Aktuelle Meldungen

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags

Herren V - TSV Höfingen III  = 9:5
Herren II - FSV Deufringen  = 9:5
Senioren II - SV Rohrau II  = 4:7
VfL Sindelfingen II - Jungen I  = 3:6
TTG Unterreichenbach-Dennjächt - Damen I = 3:8
VfB Cresbach-Waldachtal - Damen II  = 5:8
TSV Malmsheim - Herren V  = 9:4
SpVgg Renningen - Herren III  = 9:5
SV Böblingen III - Herren IV  = 9:0
Herren II - TTF Schönaich  = 9:6
Herren V - SpVgg Warmbronn II  = 4:9
SV Gebersheim IV - Herren VI  = 2:7
Herren III - SV Leonberg/Eltingen III  = 0:9

 

Allein anhand dieser Tabelle ist es ersichtlich. Das Wochenende war ziemlich vollgepackt für unsere Mannschaften. Und wie kann es anders sein, sohat auch die Grippe und sonstige Krankheit, aber auch Termine und private Gründe für viele Ausfälle gesorgt, was den ein oder anderen Mannschaftsführer ganz schön ins Schwitzen gebracht hat. So war es teilweise eine knifflige Aufgabe mit einer vollzähligen Mannschaft, jetzt mal unabhängig von der Aufstellung, zu kommen. Doch es ist letzlich  gelungen, auch wenn beim Lesen der Berichte oder beim Blick auf die Aufstellung/Ergebnisse die ein oder andere unerwartete Information wartet. Aber so ist das bei einer solch roßen Anzahl an Mannschaftenund dieser Extremsituation der vielen Spiele. Insgesamt ein gemischter Spieltag mit erfreulichen Ergebnissen, aber auch "Ausrutschern". 

  

Jungen I mit erstem Sieg

Unsere Jugend war an diesem Wochenende zu Gast in Sindelfingen, nicht ganz in Stammaufstellung durch den ausfallenden Simeon Langen, der durch Lina Jocher ersetzt wurde traf man auf eine deutlich anders antretende Mannschaft, als es sich in der Aufstellung nachschauen lässt. Auch wenn das natürlich erstmal nichts zu bedeuten hat, witterte man die Chance wie bereits in der Vorrunde zu gewinnen. Mit einem Unentschieden nach den Doppeln, bei denen unser Doppel Streit/Bartsch erfolgreich war konnten die beiden auch jeweils zwei Einzel für sich entscheiden und machten somit ein sicheres Unentschieden schon alleine klar. Am hinteren Paarkreuz steuerte Lina Jocher den wichtigen sechsten Punkt bei, was den ersten Rückrundensieg einbrachte. Gratulation!

Senioren II gehen mit drei Jochers an den Start

In der Aufstellung Jocher, Jocher, Füll, Jocher war gegen den Tabellenvierten aus Rohrau nichts zu holen. Nachdem man trotz siegreichem Doppel von Diana und Arnd in einen 3:1 Rückstand geriet, deutete sich die Schwierigkeit schon an. Ottmar Fülls Sieg ließ unsere Mannschaft den Anschluss nicht verlieren, auch wenn dies leider dann nicht mehr gelang und die Gäste mit 6:2 davonzogen.
Tapfer wehrten sich erneut Ottmar Füll und Gustl Jocher am hinteren Paarkreuz, wobei die Gäste vorne mit Bauer und Werner auch sehr stark angetreten waren. Im Doppelduell der beiden vorderen Paarkreuzen musste Weil der Stadt sich dann letztendlich geschlagen geben und so verweilt man auf dem letzten Tabellenplatz. Viel Erfolg für die nächsten Spiele.

 
Damen 2 mit Auswärtssieg

In voller Aufstellung, heißt Brand, Jocher, Wanner, Walz machten sich unsere Damen auf die Reise nach Cresbach-Waldachtal. Nachdem das Doppel Brand/Jocher und Petra auch im Einzel erfolgreich war, konnte man den 3:2- Rückstand auf 7:3 für unsere Mannschaft wenden. Neben der gesamten Mannschaft konnte Natalie Wanner doppelt punkten. Mit einem knappen, ebenfalls zweiten Sieg in der dritten Einzelrunde konnte Ramona Walz den Sack zu machen und so stand das Endergebnis von 8:5 für unsere Mädels fest. Mit diesen zwei tollen Punkten findet man sich mit 11:11 Spielen nun auf dem vierten Tabellenplatz. Die zwei davor platzierten Mannschaften haben ebenfalls 11 Punkte, allerdings aber weniger Spiele und damit die Möglichkeit davonzuziehen. Noch ist allerdings nichts gesagt und da zwei aufsteigen auch diese Option noch nicht zu 100% ausgeschlossen, auch wenn zugegebenermaßen natürliches einiges für Weil der Stadt geschickt laufen müsste. Aber darum geht es ja auch nicht vordergründig, denn am wichtigsten ist nach wie vor und sowieso immer der Spaß!

 
Damen I machen nächsten Schritt in Richtung Aufstieg

Dass das Spiel gegen Unterreichenbach-Dennjächt eine Hürde darstellen würde, war den Damen aufgrund des knappen Vorrundenergebnisses von 8:6 für Weil der Stadt klar. Und so trat man auch trotz Angeschlagenheit von Bettina Westphal in voller Aufstellung an.
Auch wenn das Endergebnis von 8:3 für unsere Damen vielleicht den Anschein eines klaren Siegs erweckt, so täuscht das.
Alleine beim Blick auf die Doppel, die die wichtige 2:0 Führung einbrachten, sieht man zwei knappe Fünfsatzsiege, die für den weiteren Verlauf und letztlich das Ergebnis mit Sicherheit eine große Rolle spielten. Nachdem am vorderen Paarkreuz beide Spiele verloren gingen, bei dem Diana Jocher sich in einem absoluten Geduldsspiel, das gefühlt endlos war, üben aber letztlich der Unterreichenbacherin Sommer gratulieren musste, konnten Katrin Herr und Laura Streit gewinnen. Im Anschluss gelang es Diana Jocher ihr zweites Spiel zu gewinnen, Bettina musste sich Sommer ebenfalls im Entscheidungssatz geschlagen geben und erneut punktete das hintere Paarkreuz doppelt, sodass Bettinas Punkt in der dritten Einzelrunde den Sieg besiegelte.
Insgesamt ein verdienter Sieg und eine tolle Leistung, mit der man die Tabellenführung einnimmt.
Es folgen noch 4 weitere Spiele, kommende Woche geht es zum Tabellenletzten nach Mühringen.
Viel Erfolg dafür und weiter so!

Herren VI festigen Tabellenführung

Auch Herren 6 und insbesondere Mannschaftsführer Lukas Kaschuba hatte mit dem spielermangel zu kämpfen. Auch wenn die Mannschaft zwar am Sonntag spielte, kam es dennoch zu Problemen, da zwei weitere Herrenmannschaften ebenfalls spielten. Trotz vieler Ausfälle und Stellen von Ersatz an die höheren Mannschaften gelang es in der Aufstellung August Jocher, Lukas Kaschuba, Hannes Jeschka und Ramona Walz antreten. Erstmal allen vielen Dank fürs Spielen! Nach dem 2:1 Rückstand, wobei nur das Doppel Jocher/Walz erfolgreich war legte unsere Mannschaft los und kein Spiel wurde mehr verloren. Das ist eine super Leistung und festigt den ersten Tabellenplatz! Glückwunsch!

 

Herren V unter der Woche erfolgreich, am Wochenende allerdings ohne Punkte

In der Aufstellung Bruno Sawall, Jürgen Dreizehnter, Jocher Diana, Ottmar Füll, Sven Dehmel und Lukas Kaschuba und damit einer Mannschaft wie sie wohl noch nie angetreten ist, gelang es die Gegner aus Höfingen zu schlagen. Mit einer 2:1 Führung durh die Doppel Sawall Dreizehnter und Füll/Dehmel war schonmal eine kleine, aber wichtige Führung gegeben. Die kommenden 6 Spiele gingen immer abwechselnd an die beiden Teams, wobei unsere Punkte durch Bruno Sawall, Diana Jocher und Sven Dehmel. Dann gelang es unserer Mannschaft  aber durch die drei aufeinanderfolgenden Einzelsiege durch erneut Sawall und Jocher und dieses Mal auch durch Dreizehnter. Wer mitgezählt hat, weiß, dass nun noch ein Punkt fehlt welcher Sven beisteurte und somit ebenflls zwei Einzelsiege zu verzeichnen hat. Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg! 
Zum Beginn des Doppelspieltag ging es für Herren V nach Malmsheim wo man mit Jocher, Reim, Füll, Dehmel, Teplitski und Kaschuba antrat. 
Denkbar schlecht startete man in diese Partie und gelang direkt mit 0:4 in Rückstand, der nach Arnd Jochers Sieg auf 7:1 ausgebaut wurde. Zwarkonnten dann Boris Teplirski, Arnd Jocher und Michael Reim jeweils einen Punkt beitragen, dies hielt die Malsmeimer allerdings nicht auf durch zwei Siege das 9:4 zu besiegeln. Schon in der Vorrunde konnte man gegen Malmsheim keine Punkte sammeln,auch wenn es mit ):7 deutlich knaper zur Sache ging.
In veränderter Aufstellung, nämlich mit Petra Brand, Richard Haas und Meike Jocher,wollte man am Sonntag gegen Warmbronn versuchen es besser als in er Vorrund zu machen, als man bereits ):4 verlor. Dass es schwer werden würde warauch am Sonntag eider klar, da auch die Aufstellungnatürlich durch Ersatz geprägt war. und so kam es im Endeffekt zum selben Ergebnis wie damals in Warmbronn. 
Die Punkte kamen durch ein stark erkämpftes Doppel unserer beiden Damenspielerinnen Petra und Meike, sowie dem Doppel Jocher/Reim, die auch jeweils ein Einzel gewinnen konnten.
Das Ergebnis ist aber keine Schande und die Mannschaft hat sich gut geschlagen, da die Warmbronner auf einem guten zweiten Platz stehen.
Insgesamt zeigt besonders das Wochenende wie schwer es war eine Aufstellung zu finden und ein jeder weiß wie wertvoll es sein kann eine Art Stammmannschaft zu besitzen, doch in solchen Ausnahmesituationen ist dies einfach nicht möglich und es gilt allen eingesprungenen Ersatzspielern großen Dank, denn schon zu sechst anzutreten, schiem im ein oder anderen Moment eine Herausforderung zu sein.

Herren IV mit klarer Niederlage

Dass 6 Spieler am Samstag in Böblingen in die Halle einlaufen würden, stand lange in den Sternen. Der fünften Mannschaft wollte man keinen Spieler entziehen und die dritte Mannschaft spielte mit dem, in der vierten Mannschaft aufgestellten Josef Streit.
So trat man in der Aufstellung Dominik Verleih, Hansi Lechler, Jürgen Dreizehnter, Thomas Läpple, Hannes Jeschka und Jugendspieler Aaron Bartsch an. Dass in dieser Aufstellung nichts zu holen sein wird, war klar. Dass es letzten Endes ohne Gegenpunkt endete lag mit Sicherheit auch an der starken Aufstellung von Böblingen, die keine Ersatzschwächung spürten und so war das eine klare Angelegenheit, die schnell über die Bühne ging.

Herren III ohne Punkte am Doppelspieltag

Denkt man zurück an einen Freitagabend in der Vorrunde, kommen weniger gute Erinnerungen auf. Schon damals hieß der Gegner Renningen. Dass es damals absolut nicht gut lief ist in der Zwischenzeit wieder vergessen worden und so war man voller Elan das im Rückrundenspiel besser zu machen. Schaffen wollte man dies in der Aufstellung Kamleitner, Feldmann, Thomas Henseler, Brodersen, Streit, Renz. Insgesamt war das Spiel sehr schwer, denn die Renningen traten wie in der ganzen Rückrunde in ihrer Stammmannschaft auf. Begonnen hat es schon in den Doppeln, durch die die Gegner in Führung gelangen konnten, welche Zwischenzeitig auf 6:2 ausgebaut werden konnte. Zwar kam immer wieder ein Gegenpunkt für Weil der Stadt, was im Endeffekt aber nie dazu führte für die Gastgeber gefährlich zu werden und so muss man den Renningern zurecht gratulieren. Für die Gegenpunkte, die nicht unerwähnt bleiben sollen, sorgten das Doppel Streit/Renz, Ingo Kamleitner, Thomas Feldmann, Thomas Henseler und Josef Streit, doch bevor weitere dazukommen konnten waren 9 Renninger Siege zu verzeichnen und das Spiel somit beendet.
Somit steht Renningen nun auf dem zweiten Tabellenplatz und Weil der Stadtmuss sich von den Aufstiegsrängen verabschieden.
Im Vergleich zum Samstag, an dem die Mannschaft alles daran legte zu gewinnen, war am Sonntag gegen den Tabellenführer aus Leonberg klar, dass nichts zu holen war. Das war, der Knappheit von vorhandenen Spielern auch schon ein Stück weit an unserer, aber auch an der ausnahmslos starken Aufstellung der Leonberger. So war ein deutliches Ergebnis zu erwarten, auch wenn das 9:0 mit gerade einmal einem Satzgewinn durch Thomas Feldmann doch sehr klar war. Doch dies ist kein Beinbruch und selbst in voller Aufstellung wäre es vermutlich sehr sehr schwer gewesen, da wie bereits erwähnt Leonberg/Eltingen in voller Aufstellung erschienen sind. Auf diesem Weg noch ein Dankeschön an die beiden Ersatzspielerinnen Jessica Reim und Laura Streit, die zwar erwartungsgemäß keine Chance hatten, dennoch aber mit Spaß dabei waren und in ihrem gemeinsamen Doppel kam auch der ein oder andere schöne Ballwechsel zustande.
Das gilt auch für alle weiteren Spiele und doch waren die Leonberger neidlos zugegeben einfach deutlich stärker.
Mit nun 15:11 Punkten befindet man sich auf dem vierten Tabellenrang, hat aber aufgrund weniger Spiele noch durchaus die Chance auf den Relegationsplatz, der die Mannschaft zur Ausspielung am 5.5.18 qualifizieren würde.
Viel Erfolg beim Rest der Rückrunde!

 

Siegesserie von Herren II hält an

Nach dem etwas überraschendem 8:8 gegen Warmbronn vor ca. einem Monat sind unsere Herren II seither ungeschlagen und dies gelang der Mannschaft um Mannschaftsführer Jörg Rappold auch diesen Dienstag wieder gegen Deufringen, indem sie mit 9:5 gewannen. 
Dieses Mal war Michael Neis wieder mit dabei, konnte allerdings nicht voll spielen. 
Die Begegnung startete nicht allzu gut für unsere Mannschaft, neben dem Sieg des Doppels Laufer/Verleih, kam kein weiteres Doppel und auch am vorderen Paarkreuz konnte man nicht punkten, sodass der Stand von 4:1 aktuell war. Beachtet man aber das Endergebnis müsste jetzt klar sein, dass langsam aber sicher Weil der Stadt am Zug war und so war es auch. Thomas Verleih, Jörg Rappold und Nico Streit konnten noch in der ersten Einzelrunde punkten und damit ausgleichen. Nico zeigte in fünf Sätzen gegen den Punktemäßg deutlich überlegenen Deufringer Hudy was er kann und entschied das Spiel ganz knapp für sich, was eine super Leistung für ihn darstellt, da er normalerweise in der Kreisklasse B aufgestellt ist. 
Auch anschließend lief es gut und die restlichen Punkte kamen durch Laufer, Verleih, Rappold und Kaschuba.
Mit nun 22:8 Spielen steht man jetzt punktgleich aber dank besserem Spielverhältnis auf Platz 1 vor Oberjettingen. Die Chancen auf einen direkten Aufstieg sind also definitiv gegeben.
Und diese Chance wurde auch am Samstag nicht verringert- ganz im Gegenteil.Im Heimspiel gegen Schönaich gelang es unseren Herren einen erneuten Sieg zu verzeichnen, der in der selben Aufstellung erzielt werden konnte. Dieses Mal schafften die Herren es besser ins Spiel zu starten und konnten durch Laufer/Verleih, sowie Rappold/Kaschuba in den Doppelneine Führung erzielen. Auch wenn man durch Michael Neis Spiel nicht sofort am Ausbau der Führung arbeiten konnte , starteten die Herren direkt im Anschluss und so konnten Thomas Laufer, Thomas Verleih, Jörg Rappold und Lorenz Kaschuba punkten, wodurch ein beachtlicher Vorsprung geschaffen wurde. Doch die Gäste ließen das nicht auf sich ruhen und kamen auf einen Zwischenstand von 6:5 wieder ran.
Thomas Verleih und Jörg Rappold trugen mit ihren folgenden Siegen dann allerdings viel zum Sieg bei. Im Spiel vor dem Schlussdoppel konnte Jugendspieler Nico Streit auch in diesem Spiel einmal punkten und somit stand der Sieg , ohne erwähntes Doppel gespielt zu haben fest.
Glückwunsch!

 Die Begegnungen der kommenden Woche:
23.03.2018 19:30   Senioren II - VfL Oberjettingen 
  20:00     SpVgg Aidlingen - Herren IV 
24.03.2018 14:00   TTC Lossburg-Rodt - Mädchen I
  15:00    TTC Mühringen II - Damen I
  18:00   SV Magstadt II - Herren V 

 

 

IMG 20180305 18065629 Jahre lang haben Herta und Reimar Westphal den Glühweinstand beim Fasnetsumzug betrieben. Es war im Jahr 1989 als beide die Idee hatten,  beim Fasnetsumzug einen Glühweinstand zu betreiben. Gesagt - getan lautete das Motto und seit diesem Jahr ist  der Glühweinstand eine feste Einrichtung geworden. Herta und Reimar waren dabei immer die treibenden Kräfte und organisierten den Aufbau, den Betrieb und den Abbau. Nach nunmehr 29 Jahren haben beide diese Aufgabe in die Hände von Petra Brand und Bettina Westphal übergeben. Dies nahm Abteilungsleiter Thomas Verleih zum Anlass, um sich bei einem Besuch im Namen des Abteilungsrates und der gesamten Abteilung mit einem kleinen Präsent bei den beiden zu bedanken und wir sind sicher, dass sie uns auch weiterhin mit Rat und auch Tat unterstützen werden. Herta, Reimar - nochmals vielen Dank für die langjährige Unterstützung und wir wünschen Petra und Bettina ein ebenso glückliches Händchen mit dem Glühweinstand.

 

Die Ergebnisse der vergangenen Woche:

 Senioren II TTF Schönaich   =  6:6
 Damen II VfL Herrenberg   = 8:5
 TSV Höfingen Damen I   = 0:8
 Herren I  SpVgg Mössingen  = 9:5
 FC-SF Münklingen Herren III  = 0:9
 Herren IV  SV Leonberg/ Eltingen IV  = 3:9

  

Senioren II mit Punkteteilung

In der Aufstellung Arnd Jocher, Ottmar Füll, August Jocher und Rainer Wöhl gelang es der zweiten Seniorenmannschaft am Freitagabend ihren fünften Saisonpunkt zu erlangen. Direkt zu Beginn sah es allerdings nicht sonderlich gut aus, da man mit 0:2 durch die Doppel in Rückstand geraten war. Durch 4 Siege der beiden Jochers, sowie Rainer Wöhls Einzelsieg und dem Doppel Jocher,Arnd/ Füll wurde allerdings ein Punkt geholt. Glückwunsch!

 Damen II triumphieren gegen Herrenberg

Am Samstag ging es für unsere Mädels Meike Jocher, Natalie Wanner, Ramona Walz und Anne-Kathrin Ladj gegen die bereits gut bekannten Gegner aus Herrenberg. 
Petra Brand musste als Ersatz in der ersten Mannschaft einspringen.
Nachdem man nach einem Punktestand von 2:2 durch das Doppel Jocher/Ladj und Meikes Einzel eine perfekte Phase mit 5 aufeinanderfolgenden Siegen hinlegte und somit 1 Punkt zum Sieg fehlte, wehrten sich die Herrenbergerinnen nochmal und kamen mit insgesamt 5 Siegen nochmal näher, was allerdings von Natalie Wanner durch den  von ihr geholten achten Punkt  beenet wurde. Gut gemacht! 

Damen I mit deutlichem Sieg

Auch wenn unsere Damen wohl als Favorit in das Spielgegangen ist, hätte man mit einem Ergebnis in dieser Höhe nich gerechnet, da es in den letzten Saisons gegen die Damen aus Höfingen des öfteren knapp herging und auch einige Niederlagen zu verzeichnen waren. Aber Bettina Westphal, Diana Jocher, Petra Brand und Laura Streit ließen ihnen keine Chance und so stand nach weniger als zwei Stunden das Endergebnis von 8:0 fest. 
Hinsichtlich des möglichen Aufstiegs kann dieses Spiel natürlich noch sehr viel wert sein und man befindet sich auf dem richtigen Weg.
Weiter so! 

Herren III gewinnen kamfplos

Nachdem man versucht hatte das Spiel gegen Münklingen zu verlegen und dies leider auch auf den ausgemachten Termin aufgrund der gerade andauernden Grippewelle nicht ausgetragen werden konnte, musste Münklingen unserer Mannschaft leider absagen, aber das Finden eines passenden Termins war nicht möglich. Schade, denn das Austragen des Spiels wäre im Interesse aller gewesen. 

Herren IV trotz guter Leistung ohne Chace gegen Tabellenführer

Dass es gegen den Erstplatzierten Leonberg keine einfache Aufgabe werden würde war klar, doch in der Vorrunde gelang es unseren Herren den Gästen ihre einzigen Minuspunkte zu bescheren. So wollte man das Selbe auch heute wieder probierenund ging mit einer guten Aufstellung nämlich Kling, Verleih, Lechler, Läpple, Walter, Jocher an den Start.
Unsere Herren schlugen sich gut, auch wenn sich das im Ergebnis leider nicht angemessen widerspiegelt - aber in den entscheidenden Momenten waren die Gäste einen Tick besser und gewannen verdient, wenngleich zu hoch.
Die Gegenpunkte kamen durch das Doppel Verleih/Lechler, sowie die beiden Einzelsiege durch Dominik Verleih. Dicht an einem Sieg dran, indem sie es bis in den fünften Satz spielten, waren außerdem Markus Kling, Thomas Läpple und Uwe Walter. 

Ein Punkt verdient noch Erwähnung : das Spiel verlief in einer sehr sportlichen,fairen und kameradschaftlichen Weise und nach den Vorkommnissen im Pokalspiel von Herren 1 gegen Leonberg 1 unterstreicht dies die These, dass die Probleme singulär bei Leonbergs Herren 1 zu liegen scheinen und mit allen anderen Mannschaften von Leonberg/Eltingen  verlaufen die sportlichen Duelle fair und angenehm. Beiden Teams gebührt hier ein grosses Kompliment - zeigten sie doch, dass unser Sport eigentlich zu den fairsten gehört
Mit nun 8 Minuspunkten ist man gleich mit Magstadt und einen Punkt schlechter als der Zweitplatzierte Böblingen. 

Herren I weiter auf Erfolgskurs

Gegen den Tabellenfünften aus Mössingen ging man natürlich als klarer Favorit in das Spiel. Aber dass man sich davon und Spielen, wie dem der vergangenen Woche nicht blenden lassen darf zeigt dieses Spiel mal wieder ganz schön. 
Denn mit 9:5 war es nicht allzu deutlich, dennoch stand der Sieg durch die frühe 4:1 Führung, die auf 6:2 ausgebuat werden konnte, nie in Gefahr. Doppelt punkten konnte neben unserem ungeschlagenem Levente Szarka Markus Walz und Martin Haug. Der neunte pnkt neben den Doppeln Szarka/Wirth und Walz/Haug kam durch Sven Wirth, der die gegnerische Nummer 1 schlagen konnte. Glückwunsch zu diesem weiteren Erfolg! 

 Die Spiele der kommenden Woche:
09.03.2018 18:00   SV Leonberg/Eltingen II - Mädchen II 
  18:30    SV Magstadt - Jungen II 
  20:00   VfL Sindelfingen - Senioren II 
10.03.2018 14:00   Mädchen I - TSV Sondelfingen 
  14:00   Jungen II - GSV Maichingen II 
  14:45   Jungen I - TSV Steinenbronn 
  16:00   Damen II - WSV Schömberg 
  18:00   Herren IV - SV Magstadt 
  18:00   VfL Herrenberg III - Herren II 
  18:00   Herren I - SG Deißlingen 
11.03.2018 10:00   SKV Rutesheim - Herren III 

 

Allen Mannschaften viel Erfolg!

 

 

Im redaktionellen Teil des Weil der Städter Wochenblatts erschien in dieser Woche ein Artikel zu unserem Angebot der Hobbygruppe.
Vielen Dank auf diesem Wege an Richard Haas, der für unser Hobbytraining verantwortlich ist und diesen tollen Artikel verfasst hat:
Bericht Wochenblatt Hobbygruppe 28.2.18