Aktuelle Meldungen

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
Herren IV - TTV Gärtringen III  = 4:9
Mädchen I - CVJM Grüntal  = 2:6
Herren I - SV Deuchelried  = 4:9
SKV Rutesheim - Herren III  = 5:9
WSV Schömberg - Damen II  = 8:4
 
Mädchen II unterliegen ersatzgeschwächt

Nachdem Mona Brand weiterhin und nun auch Sarah Jocher verletzungsbedingt ausfielen und zudem Clara Jeschka aufgrund von Krankheit nicht spielen konnte blieb Lina Jocher als einzige Stammspielerin erhalten.
Außerdem spielten Jule Westphal, Carolin Sadee und Heike Jocher. In dieser Aufstellung war es natürlich schwierig mit den Gästen aus Grüntal mitzuhalten. Es begann ganz gut. Jule und Heike konnten ihr Doppel gewinnen und Lina schloss mit ihrem ersten Einzel an. Daraufhin gingen die Spiele von Carolin und Heike ganz knapp verloren und auch Linas zweites Spiel scheiterte nur an wenigen Punkten. Schade, denn gehen diese Spiele auf das Konto unserer Mädels war zumindest ein Unentschieden möglich. Jetzt wünschen wir allen Ausgefallenen eine gute Besserung und hoffen dass bis zum nächsten Spiel am kommenden Wochenende alle wieder fit sind.

 
Damen II mit Niederlage in Schömberg

Am Sonntagmittag fuhr man zum ersten Mal in der Rückrunde in Bestaufstellung zum Auswärtsspiel. Schömberg zum Zeitpunkt des Spielbeginns punktgleich mit unserer Mannschaft.
Es spielten Laura Streit, Meike Jocher, Natalie Wanner und Diane Meier.
Gleich am Anfang gingen beide Doppel verloren, was natürlich ein Rückstand bedeutete den man erst einmal wieder aufholen musste. Dies ließen die Gegnerinnen allerdings nicht zu und dominierten das Spiel. Die Punkte kamen allesamt vom vorderen Paarkreuz. Meike Jocher verlor neben ihrem einem gewonnenen Spiel das andere knapp. Laura Streit konnte alles gewinnen, hatte aber vor allem mit der gegnerischen Nummer 1 in fünf Sätzen zu kämpfen. Alles in allem geht der Sieg der Schömbergerinnen in Ordnung, chancenlos war man aber nicht und die anfangs verlorenen Doppel trugen mit Sicherheit ihren wichtigen Teil zur Niederlage bei. Da es bei den Damen nicht mehr um den Aufstieg geht ist dies allerdings nicht sonderlich schlimm. Die folgenden drei Wochenenden beinhalten jeweils eines der letzten Spiele.

 

Herren IV verlieren gegen Aufstiegskandidat

Am Dienstagabend war die Mannschaft aus Gärtringen zu Gast. Diese konnten mit dem Spiel auf den zweiten Platz ziehen und damit ihre Chance auf den Aufstieg vergrößern. Dass sie dadurch alles aufboten was sie haben, bekam unsere Mannschaft zu spüren. Weil der Stadt spielte ebenfalls stark aufgestellt, nämlich mit Josef Streit, Dominik Verleih, Achim Renz, Thomas Läpple, Arnd Jocher und Michael Reim. Die Doppel brachten einen 2:1 Rückstand. In der ersten Einzelrunde konnten Dominik Verleih und Thomas Läpple punkten. Die gegnerische Nummer 1 Jürgen Schaible zu schlagen gelang dann auch Josef Streit. Dann ist die Liste der Gegenpunkte allerdings leider auch schon beendet. So gewann der Favorit mit 9:4, was für unsere Herren allerdings kein Beinbruch ist, denn das Ziel des Nichtabstiegs ist bereits erreicht. Glückwunsch dazu!

 

Herren III gewinnen wichtiges Spiel

Auch wenn es in der Bezirksklasse nach einem Dreikampf zwischen Böblingen, Leonberg/Eltingen und unserer Mannschaft aussieht durfte man die Mannschaft aus Rutesheim nicht unbeachtet lassen. Den sie stehen nur knapp dahinter auf Platz 4, wodurch das Spiel gegen sie am Samstagabend von großer Wichtigkeit in Punkto Aufstieg war.
Um diese Herausforderung zu bewältigen stellte man so gut wie möglich auf. Es spielten Ingo Kamleitner, Thomas Verleih, erstmals in der Rückrunde Thorsten Grosse, Thomas Feldmann, Nico Streit und Josef Streit.
Durch die Doppel von Thomas Verleih und Nico, sowie Ingo und Josef ging man mit 2:1 in Führung. Nachdem sich Thomas Verleih gegen die gegnerische Nummer 1 geschlagen geben musste folgte eine Positivserie für unsere Mannschaft. Sechs Spiele in Folge konnten gewonnen werden. Die Spiele von Ingo und Thomas Feldmann fielen hierbei besonders knapp aus. Mit dem Stand von 8:2 hatte man somit einen Punkt sicher und ein weiterer wurde benötigt, um das Spiel vollends zu gewinnen. Auf diesen musste man aber mit etwas Geduld warten, denn die Mannschaft aus Rutesheim konnte auf 8:5 verkürzen und es wurde nochmal spannend. Nico Streit konnte dann aber mit seinem zweiten Einzelsieg den Sack zumachen und den wichtigen Sieg besiegeln. Glückwunsch.
Damit hat man jetzt weiterhin alles selbst in der Hand bezüglich des Aufstieges. Holt man die kommenden 3 Spiele, ist sogar das letzte Spiel gegen Böblingen nicht mehr entscheidend. Viel Erfolg!

 

Herren 1 empfangen Tabellenzweiten

Für dieses Spiel stand man erneut in der Aussenseiterrolle. Angetreten war man wieder in Bestaufstellung. Es startete gut. Neben dem gewöhnlichen Sieg des Einserdoppels Szarka/ Wirth kam dieses Mal ein deutlicher Sieg von Kukulenz/ Bozenhardt dazu. Die Geschichte der Einzel ist schnell erzählt. Nur Levi konnte seine Spiele gewinnen. Trotzdem waren die restlichen Spiele nicht chancenlos von statten gegangen. Martin Haug unterlag seinem Gegner in fünf Sätzen und Stefan Kukulenz und Markus Walz verloren ihre Spiele denkbar knapp. Dennoch geht der Sieg für Deuchelried natürlich vollkommen in Ordnung. Alles in allem sind sie eben die bessere Mannschaft und spielen nicht umsonst um den Aufstieg mit.

 

Die Begegnungen des kommenden Spieltags:
Di. 26.03.2019 19:30   Sen. BL Senioren I - TTV Gärtringen 
Mi. 27.03.2019 20:00     Sen. KL SV Rohrau - Senioren II 
Sa. 30.03.2019 14:30   M U18 BL SpVgg Renningen - Mädchen II 
    15:00    D LL TV Rottenburg - Damen I 
    18:00   H KL A SV Gebersheim - Herren IV 
    18:00   D BL TTV Gärtringen II - Damen II 
    18:00   H VK Herren I - SV Böblingen 
    18:00   H BK Herren III - FSV Deufringen II 
So. 31.03.2019 10:00   H KL B Herren V - SV Magstadt II 
    10:00   H LK Herren II - TV Oberhaugstett 
Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
TSV Malmsheim - Herren IV  = 4:9
Mädchen II - TTV Gärtringen  = 6:2
Tischtennis Schönbuch II - Jungen I = 6:0
Damen II - SV Böblingen III  = 8:1
SF Salzstetten - Mädchen I = 1:6
TTC Lützenhardt 1976 II - Damen I = 8:2
VfL Oberjettingen - Jungen I  = 6:0
Herren II - TTC Mühringen II  = 8:8
Herren V - SKV Rutesheim IV  = 6:9
Herren III - SpVgg Warmbronn  = 9:5
Damen II - SpVgg Aidlingen II  = 8:3
HerrenV - Tischtennis Schönbuch III  = 9:2

Ein wahrlicher Mammutspieltag liegt hinter uns. Insgesamt konnten wirchtige Spiele gewonnen werden, die ein oder andere Niederlage war aber dennoch dabei.
Im Jugendbereich punkteten unsere Mädels. Die Jungs konnten nicht mithalten.
Bei den Damen 1 ging ein wichtiges Spiel verloren, dafür punkteten Damen 2 doppelt.
Herren 5 gehen mit 2:2 Punkten aus dem Spieltag.Herren 4 und 3 punkten. Herren 2 holen einen Punkt.
Insgesamt ein zufriedenstellender Spieltag.

 

 

Mädchen 2 mit klarem Sieg

Am Freitagabend empfingen unsere Mädels die Mannschaft aus Gärtringen. In dieser Spielklasse können die Mannschaften von Spiel zu Spiel wählen,zu wievielt man spielt. Dieses Mal trat man zu fünft mit Jule Westphal, Rebecca Oehler, Heike Jocher, Anne Bartsch und Jule Brand an. Die Mädchen spielten alle tolle Spiele. Am Ende konnte man mit deutlichen 6:2 gewinnen. Glückwunsch!

 

Mädchen 1 gewinnen souverän

Zu Gast beim Vorletzten in Salzstetten setzten unsere Mädels ihre bisher tolle Saison fort. Es spielten die drei Jocher Mädels- Sarah, Lina, Heike und deren Cousine Clara Jeschka.
Viel gibt es zum Spielverlauf nicht zu erzählen. Nur unsere jüngste Heike, die sonst für die Mädchen 2 an den Start geht, bekam eine ihr überlegene Spielerin. Im Doppel mit Schwester Sarah konnte sie jedoch gewinnen und so trugen alle zum Erfolg bei. Damit steht man auf einem tollen dritten Platz! Doch auch wenn man noch gegen die Zweitplatzierten spielt wird es sehr schwer noch einen Aufstiegsrang zu erreichen. Trotzdem Glückwunsch zur tollen Leistung!

 

Jungen 1 chancenlos

Dass es für unsere Jungenmannschaft gegen die tabellarisch, sowie punktetechnisch überlegenen Schönbuher schwer werden würde war klar. Zwar trat man mit Stammaufstellung Langen, Krichbaum, Rohrmoser und Sadee an, dennoch mussten unsere Jungs den Gegnern ganz ohne Satzgewinn gratulieren.
Auch am Samstag musste man erneut ran. Nun spielte Konrad Müller, anstatt Simeon Langen. Auch hier taten sich unsere Jungs schwer. Nur Jonas Krichbaum schnupperte in fünf Sätzen an einem Sieg, muste sich dann aber knapp geschlagen geben.
Am besten man hakt solche Spiel schnell ab und blickt auf die Kommenden.

 

Damen 1 verlieren zu dritt deutlich

Im Spiel gegen Lützenhardt ging es für unsere Damen um viel. Mit zwei Punkten Vorsprung auf die auf dem vorletzten Tabellenplatz positionierten Gastgeberinnen, bot das Spiel die Möglichkeit einen wichtigen Schritt in Richtung Nichtabstieg zu machen. Doch es sollte nicht sein. Kurz vor knapp musste Katrin Herr krankheitsbedingt absagen und so war die Chance eine Ersatzspielerin zu finden aussichtslos. So fuhren Diana Jocher, Petra Brand und Laura Streit allein ins eine Stunde entfernte Lützenhardt. Die Gastgeber kamen mit sehr starker Aufstellung, was erschwerend hinzu kam. Diana Jocher spielte zwei tolle Spiele von denen sie das eine leider im fünften verlor, gegen die Nummer 1 konnte sie sich allerdings durchsetzen. Glückwunsch! Hinzu kam ein Sieg von Laura Streit. So stand nach 1 1/2der Endstand von 8:2 fest, womit der Abstieg bedrohlich präsent ist. Auch die Konkurrenten aus Eningen konnte in Rottenburg punkten, wo man in zwei Wochen selbst zu Gast ist. Noch ist nicht alles verloren .Viel Erfolg!

 

Damen 2 mit zwei deutlichen Siegen

Auch in dieser Mannschaft ging es in der Mannschaftsfindung drunter und drüber, aber man bekam es hin.
Am Freitagabend empfing man die Böblinger Mannschaft in der Aufstellung Meier, Jocher, Ladj und Sadee. Damit startete Carolin Sadee zum ersten Mal für die Damen und mit Lina Jocher spielten somit zwei Jugendersatzspielerinnen. Die Böblingerinnen kamen zu dritt, sodass bereits die Ausgangslage gut war. Auch der Spielverlauf lief höchst positiv für unsere Mannschaft. Nur ein Punkt wurde abgegeben und das auch nur im fünften Satz. Tolle Mannschaftsleistung. Am Sonntag gingen dann Laura Streit, Diane Meier, Lina Jocher und Anne Ladj an den Start. Lina sprang kurzfristig ein, da erneut krankheitsbedingt Ersatz benötigt würde. Danke dafür! Gegen Aidlingen hatte man in der Vorrunde noch Unentschieden gespielt. Es begann ausgeglichen nachdem ein Doppel gewonnen werden konnte, wobei das andere ebenfalls dominiert wurde, Lina und Laura dann aber noch ärgerlich verloren und am vorderen Paarkreuz Laura punktete. Im folgenden Spielverlauf wurde nur noch ein Spiel abgegeben und nebeneinem weiteren Sieg durch Laura konnten auch Anne und Lina alle ihrer Spiele gewinnen.

 

Herren 5 mit 2 Punkten aus 2 Spielen

Am Samstag empfing man die Mannschaft aus Rutesheim, die sich einen Tabellenplatz über unserer Mannschaft befindet. Schon zu Beginn lief es nicht sonderlich. Zwar konnte ein Doppel gewonnen werden trotzdem war man schnell mit 1:4in Rückstand geraten. Durch Siege von Ottmar Füll und Lukas Kaschuba konnte man sich wieder rantasten. Weitere Siege von Arnd Jocher, Ottmar Füll und Sven Dehmel kamen hinzu. Leider reichte dies nicht, denn kurz darauf waren die Gäste schon im Besitz von 9 Punkten und gehen damit als Sieger vom Tisch.
Eine weitere Chance zu punkten bot sich unserer Herrenmannschaft gerade einmal 13 h später.
Neu dazu kamen hingegen Diana Jocher, August Jocher und Dirk Jocher. Arnd Jocher setzte dieses Mal aus. Michael Reim und Ottmar Füll waren auch wieder am Start.
Nachdem man ein Doppel verlor kam die Mannschaft dann bis zum 5:1 ungestreift davon. Ein weiterer Gegenpunkt musste verkraftet werden, doch dann stand nach immerhin 2 1/2h das Endergebnis von 9:2. Doppelt punkten konnten Michael Reim und Diana Jocher. Glückwunsch!
Ein Blick auf die Tabelle verrät, dass diese Mannschaft zu eine der Wenigen gehört, bei der es weder um den Aufstieg noch um den Abstieg geht.

 

Herren 4 gewinnen in starker Aufstellung

Dass es für unsere Herren gegen Malmsheim sehr wichtig wird, war im Voraus klar. Ein Blick auf die Tabelle verriet, dass sich die Gäste direkt hinter unsere Mannschaft steht, wobei es sich zudem um den Relegationsplatz handelt. So setzte man alles daran dieses Spiel zu gewinnen und trat sehr stark an. Es spielten, die sonst in der dritten spielenden Sven Brodersen und Josef Streit, sowie Achim Renz, Dominik Verleih, Thomas Läpple und Michael Reim. Außer gegen das gegnerische Einserdoppel konnten alle Doppel gewonnen. Diese Führung konnte man in der ersten Einzelrunde halten und durch die Siege von Streit, Renz und Verleih stand es 5:4. Lange sah es nach einer knappen Angelegenheit aus, doch dann ließ man nichts mehr anbrennen und das vordere und mittlere Paarkreuz punktete Ausnahmslos, wodurch der wichtige Sieg besiegelt war. Damit konnte man einen weiteren wichtigen Schritt gegen den Abstieg vollbringen. Glückwunsch und weiter so!

 

Herren 3 punkten erneut im Kampf um den Aufstieg

Während man in der Vorrunde mit einem deutlichen 9:1 gewinnen konnte, wollte man am Wochenende kein Risiko eingehen und trat fast in Bestaufstellung an. Nur Thomas Verleih musste eine Mannschaft nach oben ausgeliehen werden. So spielten Kamleitner, Feldmann, Streit, Streit, Henseler und Brodersen. Es startete gewünscht gut. Mit einer 3:0 Führung ging es in die Einzel. Das vordere Paarkreuz spielte dann 1:1 nach zwei hart umkämpften Fünfsatzspielen. Auch die anderen Paarkreuze teilten die Punkte. Für die Spvgg waren Nico Streit und Sven Brodersen erfolgreich. In der zweiten Einzelrunde punkteten dann genau die, für die es in der ersten Runde nicht reichte. Addiert man die Doppel zu den Einzeln waren 9 Zähler erreicht und das Spiel gewonnen. Damit erfüllt man weiter was der Aufstieg fordert. Denn such Leonberg und Böblingen punkten fleißig weiter und es wird wohl bis zum letzten Spieltag spannend sein, wer der drei direkt aufsteigt und wer Relegation spielt oder ob auch Rutesheim nochmal eine Rolle im Aufstieg spielen wird. Zwei der drei genannten Gegner stehen noch aus. Rutesheim wartet nächste Woche und das vermeintliche Entscheidungsspiel gegen die SVB schließt die Saison ab. Viel Erfolg.

 

Herren 2 mit kleinen Erfolg nach langer Pleite

In guter Erinnerung an die bittere 9:7 Niederlage in der Vorrunde, empfing unsere Mannschaft am Samstag Mühringen.In Stammaufstellung abgesehen vom Einsatz von Thomas Verleih, der für Thomas Laufer eingesprungen war wollte man nochmal versuchen den Abstieg mit allen Mitteln abzuwenden. Die Mannschaft startete gut. 4:0 ging man in Führung. Die Gäste wussten dies aber gut wegzustecken und glichen prompt aus. Mit drei Fünfsatzsiegen in Folge konnte man erneut erhöhen. Als hätte man den Repeat-Knopf gedrückt konnten die Gäste wieder gleichziehen. Dabei ist besonders die zweite Niederlage von Lorenz Kaschuba, der sich auch dieses Mal wieder erst im Entscheidungssatz nach 2:0 Führung geschlagen geben musste, ärgerlich. Thomas Verleihs deutlicher Sieg sicherte dann aber zumindest einen Punkt und die Möglichkeit diesen im Schlussdoppel auf zwei Zähler zu erweitern. Dies gelang gegen das starke gegnerische Einserdoppel nicht und so trennte man sich mit einem Unentschieden. Mit einem unterlegenem Satzverhältnis kann man damit aber recht zufrieden sein. Sonderlich viel an der Ausgangssituation kann dieser Punktgewinn allerdings nicht verändern. Man findet sich nach wir vor auf einem direkten Abstiegsplatz wieder. Glatten ist auf dem Relegationsplatz 2 Punkte entfernt. Die kommenden Spiele, die gleichzeitig die letzten der Saison sind gegen Oberhaugstett und Unterreichenbach-Demnjächt stellen eine rießen große Aufgabe dar, aber um den Klassenerhalt zu erreichen wäre das Punkten Pflicht. Viel Erfolg bei dieser Mammutaufgabe!

 

Die Begegnungen des kommenden Spieltags:
Di. 19.03.2019 19:30    Herren IV - TTV Gärtringen III 
Sa. 23.03.2019 14:00   Mädchen I - CVJM Grüntal 
    18:00   Herren I - SV Deuchelried 
    18:00   SKV Rutesheim - Herren III 
So. 24.03.2019 13:00     WSV Schömberg - Damen II 

 Allen Mannschaften viel Erfolg!

Die Ergebnisse des 8. Rückrundenspieltages

SV Gebersheim - Mädchen 2 = 6:4
SV Böblingen 2 - Damen 1 = 8:1
FC SF Münklingen - Herren 4 = 9:4
TV Calmbach - Herren 1 = 9:4
SSV Schönmünzach - Herren 2 = 9:2

Bedingt durch die Ferienwoche waren nur einige Mannschaften im Einsatz und wie man an den Ergebnissen unschwer erkennen kann war es kein erfolgreiches Wochenende - allerdings war das auch fast zu erwarten oder zu befürchten, denn zum einen ging es fast überwiegend gegen klar favorisierte Teams und zum anderen musste teilweise bedingt durch Verletzungen oder Krankheiten mit Ersatz angetreten werden.

 Mädchen 2 schrammen knapp am Remis vorbei

Ein Spiel auf Augenhöhe lieferten sich Mädchen 2 mit den Gastgebern aus Gebersheim und am Ende gab es statt des durchaus verdienten Unentschiedens eine knappe und unglückliche 4:6 Niederlage - was aber nichts an der Tatsache ändert , dass die 5 eingesetzten Spielerinnen ( Jule Westphal,Rebecca oehler,Caroline Sadee, Anne Bartsch und Jule Brand) eine gute spielerische und kämpferische Leistung zeigten. Für die Punkte zeichneten J.Westphal, R. Oehler, C. Sadee und das Doppel Westphal/Oehler verantwortlich. Dabei hatte C.Sadee im 2. Einzel die Chance das Unentschieden zu sichern, doch das Spiel ging mit 2 Punkten Differenz im 5. Satz verloren

Damen 1 stark ersatzgeschwächt ohne Chance in Böblingen

Auch in Vollbesetzung wäre das Spiel von Damen 1 in Böblingen schwer geworden -  doch ohne B.Westphal und D.Jocher war ein Sieg gegen die in Bestbesetzung angetretenen Böblingen wohl eher in den Bereich der Utopie einzuordnen. Und so kam es dann auch - aber immerhin konnte sich Meike Jocher ein persönliches Erfolgserlebnis verschaffen und durch einen Sieg den Ehrenpunkt beisteuern. Dieses Niederlage ist kein Beinbruch , denn Punkte müssen gegen andere Teams geholt werden - gleich am kommenden Wochenende im Spiel gegen Lützenhardt. Hier muss ein Sieg her um dem Klassenerhalt ein Stück näher zu kommen.

Herren 4 nach gutem Start ohne Chance im Lokalderby

Mit einer recht starken Aufstellung konnten Herren 4 in Münklingen zum Lokalderby antreten - allerdings änderte dies nichts an der Favoritenstellung von Münklingen. Der Start verlief auch vielversprechend , denn zur Mitte des Spiels lag man lediglich mit 4:5 hinten und es wäre durchaus auch eine Führung möglich gewesen, doch das Glück war Achim Renz bei seiner 11:13 Niederlage im Entscheidungssatz nicht hold. Danach ging es dann schnell und Münklingen stelle durch 4 Siege in Folge den 9:4 Sieg sicher,.Der Sieg der Münklinger geht zweifelsohne in Ordnung, wenngleich das Ergebnis über die Tatsache hinweg täuscht, dass das Spiel über weite Strecken sehr umkämpft war.

Herren 2 schlagen sich in Schönmünzach sehr achtbar.

Bedingt durch die Ausfälle von S. Schulz, T.Laufer und M.Neis waren die Improvisationskünste von Mannschaftsführer J.Rappold gefragt um trotzdem ein Team auf die Beine zu stellen und anders als es Sindelfingen in dieser Klasse mit sportlich mehr als fragwürdigen Aufstellungen und Spielabsagen stellte man sich dem Tabellenführer in sportlicher Weise - auch wenn die Chance auf einen Punktgewinn natürlich gegen Null tendierten. Ein Dank geht an die Spieler I.Kamleitner, N.Streit und T.Verleih, die aushalfen und stark spielten. Insgesamt lieferte das Team gegen die übermächtigen Schönmünzacher durchaus gute und ansehnliche Spiele und man wurde durch 2 Gegenpunkte belohnt, denn N.Streit und T.Verleih konnten ihre starken Gegner bezwingen und damit dafür sorgen, dass die gute Gegenwehr sich auch zahlenmäßig ausdrückte. Aber auch in einigen anderen Spielen konnte man durchaus mithalten und so war man sich einig, dass das Spiel Spaß gemacht hat und man sich trotz Ersatz sportlich vorbildlich präsentierte

Herren 1 verlieren in Calmbach

Nach dem 8:8 in der Vorrunde rechneten sich Herren 1 gegen Calmbach eine kleine Chance auf einen Punktgewinn aus, aber Calmbach erwies sich als zu stark, denn durch einen Neuzugang und durch einen Umstellung ist das Team zweifelsohne stärker als in der Vorrunde einzuordnen. Die Punkte kamn durch 2 x Levente Szaka, durch das nach wie vor unbesiegte Doppel Szarka/Wirth und durch einen fein herausgespielten Sieg von Marrtin Haug - in dem einen oder anderen Spiel bestand zwar durchaus die Chance , das Spiel knapper zu gestalten - aber insgesamt geht der Sieg der Calmbacher zweifelsohne in Ordnung. Damit konnte man im Kampf um den Relegationsplatz natürlich keinen Boden gutmachen; aber bei 3 Punkten Abstand zum SSV Reutlingen besteht noch eine kleine Chance auf den relegationsplatz.Voraussetzung dazu ist natürlich ein Heimsieg gegen Reutlingen und vielleicht gelingt darüber hinaus auch noch eine Überraschung. 

Die Spiele der kommenden Woche

Mi. 13.03.2019 19:30 TSV Malmsheim - Herren 4
Fr. 15.03.2019 19:30  Damen 2 - SV Böblingen  3
Sa. 16.03.2019 11:00 SF Salzstetten - Mädchen 1
  14:00 TTC Lützenhardt 2 - Damen 1
  14:30  VfL Oberjettingen - Jungen 1
  18:00 Herren 5 - SKV Rutesheim 4
  18:00 Herren 3 - Spvgg Warmbronn
  18:00 Herren 2 - TTC Mühringen 2
So. 17.03.2019 10:00 Herren 5 - TT Schönbuch 3
  10:00  Damen 2I - Spvgg Aidlingen 2

 

Wie man sehen kann sind einige Mannschaften im Einsatz. Allen Teams viel Erfolg

die Leonberger Kreiszeitung veranstaltet jährlich eine Wahl zum Sportler des Jahres für Sportler und Sportlerinnen aus dem ehemaligen Landkreis Leonberg.Dies geschieht in den 3 Kategorien

  • Sportler des Jahres
  • Sportlerin des Jahres
  • Mannschaft des Jahres

Dabei werden in jeder Kategorie 5 Mannschaften von der Redaktion der Leonberger Kreiszeitung ausgewählt, die dann zur Abstimmung:

In der Kategorie Mannschaft des Jahres wurde unsere 1. Herrenmannschaft für die Meisterschaft in der Landesliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse nominiert

und alleine schon die Nominierung stellt eine Würdigung und Auszeichnung der Leistung dar.

Die Entscheidung fällt einfach nach der Anzahl der Stimmen und stimmberechtigt ist jeder.

Deshalb bitte ich euch alle durch Abgabe eurer Stimme unser Team zu unterstützen.

Stimmen noch noch online bis zum 14. März abgegeben werden und zwar unter www.leonberger-kreiszeitung.de/sportlerwahl.

LKZ Sportlerwahl des Jahres