Aktuelle Meldungen

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
SpVgg Warmbronn - Herren II  = 8:8
TV Oberhaugstett - Herren I  = 4:9
 
Herren 2 holen 1 Punkt auswärts

Dass man sich gegen den Tabellenletzten aus Warmbronn mehr erwartet hätte ist kein Geheimnis. Dennoch reichte es an diesem Tag nur für ein Remis. Bereits nach den Doppeln lag man mit 1:2 zurück unf konntr bid zum 4:2 für die Gastgeber nicht aufgeholt werden. Durch aufeinanderfolgende Siege von Lorenz Kaschuba, Laurenz Müller undThorsten Grosse, gelang dies allerdings. Nachdem der Mannschaft aus Warmbronn dies anschließend auch gelang und somit auf 7:5 erhöhte, wussten sich unsere Jungs erneut zu wehren. Mit der, aus den Einzelsiegen von Klumpp, Müller und Grosse entstandenen (:7 Führung ging das eingespielte Doppel Laufer/Verleih ins Schlussdoppel. Ihnen gelang es leider aber ebenfalls nicht das Einserdoppel Dimmroth/Möllmann zu schlagen und so stand das Unentschieden fest.
Nun steht man auf Platz 3, punktgleich mit Platz 2 und 4, wobei die auf dem zweiten Platz stehenden Steinenbronner bisher ein Spiel weniger ausgetragen haben.

 

Herren 1 mit klarem Sieg trotz Ersatz

Dass das Spiel nicht einfach werden würde, stand spätestens fest als klar war, dass die beiden Stammspieler Markus Walz und Martin Haug krankheitsbedingt ausfallen. Ersetzt wurden sie durch Thomas Laufer und Thomas Verleih.
Das dennoch deutliche Ergebnis spiegelt eine tolle Mannschaftleistung wieder.
Wie bisher immer konnte Levente Szarka, aber auch Stefan Kukulenz doppelt punkten. Weitere Punkte wurden durch Sven Wirth, Armin Bozenhardt und Thomas Verleih, sowie durch die Doppel Szarka/Wirth und Bozenhardt/Laufer erzielt. Die Beteiligung aller Spieler an den Siegen zeigt eine tolle Mannschaftsleistung und spiegelt somit einen verdienten Sieg wieder. Herzlichen Glückwunsch! Mit 24:0 Punkten führt man somit weiter die Tabelle der Landesliga an.

 
Die Spiele der kommenden Woche
19.02.2018 20:00   GSV Maichingen Senioren II 
20.02.2018 19:30   Senioren TSV Grafenau 
  20:00   Herren I SV Leonberg/Eltingen 
23.02.2018 19:30   Senioren II SpVgg Aidlingen 
24.02.2018 14:00   Jungen SV Böblingen III 
  14:00   Mädchen I TTC Reutlingen 
  14:00   Jungen II SpVgg Renningen II 
  15:00   TTC Birkenfeld Damen II 
  17:00  v   Damen VfL Sindelfingen IV 
  18:00   Herren III FC-SF Münklingen 
  18:00   SpVgg Renningen II Herren IV 
  18:00   Tischtennis Schönbuch Herren  II 
  18:00   Herren VI GSV Maichingen III 
  19:00   TSV Nusplingen Herren I

Wie aus dieser Tabelle ersichtlich, erwarten uns im Laufe der nächsten Woche sehr viele Begegnungen. Ein sehr wichtiges Spiel liegt vor unseren Damen I, die die direkte Konkurrenz um den Aufstieg, aus Sindelfingen, die ebenfalls 2 Minuspunkte haben, empfangen 
Herren I müssen im Pokal am Dienstagabend gegen ihre Ligagegner aus Leonberg an den Start.
Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Die Ergebnisse der vergangenen Woche:
GSV Maichingen - Senioren II  = 7:3
Senioren I - TSV Grafenau  = 6:6
Herren I - SV Leonberg/Eltingen  = 4:0
Senioren II - SpVgg Aidlingen  = 3:7
Jungen I - SV Böblingen III  = 3:6
Mädchen I - TTC Reutlingen  = 6:4
Jungen II - SpVgg Renningen II  = 3:7
TTC Birkenfeld - Damen II  = 8:5
Damen II - VfL Sindelfingen IV  = 0:4
SpVgg Renningen II - Herren IV  = 5:9
Tischtennis Schönbuch - Herren  II  = 7:9
Herren VI - GSV Maichingen III  = 7:4
TSV Nusplingen - Herren I = 1:9
Damen I - VfL Sindelfingen IV = 8:4
 
Mädchen I gewinnen knapp

Zur untypischen Uhrzeit von 12 Uhr empfingen unsere Mädels die Mannschaft aus Reutlingen.
Zu Weil der Städter Gunsten traten die Gegnerinnen nur zu dritt an und so verschaffte man sich bereits vor dem Beginn den ein oder anderen Punkt. Dass diese durchaus positiv waren, zeigt das doch sehr knappe Ergebnis. Sarah Jocher und Mona Brand konnten das Doppel gewinnen. Sarah gewann, ebenso wie ihre Schwester Lina eins der gespielten Einzel.
Insgesamt zählt aber der Sieg, egal ob mit kleiner Hilfe der Gästeoder nicht. Glückwunsch Mädels!

 IMG 20180224 WA0007

IMG 20180224 WA0005

 

Jungen II müssen Renningen gratulieren
 
Bei Jungen I wäre mehr drin gewesen

Auch wenn klar war, dass es gegen den Tabellenzweiten aus Böblingen schwer werden würde schlugen sich unsere Jungs Nico Streit, Aaron Bartsch, Simeon Langen und Luis Kaschuba gut. Der 2:0 Rückstand durch die Doppel hätte durch das knappe Spiel von Nico und Aaron auch ein 1:1 sein können. Nico Streit konnte aber im Anschluss durch seine beiden Einzel Punkte beisteuern. Hierzu kam noch der Einzelsieg von Simeon Langen. Leider reichte dies nicht und so gehen die Punkte nach Böblingen.

Senioren II müssen sich zweimal geschlagen geben

Am Montag abend traten unsere Senioren in Maichingen an. Nachdem man nach den Doppeln bereits 2:0 in den Rückstand geraten war, war es auch im Laufe des Spiels schwer an die Gastgeber heranzukommen und so blieben die drei Einzelpunkte durch Bruno Sawall (2) und August Jocher die Einzigen. 
Geich am Freitag ging es dann daheim gegen Aidlingen an den Start. Doch leider konnte die Truppe bestehend aus Uwe Walter, Ottmar Füll, August Jocher und Rainer Wöhl auch in diesem Spiel nichts Zählbares mitnehmen. Zur Wehr setzten sich August Jocher mit zwei und Uwe Walter mit einem Einzelsieg erfolgreich .
Abhaken und beim nächsten Mal läuft es sicherlich wieder besser. 

Senioren I trennen sich mit einem Unentschieden 

Von einem wahrlich ausgeglichenem Spiel kann man bei der Begegnung mitGrafenau sprechen. 
Die Mannschaft, bestehend aus Kamleitner, Grosse,Sawall und Lechler erzielte mit 21 Satzsiegen exakt so viele, wie die Gäste. Die Punkte kamen durch das Doppel Grosse/Lechler (2), sowie durch die Einzelsiege von Hans-Peter Lechler (2), Ingo Kamleitner und Thorsten Grosse. Das insgesatmt sehr ausgeglichene Spiel geht somit zurecht unentschieden aus.
Insgesamt steht die Mannschaft nun auf Platz 2 hinter Gärtringen. 

Damen II ohne Chance im Pokal und knapp unterlegen im Punktspiel

Dass es gegen die Sindelfingerinnen, angetreten in Form von Tran, Richter und Ziebarth , für unsere Damen Petra Brand, Meike Jocher und Natalie Wanner schwer werden würde war klar. Und dies drückt leider auch das Erge

bniss aus, denn insgesamt konnte man  gerade einmal 2 Sätze gewinnen. Trotz allem ist dies kein Beinbruch und so gilt es sich jetzt wieder auf die Punktspielrunde zu konzentrieren, wo die Damen bereits am Samstag nach Birkenfeld fahren mussten. In der Aufstellung Brand, Jocher, Wanner, Walz schlug sich die Mannschaft gegen den Tabellenersten sehr gut auch wenn es am Ende nicht zu einem oder 

gar zwei Punten reichte. Durch das erfolgreiche Doppel Brand/Jocher ging man mit 1:1 in die Einzel, wo bis zum 3:3 immer abwechselnd gepunktet wurde. Das Weil der Städter Punktekonto füllten Petra Brand und Natalie Wanner. Dann siegten die Gastgeber allerdings drei mal in folge und zogen somit ein Stück davon. Durch Ramona Walz und Petra Brand kamen unsere Damen noch einmal ran, doch dann setzten die Tabellenführerinnen durch 2 Siege den Schluss. Schade aber tolle Leistung!

Damen I gewinnen Spitzenspiel gegen Angstgegner Sindelfingen

Betti Sindelfingen

 

Lange hat man sich Gedanken vor diesem Spieltag gemacht. In der Vorrunde war es das einzige Spiel , das unsere Damen verloren und da es um den Aufstieg geht, hätte dies nicht nochmal passieren dürfen, um im Rennen zu bleiben. Mit einem perfekten Start durch zwei gewonnene Doppel ging es los. Und auch die Begegnungen von Bettina Westphal gegen Streitmatter und das beeindruckendem Spiel von Diana Jocher gegen die Noppenspielerin Tran liefen ideal. Beim Stand von 6:1 durch weitere Siege von Katrin Herr und Bettina Westphal traute man seinen Augen kaum und Außenstehende hätten die vorhergegangen Sorge wohl nicht verstanden. Zwar konnten die Gegner noch 3 weitere Male punkten, aber durch die zwei Einzelerfolge von Bettina Westphal und Laura Streit war der Sieg besiegelt. Dieses Spiel zeigt mal wieder, dass im Tischtennis alles möglich ist und das zeigen auch die Ergebnisse gegen Sindelfingen der letzten Jahre. Insgesamt hat die Mannschaft eine tolle Leistung hingelegt und alle trugen ihren Teil zum Erfolgbei, herausstechend natürlich Bettina Westphal mit 3 Einzelsiegen.Somit hat Sindelfingen 2 Minuspunkte mehr als unsere Damen und so liegt der Aufstieg weiterhin und nun verstärkt im Bereich des Möglichen. Gratulation!

Herren VI setzen sich an Tabellenspitze fest

Ein weiterer Sieg der zum 13:1 Spielverhältis führt gelang unserem 4er-Herrenteam. Boris Teplitski, August Jocher, Hannes Jeschka und Rainer Comisel waren für diesen Erfolg veranwortlich. Herauszuheben sind Boris Teplitski und Hannes Jeschka, die ihre beiden Spiele für sich entscheiden konnten,zudem das doppelt erfolgreiche Doppel bestehend aus August Jocher und seinem Enkel Hannes Jeschka.

Herren IV mit Sieg gegen Tabellenletzten

Im ersten Rückrundenspiel war man zu Gast in Renningen.
Unsere Herren starteten  mit einer 2:1 Führung durch die Doppel Läpple/Walter, sowie Dreizehnter/Jocher und weitere Siege durch Lechler, Verleih, Läpple, Jocher, Dreizehnter,biszu einem Stand von 7:2. Die Gegenerische Mannschaft konnte noch 3 weitere Spiele für sich entscheiden, doch Hansi Lechler und Jürgen Dreizehnter beendeten das Spiel durch ihre Siege, sodass nicht unnötig Spannung aufkommt. Auch wenn dieser Sieg zu erwarten war, kann man im Tischtennis nie wissen, was passiert und somit stellt dieser Sieg selbstverständlich eine gute Leistung dar Glückwunsch!

Herren II mit knappem Sieg trotz Ausfälle

Zu Gast in Schönbuch traten unsere Herren mit doppeltem Ersatz für unsere Nummer 1 und 2 in Form von Thomas Feldmann und Thorsten Grosse an. Dass es ohne unser vorderes Paarkreuz eventuell schwer werden könnte zeigte sich auch anhand des knappen Ergebnisses. Mit einer 2:1 Führung konnte man sich einen kleinen Vorsprung verschaffen, den man durch Rappold und Verleih in den Einzelnausbauen konnte. Bis zum Stand von 7:4 für Weil der Stadt gingen die Punkte immer im Wechsel an die beiden Mannschaften. Unsere Punkte kamen durch Lorenz Kaschuba, Laurenz Müller und erneut Jörg Rappold.
Im Anschluss konnten allerdings die Gegener ausgleichen. Durch einen  Sieg beim Stand von 7:7 durch den Ersatzmann Thorsten Grosse, ging es mit bereits einem sicheren Punkt in das Schlussdoppel, das unsere Jungs Lorenz und Laurenz für sich entscheiden konnten und die Mannschaft somit beide Punkte mit nach Hause bringen konnten. Insgesamt zeigten die Herren eine tolle Mannschaftsleistung. Herzlichen Glückwunsch dazu.
Man steht nun mit einem Minuspunkt meht hinter Oberjettingen auf Platz 2.  

Herren I kommen kampflos im Pokal weiter und siegen deutlich in der Landesliga

Im Pokalviertelfinale sollte es zum Aufeinandertreffen der beiden Landesligaspitzenteams aus Weil der Stadt und Leonberg kommen und wir freuten uns im Vorfeld auf dieses Duell, denn die Spiele beider Mannschaften brachten in den vergangenen Jahren immer tollen Sport und viel Spannung. An dem Konjunktiv " sollte" sieht man , dass es dazu nicht kam, denn Leonberg trat nicht an. Noch unglücklicher als dieses Nichtantreten ist die Tatsache, dass die Gäste nicht in der Lage waren, das Nichtantreten vorab zu kommunizieren. Unsere Mannschaft hatte sich auf das Aufeinandertreffen gefreut und ein Sieg an den grünen Tischen wäre uns allemal lieber gewesen als dieser kampflose Sieg.
Am Samstag durfte dann aber endlich zur Tat geschritten werden, denn es ging zum Tabellendritten nach Nusplingen. Die Geshichte ist überraschend schnell erzählt, denn bis auf das Doppel gegen Nummer 1 und 2 der Gäste konnten Levente Szarka, Sven Wirth, Markus Walz, Stefan Kukulenz, Martin Haug und Armin Bozenhardt alle Spiele gewinnen. Dieser deutliche Sieg lässst unsere Herrenmannschaft mit 26:0 Punkten auf der Erfolgsspur bleiben.
Glückwunsch und weiter so!

 

Die Spiele der kommenden Woche:
02.03.2018 19:30 Herren III - FC-SF Münklingen
  19:30   Senioren II - TTF Schönaich 
03.03.2018 15:00   SV Magstadt - Jungen II 
  16:00   Damen II - VfL Herrenberg 
  16:00 Herren 1 - Spvgg Mössingen 1
  18:00    TSV Höfingen - Damen I
  18:00   TSV Grafenau II - Herren V 
04.03.2018 10:00   Herren IV - SV Leonberg/Eltingen IV 

 


Karlsruhe

Hinweise des Veranstalters:

1.        Aufgrund der ab diesem Jahr geltenden Regelungen des BaTTV, dass

Turniere samstags um 22:00 Uhr und sonntags um 21:00 Uhr beendet sein

müssen, können wir dieses Jahr leider keine Doppelkonkurrenzen anbieten.

Dafür ist - wie bisher auch schon - der Start in zwei Einzel-Wettbewerben

pro Turniertag gestattet.

2.        Es gilt nach wie vor eine Teilnehmerbegrenzung auf 128 Teilnehmer
pro Klasse für die Einzel-Wettbewerbe. Den aktuellen Anmeldestand könnt ihr

ebenfalls auf unserer Homepage

(http://www.ttc-karlsruhe-neureut.de/ot-2018-anmeldungen.html) einsehen.

3.        Auch in diesem Jahr sind - um den Zeitplan halten zu können -
Nachmeldungen am Turniertag nicht möglich!!! Meldeschluss ist am Mittwoch,

28.03.2018, 23.59 Uhr. Alle Meldungen ab Donnerstag, 29.03.2018, 00.00 Uhr

werden als Nachmeldungen behandelt und sind nur bis spätestens einem Tag vor

dem Turniertag, 20.00 Uhr, und nur per Mail an ot@ttc-karlsruhe-neureut.de

möglich. Die Nachmeldung wird nur dann berücksichtigt, wenn eine schriftliche Bestätigung

der Nachmeldung per Mail

durch den ausrichtenden Verein erfolgt.

 

Alle weiteren Informationen könnt ihr der angehängten Ausschreibung

entnehmen oder auf unserer Homepage

 

Webseite: http://www.ttc-karlsruhe-neureut.de/start.html

bzw.: http://www.ttc-karlsruhe-neureut.de/turnierausschreibung.html

 

nachlesen.

 

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
SpVgg Renningen - Damen II  = 5:8
SV Magstadt - Senioren II  = 7:1
Mädchen II - TTV Gärtringen  = 6:4
Mädchen - TTC Ottenbronn  = 6:1
Mädchen 2 - Aidlingen = 2:8
Damen II - TTV Gärtringen III  = 6:8
Damen - SSV Schönmünzach III  =   -
Herren VI - VfL Oberjettingen V  = 7:4
Herrren II - TSV Grafenau  = 1:9
Herren I - TTV Gärtringen  = 9:1

Damen 2 starten mit Sieg in Rückrunde und verlieren knapp zuhause

Mit leicht veränderter Aufstellung, nämlich mit der neuen Nummer 1 Petra Brand gelang es der Mannschaft, außerdem angetreten mit Meike Jocher, Ramona Walz und Natalie Wanner zu Gast in Renningen mit 8:5 gewinnen. 
Die Doppel liefen perfekt und so war man mit 2:0 in Führung.
Petra Brand konnte am vorderen Paarkreuz beide Spiele für sich entscheiden, Meike Jocher musste der Renningerin Frederiksen gratulieren, steuerte allerdings ihr anderes Spiel in Form eines Siegs bei. Ebenfalls erfolgreich waren Natalie Wanner mit 2 Siegen und Ramona Walz mit einem Punktgewinn.
Diese zwei Punkte lässt unsere Mannschaft in der Tabelle auf Platz 4 rücken, wo sie mit gerade Mal einem Punkt Rückstand auf Platz 2 stehen.
Am Samstag folgte dann direkt das nächste Spiel gegen Gärtringen.
Das vordere Paarkreuz bestand wie gehabt aus Petra Brand und Meike Jocher.
Hinten spielte man bei dieser Begegnung mit Anne-Katrin Ladj und Jessica Reim. Andersals unter der Woche startete die Mannschaft alles andere als perfekt. Der 2:0 Rückstand, wenn auch durch zwei knappe Spiele, das Doppel Brand/Jocher sogar in Form einer 5-Satz-Niederlagen, verschaffte den Gegnern einen Vorsprung, den man im Verlauf des Spiels nicht einholen konnte. Fleißig probierten die Damen es und Petra Brand (3), Meike Jocher (2) und Anne-Katrin Ladj konnten punkten. Doch eben genau diese zwei Punkte lagen die Gäste vorne und konnten den Sieg mit 8:6 ins Ziel bringen. Schade! 
Viel Erfolg für die nächsten Spiele.

 

Die restlichen Berichte folgen in der kommenden Woche nach und nach....bitte um Entschuldigung!