Aktuelle Meldungen

                     weihnachten
                                                                                                                                             

Bei den Jugendbezirksmeisterschaften , die am 10. und 11. November in Sindelfingen stattfanden schhaften es einige unserer Teilnehmer in die Medaillenränge.

Hier die Platzierungen im Überblick

Mädchen U11 Einzel   3. Platz  Mona Brand
Mädchen U13 Einzel  2. Platz  Lina Jocher
 Mädchen U15 Doppel  3.Platz  Mona Brand / Sarah Jocher
 Mädchen U 18 Einzel  3.Platz  Laura Streit
Mädchen U18 Doppel 3.Platz Laura Streit / Lena Folwarczny
U15 Mixed 3.Platz Lina Jocher / Nico Streit

 

Allen Genannten herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Ergebnis.

Die Ergebnisse vom letzten Spieltag
Mädchen - SV Baiersbronn 1  =  6:4
Jungen 3 - TTV Gärtringen 2  0:6
Jungen 2 - TT Schönbuch 1  1:6
Jungen 1 - VfL Sindelfingen 1  6:4
Schönaich 1 - Senioren 2 = 7:2
Damen 2 - TTV Gärtringen 4  6:6
Damen 1 - VfL Sindelfingen 4 =  6:8
Herren 4 - SV Rohrau 4 =  7:1
Herren 3 - Spvgg Renningen 2 = 9:2
SV Böblingen 3 - Herren 3   6:9
Herren 1 - VfL Sindelfingen 2  9:2

Ein wahrer Mammutspieltag liegt hinter unseren Mannschaften , denn nicht weniger als 11 Spiele galt es zu absolvieren. Und die Bilanz kann sich durchaus sehen lassen, denn 6 Siegen und einem Unentschieden standen lediglich 4 Niederlagen gegenüber. 11 Spiele zeigen, dass der Tischtennissport in Weil der Stadt lebt und es war sicherlich ein erbaulicher Anblick, ein solch reges Treiben zu beobachten. Ein herzliches Dankeschön geht an Joachim Kschonz und Petra Brand, die uns umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung gestellt haben und an Diana und Arnd Jocher für die nette Verköstigung. 

Mädchen mit tollen Debut in der Landesliga

Bild 02

Man war auf das erste Spiel der neuformierten Mädchenmannschaft in der Landesliga gegen die weitgereisten Gäste aus dem schönen Schwarzwald gespannt und unsere Mädchen konnten nach einem spannenden Spiel einen verdienten 6:4 Sieg verbuchen. Das Spiel verlief immer ausgeglichen und über 1:1, 3:1, 3:3, 5:3, 5:4  wurde im allerletzten Spiel Louisa Kschonz zur Matchwinnerin, denn sie konnte durch einen 3:1 Sieg den gewinnbringenden 6.Punkt erringen. Davor waren im Doppel Streit / Gauß erfolgreich und am vorderen Paarkreutz spielten sowohl L.Streit als auch J.Gauß sehr gut und beide konnten je 2 Einzel gewinnen. Insgesamt ein toller Auftakt , der Lust auf Mehr macht. Obiges Bild zeigt die glücklichen Siegerinnen.

Jungen 3 mit ganz jungem Team gegen Gärtringen 

Es war wahrlich ein ganz junges Team, welches wir gegen Gärtringen aufstellten und unsere Jüngsten machten ihre Sache trotz der klaren Niederlage recht gut. Erwähenswert auch die Tatsache, dass Jungen 3 mit 4 Mädchen spielten. In einigen Spielen lagen Punktgewinne durchaus im Bereich des möglichen, doch teilweise konnten klare Führungen nicht in Spielgewinne umgewandelt werden. Dies ist sicherlich der teilweisen Nervosität und noch fehlenden Erfahrung geschuldet. Aber dies sind wertvolle und unvermeidbare Erfahrungen für unsere Jüngsten und was zählt ist die Spielpraxis

Bild 04

 
Bild 18
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ersatzgeschwächte Jungen 2 verlieren klar gegen Schönbuch

Stark ersatzgeschächst mussten Jungen 2 gegen Schönbuch antreten und insofern war ein Punktgewinn nicht unbedingt zu erwarten. So kam es dann auch und die Gäaste ließen lediglich den Ehrenpunkt durch das Doppel Bartsch / Bayer zu und reisten verdientermaßen mit 2 Punkten im Gepäck zurück in den Schönbuch. Trotzdem kann man unserem Team keinen Vorwurf machen, denn die Einstellung hat gestimmt und man muss die Leistung des Gegners anerkennen

Jungen 1 wachsen den Sindelfingen über sich hinaus

Gegen den Verbandsklasseabsteiger aus Sindelfingen waren Jungen 1 sicherlich nur Außenseiter. Aber davon ließ man sich nicht beeindrucken und am Ende gab es einen umjubelten und verdienten 6:4 Sieg gegen den Favoriten - dank einer tollen spielerischen und kämpferischen Leistung. Gleich in den Doppeln zeigte unser Team, dass man nicht willens war, die Punkte kampflos abzugeben und Müller/Dieners und Kschonz/Streit sorgen mit klaren Siegen für die 2:0 Führung. Nach einem Sieg von L.Müller holte Sindelfingen auf und konnte zum 3:3 ausgleichen. Abermals L.Müller, der einen Glanztag erwischt hatte, sorgte für die erneute Führung und nach dem 4:4 behielten B.Dieners und N.Streit die Nerven und sicherten den knappen, aber verdienten 6:4 Sieg. Ein Lob an das gesamte Team für eine überaus überzeugende Vorstellung und so kann es weitergehen. Im nächsten Spiel wartet mit Ottenbronn gleich ein weiterer "dicker Brocken". Nachstehend unsere beiden erfolgreichen Doppel ( links Streit/Kschonz und rechts Müller / Dieners)

Bild 06

Bild 07

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Senioren 2 in Schönaich mit unvermeidbarer Niederlage

Ihre fast schon obligatorische Niederlage kassierten Senioren 2 in Schönaich - allerdings zeigt ein Bericht auf die Spielergebnisse, dass dies nicht ohne Gegenwehr geschah und dass die Niederlage sicherlich zu hoch ausfiel, denn  bei 2 knappen 5- Satz Niederlagen war das Glück nicht auf seiten unseres Quartetts. Aber dies ändert natürlich nichtds an dem verdienten, wenngleich zu hoch ausgefallenen Sieg der Gastgeber. Die Gegenpunkte kamen vom Doppel Jocher / Walter und durch Uwe Walter - insgesamt ein durchauszufriedenstellender Auftritt trotz der Niederlage

Damen 2 lassen gegen Gärtringen einen Punkt liegen

Bild 13

Es gibt Unentschieden , die sich wie eine Niederlage anfühlen. Und dies war mit Sicherheit beim Spiel von Damen 2 gegen Gärtringen der Fall, denn nach einer 4:0 und 6:3 Führung schmeckt das Remis natürlich etwas schal. Nach 2 gewonnenen Eingangsdoppeln und Einzelsiegen von N.Wanner und D.Maier stand es 4:0 und man konnte auf ein schnelles Ende hoffen. Doch die Gäste machten diesbezüglich nicht mit und kämpften sich immer wieder heran. So gab es im weiteren Verlauf lediglich noch Zählbareres durch abermals D.Maier und durch R.Walz. Die Schlussdoppel konnten nicht an die guten Eingangsdoppel anknüpfen und so konnten die Gäste nach dem 4:6 noch den Ausgleich mitnehmen Aufgrund der kämpferischen Einstellung der Gäste war dies sicherlich nicht unverdient - trotzdem kommt man nicht umhin von einem verlorenen Punkt zu sprechen. 

Damen 1 verlieren gegen Angstgegner aus Sindelfingen

Die Sindelfinger Routiniers scheinen sich für unsere Damen zu einer Art Angstgegner zu entwickeln, denn abermals zog man mit 6:8 den Kürzeren. Für die erkrankte K.Herr sprang freundlicherweise D.Maier in die Bresche und nahm die Belastung von 2 Spielen hintereinander in Kauf. Dafür gebührt ihr Dank. Auf Seiten unserer Mannschaft punkteten das Doppel Brand / Streit und im Einzel D. ´Jocher (2) , P.Brand (2) und L.Streit. Der geneigte und des Rechnens kundige Leser wird beim Zusammenzählen feststellen, dass dies 6 Punkte macht - und damit war auch leider Schluss. Diese Niederlage wirft unser Team nicht um - aber bei 26:26 Sätzen lag sicherlich auch ein Remis in Reichweite - aber die Sindelfinger Routiniers hatten etwas dagegen. Nächte Woche besteht gegen Herrnberg gleich die Chance zur Wiedergutmachung.

Siegeszug von Herren 4 hält an

Bild 12

21:5 Sätze zeigen die Überlegenheit von Herren 4 im Spiel gegen Rohrau und der Berichterstatter kann eigentlich nicht viel berichten - denn zu deutlich war unser Team dem Gegner überlegen und lediglich S.Dehmel ließ einen Gegenpunkt zu. 6:0 Punkte sind eine schöne Zwischenbilanz und es wird wohl auf einen Zweikampf um die Meisterschaft zwischen unserem Team und Leonberg herauslaufen. Auf dem Bild sieht man unseren Jugendleiter Arnd Jocher ( mit einem gefürchteten Rückhandaufschlag)

Doppelerfolg für Herren 3

Gleich 2 Spiele standen für Herren 3 auf dem Programm, wobei das Spiel gegen den Tabellenführer Böblingen natürlich das ungleich schwerere war. Womit wohl nur kühnste Optimisten gerechnet hatten , wurde wahr, denn beide Spiele konnten gewonnen werden und Lohn der Mühen ist die Tabellenführung in der sehr ausgeglichenen Kreisklasse A. Der Reihe nach : Im Vorfeld hatte man ein enges Match im Spiel gegen Renningen erwartet - doch daraus wurde nichts, denn unser Team erwischte einen Traumstart und nach den Doppeln und den ersten 3 Einzeln stand es sage und schreibe 6:0. Davon konnten sich unsere Sportfreunde aus Renningen nicht mehr erholen und so gab es lediglich 2 Erfolgserlebnisse für die sympathischen Gäste aus unserer Nachbarstadt. Im Gegensatz zum Spiel in Leonberg präsentierte sich unsere Mannschaft in der Aufstellung Verleih D. - Renz - Kling - Dreizehner - Kaschuba - Walter wie verwandelt und gewann nach einer überzeugenden Leistung auch in dieser Höhe verdient . Gegen Böblingen wurde zwar der Start verschlafen, doch dann drehte sich das Blatt und der anfängliche 0:2 Rückstand wurde zur Halbzeit in eine 5:4 Führung umgewandelt. Nach dem 5:6 Rückstand folgten 2 Schlüsselspiele in der Mitte und sowohl J.Dreizenter als auch U.Walter gewannen mit 14:12 im Entscheidungdssatz und besorgten die 7:6 Führung. T. Läpple und L.Kaschuba stellten dann mit 2 klaren Siegen den gefeierten Sieg sicher. Ein Lob muss an die gesamte Mannschaft zu diesem Husarenstück gehen und in Böblingen ragten U.Walter,L.Kaschuba und T.Läpple mit jeweils 2 gewonnenen Einzeln heraus Es scheint , dass es 2 Gesicher von Herren 3 gibt - aber dieses Phänomen kennt man aus früheren Jahren und nicht zu Unrecht nennt man Herren 3 deshalb auch die Sphinx.

Weil es gerade so schön aussieht, die aktuelle Tabelle :

Rang Mannschaft Spiele G U V Spiele Punkte
1. Spvgg Weil der Stadt III 4 3 0 1 31:17 6:2
2. SV Böblingen III 4 2 1 1 32:19 5:3
3. TTG Leonberg/Eltingen IV 4 2 1 1 27:24 5:3
4. TSV Weissach 3 2 0 1 24:18 4:2
5. SKV Rutesheim II 4 2 0 2 23:29 4:4
6. VfL Sindelfingen IV 2 1 0 1 11:10 2:2
7. TSV Höfingen II 3 1 0 2 20:24 2:4
8. SpVgg Renningen II 3 1 0 2 15:23 2:4
9. SV Gebersheim 0 0 0 0 0:0 0:0
10. TSV Malmsheim 3 0 0 3 8:27 0:6

 

 Herren 1 mit souveränem 9:2 Sieg gegen Sindelfingen

Bild 09

Nach dem Krimi gegen Herrenberg hoffte man auf ein nervenschonenderes Spiel von Herren 1 und dem war dann auch so. Bereits die 3 gewonnenen Doppel ebneten den Weg zum Sieg und das vordere und mittlere Paarkreuz konnten die Führung auf 7:0 ausbauen. Da machte es dann auch nichts, dass das hintere Paarkreuz schwächelte und den Gästen die Ehrenpunkte überließ, denn L.Szarka und S.Wirth besorgten umgehend die beiden Zähler zum 9:2 Endstand. Im Gegensatz zum spannungsgeladenen Spiel gegen Herrenberg plätscherte das Ganze etwas vor sich hin - aber jede Woche will man ja auch keine solchen Krimis haben. Mit 4:0 Punkten befindet man sich im Plan und am nächsten Wochenende wartet ein Doppelspieltag mit 2 weiteren Heimspielen gegen Böblingen und Birkenfeld 

Die Spiele der nächsten Woche
Tag     Datum     ZeitLigaHeimmannschaft Gastmannschaft
Di. 20.10. 18:30   M U18 LL TTC Ottenbronn - Mädchen
  20.10 20:00 H KK A - Pokal Herren 3 - TT Mötzingen 2
Mi. 21.10. 20:00   Sen. BK SV Rohrau 1 - Sernioren 1 
Fr. 23.10. 19:30   Sen. KL Senioren 2 - SV Magstadt 
Sa. 24.10. 14:00   J U18 BL Jungen 1 - TTC Ottenbronn 1
    15:30   J U18 KL VfL Oberjettingen 1 - Jungen 2
    18:00   D BK TTV Gärtringen 4 - Damen 2
    18:00   D BL Damen 1 - VfL Herrenberg 1
    18:00   H KK C TSV Malmsheim 2 - Herren 4
    18:00     H BL Herren 1 - SV Böblingen 2
So. 25.10. 10:00   H KK A TSV Weissach 1 - Herren 3
    10:00   H BL Herren 1 - TTC Birkenfeld 1

Ein "Mauumtspieltag" folgt dem nächsten - diesesmal finden 12 Spiele statt und wie immer viel Erfolg allen beteilgten Mannschaften - ob gross oder klein , ob Männlein oder Weiblein

Die Ergebnisse des letzten Spieltags
Herren 2 - TSV Kuppingen  = 0:4 ( Pokal)
Senioren 1 - TTV Gärtringen  = 4:7
TSV Höfingen 4 - Herren 4  = 0:7
TTF Schönaich - Herren 2  = 9:7
Herren 1 - VfL Herrenberg 2  = 9:7

 

Herren 2 im Pokal ohne Chance gegen die Verbandsklassemannschaft aus Kuppingen

Eine " mission impossible" hatte das Pokallos Herren 2 beschert, denn die Verbandsklassemannschaft aus Kuppingen war sicherlich mindestens eine Nummer zu gross. So konnte man das ganze wenigstens als Trainingseinheit benützen und wenn man noch nach weiteren positven Aspekten suchen möchte, dann ist es wohl die Tatsache, dass man zu Hause spielen konnte und nicht ins Gäu fahren musste. Wenigstens konnte J.Rappold einen Satz gewinnen.Das war es dann aber auch schon. Aber der Fokus liegt für Herren 2 ohnehin auf der Punktrunde.

Senioren 1 haben den Favoriten aus Gärtringen am Rande einer Niederlage

Seit es die Senioren Bezirksklasse gibt hat Gärtringen noch kein Spiel verloren und stellt den Abonnemontmeister. Unser Team hatte sich für dieses Spiel vorgenommen, dem Favoriten Paroli zu bieten und dies gelang zweifelsohne. Aber am Ende gaben die Doppel den Ausschalg, denn unsere Doppel funktionierten nicht so richtig und man griff in der Aufstellung schlicht und einfach daneben. Einen ganz starken Tag hatte S.Kukulenz, der beide Einzel gewann. Daneben punkteten noch T.Verleih und M. Neis, so dass man in den Einzeln ausgeglichen spielte - aber die Doppel standen einem Punktgewinn im Wege. So blieb die Erkenntnis, dass man ein hochklassiges Seniorenspiel sah und den Favoriten am Rande einer Niederlage hatte; aber dieser zog dank seiner Doppelstärke nochmals den Kopf aus der Schlinge und gewann schlussendlich verdient.

Herren 4 weiter auf Erfolgskurs

MR

Unsere neugegründete 4.Herrenmannschaft befindet sich weiterhin auf dem Weg des Erfolgs und ließ beim klaren 7:0 Sieg in Höfingen nichts anbrennen. Diesmal halfen unsere Senioren H.Mögel und A.Jocher aus - und beide bewiesen ihre Klasse durch den Gewinn des Doppels und ihrer jeweiligen Einzel und zeigten, dass sie nichts verlernt haben. Daneben gab auch Sven Dehmel sein Saisondebut und wir hoffen, dass er jetzt wieder regelmäßig dabei ist. Auch er gewann sein Einzel und 4. Mann im Quartett war Mannschaftsführer M.Reim - der natürlich auch gewann.

Mannschaftsführer M.Reim feuert sein Team an

Weil es schön ausschaut, die Tabelle

RangMannschaftSUNSpiele+/-Punkte
1 TTG Leonberg/Eltingen VII 3 0 0 21:4 +17 6:0
2 Spvgg Weil der Stadt IV 2 0 0 14:1 +13 4:0
3 SV Rohrau IV 1 0 1 7:7 0 2:2
4 TSV Weissach II 1 0 1 8:10 -2 2:2
5 SV Gebersheim III 1 0 2 12:14 -2 2:4
6 TSV Malmsheim II 0 0 1 2:7 -5 0:2
7 TSV Höfingen IV 0 0 1 0:7 -7 0:2
8 TTV Gärtringen VII 0 0 2 0:14 -14 0:4
 Herren 2 verlieren knapp und unglücklich in Schönaich

TF

Die letzten Jahre gab es für Herren 2 in Schönaich nicht viel zu holen und insofern waren die Erwartungen nicht allzu hoch. Umso schmerzlicher ist die knappe und unglückliche 7:9 Niederlage nach gutem Spiel und bei einer 6:4 Führung war zumindest ein Punkt greifbar nahe. 2:1 stand es nach den Doppeln und über 2:3 gelang die 4:3 Führung am mittleren Paarkreuz durch Siege von J.Rappold und T.Feldmann. 6:4 dann die Führung nach Siegen durch den Youngster L.Müller und T.Laufer, doch 4 Niederlagen in Folge brachten das Team mit 6:8 in Rückstand. Abermals unser Youngster L.Müller besorgte das 7:8, doch im Schlussdoppel verloren Rappold/Laufer ganz knapp und so stand die bittere 7:9 Niederlage fest. Nichtsdestoweniger kann man viel positives aus dem Spiel mitnehmen und insbesondere gilt es die Leistung unseres Younsters L.Müller hervorzuheben, der gegen 2 erfahrene Bezirksklassespieler klare Siege errang und damit zeigte, dass er auch bei den Herren mithalten kann. Weiter so. !

Mannschaftsführer Thomas Feldmann in Aktion

Herren 1 ringen Herrenberg nach fast 5 Stunden nieder

Die Tishtennisexperten hatten vor der Saison 3 Teams auf der Rechnung für die Meisterschaft in der Bezirksliga - Mühringen, Herrenberg und unsere Herren 1. Insofern war es gleich ein richtungsweisendes Spiel als 2 der 3 Meisterschsaftsfavoriten aufeinandertrafen. Und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht , denn das Spiel dauerte 4 Stunden und 40 Minuten und bot alles, was man sich wünschen kann - Spannung, tolle Spiele und Emotionen. Die Uhr links zeigt das Spielende. Am Ende gab es einen sicherlich verdienten Sieg unseres Teams, denn 38:29 Sätze zeigen, dass das ganze auch klarer zu bewerkstelligen gewesen wäre. Aber Herrenberg ließ sich nie abschütteln und bewies, warum sie zurecht als Meisterschaftsmitfavorit gehandelt werden. Die Doppel verliefen alles andere als optimal, denn der 1:2 Rückstand brachte unser Team in Zugzwang. Doch 4 Siege in Folge wendeten das Blatt und brachten die 5:2 Führung. 2 Niederlagen am hinteren Paakreuz brachten Herrenberg wieder heran und als Sven Wirth sein Spiel verlor, obwohl er den Gegner klar beherrschte , kam nochmals - aus unserer Sicht unnötigerweise - Spannung auf. Das mittlere Paarkreuz gewann abermals souverän beide Spiele und beim 8:5 sah es gut aus. Doch 2 kanppe und unglückliche 5- Satzniederlagen am hinteren Paarkreuz zwangen uns ins Schlussdoppel. Dort ließen aber zum Glück L.Szarka und S.Kukulenz keine Spannung aufkommen und machten den Sack zum 9:7 zu. Alles in allem ein guter Start in die Saison - auch wenn die Ausbeute bei 5 Niederlagen ( und lediglich einem Sieg) im Entscheidungssatz noch verbessert werden kann.Aber was zählt, ist der eminent wichtige Sieg gegen sehr starke Herrenberger.

Die Spiele der nächsten Woche 
Tag    Datum ZeitLigaHeimmannschaftGastmannschaft
Di. 13.10. 19:30   H KK A Herren 3 SpVgg Renningen 2
Do. 15.10. 19:30   Sen. KL TTF Schönaich Senioren 2
Sa. 17.10. 14:00   M U18 LL Mädchen SV Baiersbronn 1
    14:00   J U18 KKB Jungen 3 TTV Gärtringen 2
    14:00   J U18 KL Jungen 2  Schönbuch 1
    14:00   J U18 BL Jungen 1 VfL Sindelfingen 1
    16:00  D BK Damen 2 TTV Gärtringen 4
    18:00   H KK A SV Böblingen 3 Herren 3
    18:00    D BL Damen 1 VfL Sindelfingen 4
    18:00   H KK C (4er) Herren 4 SV Rohrau 4
    18:00   H BL Herren 1 VfL Sindelfingen 2

 Wie man sehen kann, wartet ein Mammutspieltag auf uns, denn es finden nicht weniger als 11 Spiele statt. Allen Teams viel Erfolg - diesesmal insbesondere unserer Mädchenmannschaft zu ihrem Debut gegen Baiersbronn