - VfL Sindelfingen 
Sa. 02.03.2019 14:00   J U18 BK Spvgg Weil der Stadt - VfL Sindelfingen II 
    18:00   H LK Spvgg Weil der Stadt II - VfL Herrenberg II 
    18:00   H KL A TSV Höfingen II - Spvgg Weil der Stadt IV 

Allen Mannschaften viel Erfolg!