Aktuelle Meldungen

Die Ergebnisse der letzten Woche
Mädchen - TSV Betzingen 2 = 2:6
TTG Leonberg 2 - Jungen 1 = 4:6
GSV Maichingen - Senioren 2  = 7:4
SpVgg Aidlingen 2 - Damen 2 = 4:7
Damen 2 - VfL Herrenberg 1 = 4:2 ( Pokal)
TTC Mühringen 2 - Damen 1 = 3:8
Herren 3 - TSV Höfingen 2 = 9:1
Herren 1 - SV Böblingen 1 = 4:1 ( Pokal)
Herren 1 - TV Oberhaugstett  = 9:2

Das Fazit der Spiele der vergangenen Woche fällt ausgesprochen positiv aus, denn in 9 Spielen gab es 7 Siege bei nur 2 Niederlagen zu verzeichnen und dies unterstreicht einmal mehr, dass es derzeit bei unseren Mannschaften recht gut läuft und derzeit können sich 4 Mannschaften ( Herren 1 , Herren 3, Herren 4 und Jungen 1) über Tabellenführungen in ihren jeweiligen Klassen freuen und natürlich hoffen wir, dass dies so bleibt.

Mädchen wiederum mit Ersatz

Wie auch im letzten Spiel mussten die Mädchen gegen den Tabellenführer aus Betzingen mit Ersatz antreten und so war an einen Sieg natürlich nicht zu denken. Einzig Laura Streit konnte sich der Übermacht der Betzingerinnen erwehren und gewann beide Einzel souverän - das war es dann aber auch schon. Aber man kann dem jungen Team auf jeden Fall Einsatzwillen bescheinigen und es werden bestimmt auch bald wieder Siege zu bejubeln sein.

Jungen 1 verteidigen die Tabellenführung

Einen echten Härtetest hatten Jungen 1 in Leonberg zu absolvieren und dieser Test wurde nach einem spannenden Spiel erfolgreich bestanden. Wie erwartet stand das Spiel auf des Messers Schneide, aber 22:14 Sätze zeigen, dass es ein verdienter Sieg war. Alle 4 Spieler konnten jeweils ein Einzel gewinnen und den Ausschlag gab zum wiederholten Mal die Doppelstärke, denn beide Doppel konnten gewonnen werden. Damit wurde die Tabellenführung mit nunmehr 16:0 Punkten verteidigt und bei noch einem ausstehenden Spiel gegen Emmingen liegt die Herbstmeisterschaft in greifbarer Nähe.

Senioren 2 werden in Maichingen nicht für ihr gutes Spiel belohnt

Eine durchaus starke Leistung zeigten Senioren 2 in Maichingen - aber dafür kann man sich bekanntermaßen nichts kaufen und so musste man mit leeren Händen die Heimreise antreten. Einen Sahnetag hatte dabei Uwe Walter erwischt, der beide Einzel gewann. Dazu konnten noch M. Reim und O.Füll punkten ; der Schwachpunkt waren die Doppel, die allesamt verloren gingen und damit die Niederlage besiegelten

Damen 2 gewinnen im Pokal und im Punktspiel

Gleich 2 -mal konnten sich Damen 2 über Siege freuen und nach zuletzt eher dürftigen Ergebnissen ist dies sicherlich der richtige Motivationsschub. Der Sieg im Pokal gegen die klassenhöheren Gäste aus Herrenberg war nicht ernsthaft gefährdet und nur Herrenbergs Nr.1 konnte dagegen halten. Beflügelt von diesem Sieg konnte man auch gegen Aidlingen ein weiteres Erfolgserlebnis hinzufügen und damit die Woche rundum zufriedenstellend abschließen. Gegen Aidlingen konnte vor allem das hintere Paarkreuz ( N. Bretz und R. Walz) mit der Maximalausbeute von 4 Siegen glänzen . Mit diesem Sieg und durch die gleichzeitige Niederlage von Gärtringen ist der Kampf um die Meisterschaft wieder offen.

Damen 1 lassen sich in Mühringen nicht überraschen

Unsere Damen gingen gegen Mühringen sicherlich als Favorit an die Tische - doch bis zum 3:3 war davon nicht viel zu spüren. Doch dann ging die Post ab und 5 Siege in Folge stellten den am Ende doch klaren 8:3 Sieg sicher. Es spricht für die Ausgeglichenheit des Teams, dass alle Spielerinnen punktemäßig etwas beitragen konnten - als wahre Hamster in Punkto Punktesammeln erwiesen sich K.Herr mit 3 Siegen und P.Brand mit 2 Siegen.

Herren 3 schimmenweiterhin  auf der Erfolswelle

Im Vorfeld hatten sich Herren 3 auf ein schweres Spiel gegen Höfingen eingestellt und in den letzten Jahren hatte man des öfteren erhebliche Probleme mit diesem Gegner. Doch bereits beim Eintreffen der Gäste war ersichtlich, dass dies dieses mal nicht so sein würde. Zum einen traten die Gäste nur mit 5 Spielern an und dazu musste die Nummer 1 seine Spiele verletzungsbedingt kampflos abgeben. Damit spielte man quasi gegen nur 4 Spieler und so stand der klare 9:1 Sieg nach nicht einmal 1 1/2 Stunden fest und nur das Doppel Läpple / Dreizehnter ließ den Ehrenpunkt der Gäste zu. Mit 14:2 Punkten führt man weiterhin die Tabelle an und jetzt gilt es nochmals alle Kräfte für das abschließende schwere Spiel gegen Rutesheim zu mobilisieren.

Herren 1 ebenfalls mit Doppelsieg

Wie auch Damen 2 mussten Herren 1 sowohl im Pokal als auch im Punktspiel antreten und der Duplizität der Ereignisse folgend gab es ebenfalls 2 Siege, Man war auf das Aufeinandertreffen mit dem Landesligisten aus Böblingen gespannt - doch da Böblingens Nr.1 wegen Krankheit fehlt, konnten die Gäste nicht wirklich dagegen halten und unser Team errang einen klaren und hoch verdienten 4:1 Sieg, der den Einzug in die nächste Pokalrunde bedeutete. Im Punktspiel gegen Oberhaugstett galt es die weisse Weste zu verteidigen und jeder wusste basierend auf den Erfahrungen der vergangenen Runde, dass Vorsicht geboten war. Doch die Gäste traten nur mit 5 Mann an und insofern gab es keine grossen Spannungsmomente - was aus unserer Sicht natürlich durchaus erfreulich war. Gleich die Doppel brachten die Vorentscheidung, denn nachdem Kukulenz / Haug das gegnerische Spitzendoppel in die Knie gezwungen hatten , war der Widerstand weitestgehend gebrochen. So musste lediglich das mittlere Paarkreuz 2 Punkte abgeben - ansonsten wurden die notwendigen Punkte zum klaren Sieg erzielt.

Die Spiele der nächsten Woche

Di. 01.12. 19:00    H BK VfL Herrenberg 3 - Herren 2
    20:00   Sen. KL SpVgg Warmbronn 2 - Senioren 2
Sa. 05.12. 12:00   J U18 BL SF Emmingen 1 - Jungen 1 
    12:30   M U18 LL TTC Birkenfeld 1 - Mädchen 
    15:00   H BL TTC Mühringen 2 - Herren 1
    18:00   H KK A SKV Rutesheim 2 - Herren 3
    18:00   D BL Damen 1 - TSV Höfingen 1
So. 06.12. 10:00   H BK Herren 2 - SpVgg Warmbronn 1 

Allen Teams viel Erfolg.

Ein besonderes Highlight stellt dabei das Spiel von Herren 1 gegen Mühringen dar. Dort treffen der Tabellenzweite ( Mühringen) und der Tabellenführer ( unsere Herren 1 ) aufeinander und damit kommt es zu einem echten Endspiel. Man darf sicherlich spannendes und hochklassiges Tischtennis erwarten und es wäre schön, wenn uns möglichst viele Anhänger in Mühringen unterstützen würden. Achtung : Das Spiel findet bereits um 15:00 statt.

Liebe Tischtennisfreunde,

es ist bald wieder soweit !!

Am 9. und 10. Januar 2016 findet unser traditionelles Turnier für Zweiermannschaften statt. Wir feiern ein Jubiläum, denn das Turnier kommt bereits zum 40. mal zur Austragungung. In der Anlage findet ihr die Ausschreibung sowie ein Anmeldeformular.

Am bewährten System wurden keine Änderungen vorgenommen , d.h. : das Turnier wird wie seit 39 Jahren als 2- er Mannschaftsturnier ausgetragen und die Vorrunde wird in Gruppen ausgetragen um allen Beteiligten möglichst viele Spiele zu gewährleiten.

ir würden uns wieder freuen, wenn möglichst viele Spieler, Spierleinnen und Betreuer (-innen) den Weg nach Weil der Stadt finden und können euch versprechen, dass wir alles in unseren Kräften stehende tun werden, um wieder ein tolles Turnier zu organisieren.

 Ausschreibung 40. Turnier für Zweiermannschaften am 9./10. Januar 2016

Anmeldeformular

Das Fazit der Vorrunde fällt ausgesprochen positiv aus und es handelte sich um die wohl beste Vorrunden Bilanz in der fast 60-jährigen Bilanz der Tischtennisabteilung. Insbesondere 3 Aspekte untermauern, dass die Entwicklung der Abteilung positiv verläuft

  • Wir konnten die Anzahl der am Punktspielbetrieb teilnehmenden Mannschaften von 9 auf 12 erhöhen - was angesichts rückläufiger Zahlen auf Bezirksebene sehr bemerkenswert ist
  • Im sportlichen Bereich konnten 3 Teams die Herbstmeisterschaft erringen ( Herren 1, Herren 4 und Jungen 1) und 2 Teams ( Herren 3 und Damen 1) stehen nach Abschluss der Vorrunde auf Platz 2. Im letzten Jahr gab es keinen Herbstmeister zu feiern . Deutlich werden die Fortschritte auch am Punktverhältnis. Über alle 12 Mannschaften hinweg erzielten wir 104 : 64 Punkte gegenüber einem Punktverhältnis von 53:91 zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres und dies ist natürlich eine tolle Steigerung
  • Last but not least ist hier auch der Aufbau der Hobbygruppe zu nennen. Mit der Hobbygruppe haben wir unser Angebot im Freizeitbereich erweitert und die Resonanz war bisher sehr gut und zeigt, dass wir in unserer Einschätzung des Bedarfs nach einem derartigen Angebot richtig lagen.

Zum Abschneiden der Teams im einzelnen 

  • Jugendbereich

4 Mannschaften nahmen am Punktspielbetrieb teil gegenüber 3 Mannschaften in der Vorsaison. Alleine schon diese quantitative Steigerung ist gut und zeigt, dass wir insgesamt einen guten Zulauf an Jugendlichen haben. Erstmals seit vielen Jahren konnten wir eine Mädchenmannschaft in der Landesliga melden und auch wenn das Team mit 2:8 Punkten am Tabellenende steht , so ist das Auftreten insgesamt als positiv zu werten und in allen Spielen zeigte das Team , dass man durchaus mithalten kann - dies zeigt sich auch im Spielverhältnis von 18:28. Der Schreiber dieser Zeilen ist überzeugt, dass die gewonnnenen Erfahrungen sich in der Rückrunde auch in mehr Siegen widerspiegeln werden. Bei Jungen 3 geht es vor allem um das Gewinnen von erster Wettkampferfahrung und deshalb ist die Platzierung hier nicht die primäre Zielsetzung. Dieses Ziel wurde erreicht und in 7 Spielen konnten durch das junge Team 3:11 Punkte erreicht werden. Weiter so ! Jungen 2 landeten mit 6:6 Punkten auf einem durchaus zufriedenstellenden 3. Platz in der Kreisliga verglichen mit 3:11 Punkten in der Vorsaison. Auch hier sind die Fortschritte erkennbar. Herausragend war sicherlich die Leistung von Jungen 1, die in der Bezirksliga mit 18:0 Punkten die Herbstmeisterschaft erringen konnten. Die Mannschaft präsentierte sich als tolle Einheit und trat in allen Spielen komplett an. Durch diesen Zusammenhalt konnten auch die knappen Spiele gewonnen werden und man darf auf die weitere Entwicklung sehr gespannt sein

  • Seniorenbereich

In der Vorrunde konnten wir 2 Mannschaften melden und es gibt im Bezirk Böblingen nur 3 Vereine, die gleich 2 Seniorenmannschaften gemeldet haben. Bei beiden Mannschaften ging es primär um den Spaßfaktor und dieser wurde voll erfüllt. Senioren 2 treten seit Jahren mit Mögel - Jocher - Füll und Wöhl als Stammbesetzung an und für dieses Quartett ist es natürlich schwer gegen die Mannschaftsspieler anderer Vereine zu bestehen. Trotz 1:13 Punkten ist das Quartett mit Spaß dabei und dies ist gut so. Senioren 1 traten wie geplant mit wechselnden Besetzungen an und Mannschaftsführer U.Walter konnte immer ein schlagkräftiges Team aufbieten. 4:6 Punkte sind etwas hinter den Erwartungen , denn in 2-3 Punkte wurden wohl etwas leichtfertig liegengelassen. Aber auch hier gilt : Alle Spieler hatten Spaß und in der Rückrunde besteht die Chance auf ein positives Punktekonto.

  • Damenbereich

Wir können uns glücklich schätzen, dass wir 2 Damenmannschaften haben , denn insgesamt gibt es im Bezirk Böblingen nur noch 10 Vereine mit Damenmannschaften. Damen 2 belegen in der mit 4 Mannschaften übersichtlichen Bezirksklasse mit 6:6 Punkten den 3. Platz. Da die beiden führenden Mannschaften jeweils 8:4 Punkten haben ist in der Rückrunde durchaus auch noch Platz 1 oder 2 möglich - allerdings muss dazu der Schwachpunkt der Vorrunde abgestellt werden, der im Verspielen teilweise hoher Führungen lag. Wie verwandelt zur Vorsaison präsentierten sich Damen 1 und belegen mit 10:4 Punkten einen sehr guten 2. Platz. Damit konnte der Betriebsunfall des letzten Jahres eindrucksvoll vergessen gemacht werden und Platz 2 sollte auch die Zielsetzung für die Gesamtsaison sein, denn Stammheim scheint bei 4 Punkten Vorsprung schon zu weit enteilt zu sein.

  • Herrenbereich

Man muss sich angesichts der guten Ergebnisse fragen, ob es sich hier noch um die gleichen Spieler wie in der Vorsaison handelte und die Antwort lautet ganz eindeutig : Jein. Erstmals konnten wir eine 4. Herrenmannschaft um die Routiniers M.Reim und A.Jocher melden und das Team erwies sich in der Kreisklasse C allen anderen Mannschaften als eindeutig überlegen und war eigentlich fast immer unterfordert. 42:9 Spiele sprechen hier eine eundeutige Sprache. Dies wird sich sicherlich nächstes Jahr nach dem Aufstieg in die Kreisklasse B ändern - aber jetzt gilt es zunächst einmal, in der Rückrunde ähnlich dominant aufzutreten. Vor 2 Jahren im letzten Spiel dem Abstieg entronnen ; letzte Saison nach der Vorrunde Tabellenletzter mit 4:16 Punkten ; und jetzt mit 15:3 Punkten gleichauf mit Böblingen Tabellenzweiter - dies ist die fast unglaubliche Geschichte von Herren 3 und neben ungläubigem Staunen zeigt sich hier schlicht und einfach, dass wir nicht nur in der Spitze , sondern vor allem auch in der Breite enorm an Spielstärke hinzugewonnen haben. Es lief von Anbeginn an gut bei Herren 3 und lediglich gegen Leonberg zeigte man ein schwächeres Spiel. Jetzt gilt es die gute Form in der Rückrunde zu konservieren und dann schauen wir mal was passiert. Ähnlich kometenhaft der Aufstieg von Herren 2 und nach 5:13 Punkten zum Abschluss der letztjährigen Vorrunde stehen dieses mal 10:8 Punkte und ein toller 4. Platz zu Buche. Auch hier zeigte sich die Verbesserung in der Breite und damit in der Ausgeglicheheit des  Teams und man muss viele,viele Jahre zurückblattern um bei Herren 2 ein positives Punktekonto zu finden. Fazit : Es ist auch mal schön, nicht gegen den Abstieg zu spielen. Nach dem knapp verpassten Aufstieg im letzten Jahr konnte bei Herren 1 die Divise nur lauten : Auf ein Neues. Ob es man es wollte oder nicht, mussten Herren 1 mit der Favoritenrolle leben und das Team zeigte sich dieser Situation gewachsen und beendete die Vorrunde mit der makellosen Bilanz von 18:0 Punkten. in 3 knappen Spielen zeigte man die notwendige Nervenstärke und durch Ausrutscher der direkten Konkurrenten beträgt der Abstand auf Tabellenplatz 2 bereits 5 Punkte. Aber noch ist nichts gewonnen und die Rückrunde muss genauso konzentriert wie die Vorrunde gespielt werden.

                     weihnachten