Aktuelle Meldungen

Vor einigen Monaten richteten wir in Weil der Stadt einen Ortsentscheid, die erste Stufe der Minimeisterchaften, aus.
Am Samstag spielten dann alle qualifizierten den Bezirksentscheid in Renningen aus.

Von uns dabei war bei diesem Wettbewerb Jule Brand. Sie erreichte in ihrer Altersklasse bei den Mädchen einen tollen zweiten Platz und hat sich damit weiterqualifiziert. Sie hatteauch sehr viel Spaß. Herzlichen Glückwunsch!

 

BEricht von Jochen Kugler unter http://ttbezirk-bb.de/html/ttbezirkbb/index.php?option=com_content&view=article&id=344:mini-meisterschaften-bezirksentscheid-2019&catid=24&Itemid=101

Hier noch einige Impressionen:

gruppesiegerehrungjule

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
M U18 LL Spvgg Weil der Stadt - TV Plieningen  6:2
H KL B SpVgg Renningen II - Spvgg Weil der Stadt V  9:0
Sen. KL SpVgg Aidlingen - Spvgg Weil der Stadt II  7:5
H KL B VfL Sindelfingen IV - Spvgg Weil der Stadt V  9:0
D BL VfB Cresbach-Waldachtal - Spvgg Weil der Stadt II  3:8
D LL Spvgg Weil der Stadt - VfL Dettenhausen  7:7
H KL A SV Leonberg/Eltingen V - Spvgg Weil der Stadt IV  9:2
H VK Spvgg Weil der Stadt - SSV Reutlingen  5:9
H BK Tischtennis Schönbuch - Spvgg Weil der Stadt III  3:9
H LK Spvgg Weil der Stadt II - TTG Unterreichenbach-Dennjächt  4:9
H BK Spvgg Weil der Stadt III - Tischtennis Mötzingen  9:3
H KL B SV Leonberg/Eltingen VI - Spvgg Weil der Stadt V  9:0
H KL A Spvgg Weil der Stadt IV - SpVgg Warmbronn II  9:2

 

Mädchen I mit erneutem Sieg

Bei unseren Mädels läuft es diese Saison richtig gut. Am Dienstagabend hatte man die Mannschaft aus Plieningen zu Gast und empfing sie in der Aufstellung Sarah Jocher, Lina Jocher, Clara Jeschka und Carolin Sadee.
Durch die Doppel konnte eine 1:1 geholt werden, denn Sarah und Caro konnten deutlich gewinnen. Durch Siege unserer ersten drei ging man deutlich in Führung. Carolin, die für die verletzte Mona Brand eingesprungen war, konnte dann leider nicht gewinnen aber die beiden Siege am vorderen Paarkreuz sicherten dann den Sieg.

 
Senioren II unterliegen knapp

Bruno Sawall, Uwe Walter, August Jocher und Rainer Wöhl spielten am Freitag in Aidlingen. Das Spiel startete nicht allzu gut. Nach dem gewonnenen Doppel Walter/Jocher ging man mit 4:1 in Rückstand. Über den weiteren Spielverlauf verteilt konnte August Jocher zweimal und Uwe Walter einmal punkten und somit die Sache nochmal knapp machen. Die Gegner einzuholen gelang allerdings leider nicht und so muss man sich mit diesem knappen Ergebnis abfinden.

 

Damen II gewinnen deutlich

Unsere zweite Damenmannschaft trat am Samstag in Cresbach-Waldachtal mit Meine Jocher, Natalie Wanner und den Jugendersatzspielerinnen Clara Jeschka und Rebecca Oehler. An dieser Stelle schonmal danke für den Einsatz! Es ist immer toll wenn man die Jugend einsetzen kann und gleichzeitig stellt das auch für unsere Jugendlichen eine tolle Chance dar neue Erfahrungen zu sammeln. Anfangs verlief das Spiel ausgeglichen. Unsere Mädels konnten ihr Doppel gewinnen und Meike Jocher sicherte einen Punkt am vorderen Paarkreuz. Ganz toll war dann die Leistung am hinteren Paarkreuz, wo Clara und Rebecca gewinnen konnten. Danach gelang es allen Spielerinnen einen weiteren Punkt beizusteuern, womit der 8:3 Sieg in Stein gemeiselt war. Glückwunsch! Kommende Woche steht dann noch das Heimspiel gegen Oberhaugstett an. Dafür viel Erfolg!

 
Damen I mit überraschendem Punkt

Während man in der Vorrunde in voller Aufstellung in Dettenhausen verlor, gelang es unseren Damen am Samstag ohne Nummer 1 Bettina Westphal und dafür, wie in Rottenburg, mit Laura Streit einen Punkt zu holen. Nach 1:1 Doppeln gelang man erst einmal in deutlichen Rückstand. Nur Laura Streit konnte gewinnen. Nach den Spielen des vorderen Paarkreuzes in der zweiten Einzelrunde war der Vorsprung dann schon auf 6:2 ausgebaut. Von nun an gaben unsere Damen nochmal Vollgas und nur ein Spiel ging noch verloren. Diese Aufholjagd wurde demnach mit einem Unentschieden belohnt. Glückwunsch! Nichtsdestotrotz bedeutet die Tabellensituation der Damen den direkten Wiederabstieg in die Landesklasse. Dennoch war man in der Liga nie chancenlos und spielte gut mit. Letzten Endes scheiterte es an der ein oder anderen unglücklichen Niederlage.

 
Herren V mit denkbar schlechten Ergebnissen

Auch wenn unsere Herren mit 3 Punktspielen in dieser Woche ein wahrliches Mammutprogramm hatten, so ist die. Berichterstattung schnell gemacht. Denn alle drei Spiele, gegen Renningen, Sindelfingen und Leonberg, gingen mit dem höchstmöglichsten Ergebnis 0:9 verloren.
Dies war neben der Überlegenheit der Gegnern aber auch der äußerst schweren Personalsituation geschuldet. Es glich einer Meisterleistung, die Michael Reim vollbrachte um jedes Mal sechs Spieler zur Verfügung zu haben, denn durch Ausfälle und Abgeben an höhere Mannschaften war dies echt keine einfache Sache.
Es spielten insgesamt Arnd Jocher, Thomas Läpple, Michael Reim (3), Lukas Kaschuba (3), Dirk Jocher, Sven Dehmel, martin Mörmann, Steffen Helwing, Fabian Rohrmoser und Laura Streit. Trotz dieser drei Niederlagen reicht es unseren Herren, wenn auch knapp zum Halten der Klasse.

 
Herren IV mit Doppelspieltag

Am Wochenende gab es für Herren IV eine gute und eine schlechte Nachricht. Es war zweimal 9:2.Wer zuerst die Schlechte hören will, liest zuerst den Bericht von Samstag. Es spielten Uwe Walter, Thomas Läpple, Jürgen Dreizehnter, Michael Reim, Lukas Kaschuba und Richard Haas. So musste die Mannschaft ohne Achim Renz und Arnd Jocher auskommen, die in der Zweiten aushalfen und auch Josef Streit konnte durch das Spiel der Dritten nicht mitspielen. Den ersten Punkt holten Uwe und Michael gegen das Einserdoppel der Leonberger. Einen weiteren und damit aber auch den letzten des Abends konnte Jürgen Dreizehnter beisteuern. Ansonsten hatte nur noch Lukas Kaschuba die Chance einen Punkt zu holen, unterlag seinem jugendlichen Gegner dann aber im fünften Satz.Weg von den schlechten Nachrichten, hier die versprochenen Guten:
In veränderter Aufstellung nämlich mit Dominik Verleih, Achim Renz und Arnd Jocher anstatt Michael, Lukas und Richard Haas empfing man die Mannschaft aus Warmbronn. Nun lief alles anders. Nach einer 5:0 Führung musste man dann zwar zwei Niederlagen einstecken, beide wohlgemerkt im Entscheidungssatz, dabei blieb es aber auch schon. Damit schließt man das Wochenende mit einem tollen Sieg ab und das wichtigste, das Ziel des Nichtabstiegs ist nachdem es einige Zeit sehr eng aussah auch geschafft. Glückwunsch! Nächste Woche spielen die Herren dann noch gegen Rutesheim. Viel Erfolg für dieses letzte Spiel.

 
Herren III machen Aufstieg perfekt

Die Ausgangslage für unsere dritte Herrenmannschaft war sehr gut. Gerade einmal ein Punkt aus den zwei Spielen am Wochenende reichte aus, um sicher den zweiten Tabellenrang sicher zu haben und im Spiel am kommenden Wochenende in Böblingen keine Punkte zu benötigen. Unschwer an den Ergebnissen zu erkennen ist dies bestens gelungen.Am Samstagabennd war die Mannschaft in der Aufstellung Ingo Kamleitner, Thorsten Grosse, Thomas Feldmann, Nico Streit, Josef Streit und Sven Brodersen zu Gast in Weil im Schönbuch. Schon die Doppel gaben die richtige Richtung vor, da alle drei gewonnen werden konnten. Schnell war dieser Vorsprung auf 8:1 ausgebaut und damit der gewollte Punktgewinn sichergestellt werden. Zwar konnten die Gäste dann nochmal doppelt punkten, dies stellte allerdings keine Gefahr dar, denn Thomas Feldmann konnte durch seinen Sieg auch den Sieg der Mannschaft in Stein meißeln. Am nächsten Morgen empfing man dann die Mannschaft aus Mötzingen. In Vollbesetzung, dieses Mal mit Thomas Verleih, der am Samstag aufgrund der Taufe seines Enkels ausfiel, und dafür ohne Thorsten Grosse gelang unseren Herren wieder ein toller Start in das Spiel. Nach 2:1 Doppelführung konnten die ersten beiden Paarkreuze punkten und den Vorsprung auf 6:1 erhöhen. Nachdem sich das hintere Paarkreuz schwer tat, konnten Thomas Verleih, Ingo und Thorsten durch Ihre Siege den Sack zu machen.
Mit tollen 2 Siegen und dem damit sicheren Aufstieg in der Tasche geht es dann kommende Woche im Spiel gegen Böblingen um die Meisterschaft, was das absolute i-Tüpfelchen auf die Saison und das Erreichte darstellen würde. Viel Erfolg dafür!

 
Herren II verlieren ersatzgeschwächt

Nachdem man der ersten Mannschaft Jörg Rappold abgeben musste und auch Thomas Laufer nicht konnte, war man gezwungen auf Ersatz zurückzugreifen. Aufgrund des wichtigen Spiels von Herren III wollte man diese Mannschaft nicht schwächen und so komplettierten Achim Renz und Arnd Jocher die zweite Mannschaft am Samstag noch bestehend aus Sebastian Schulz, Laurenz Müller, Michael Neis und Lorenz Kaschuba. In den Doppeln konnte nur Sebastian Schulz gemeinsam mit Michael Neis gewinnen, der auch in der ersten Einzelrunde als einziger punkten konnte, indem er einen 2:0 Rückstand aufholte. Neben seinem zweiten Einzelsieg kam dann noch ein Erfolg von Michael Neis dazu. Dieses Spiel hat keine weitere Auswirkung, denn bereits vor dem Spiel stand fest, dass der Klassenerhalt nicht erreicht wurde. Somit steht fest, dass man kommende Runde gegen die dritte Mannschaft spielen werden muss, die durch ihren Aufstieg in der selben Liga antreten.Herren 2 Unterreichenbach

 
Herren I verlieren zuhause

Nachdem sich Martin Haug im vergangenen Spiel eine Verletzung höchstwahrscheinlich in
Form eines Bänderisses zuzog, fiel dieser aus. Die sonstige Stammmannschaft wurde durch Jörg Rappold ergänzt.Neben dem Einserdoppel von Levente Szarka und Sven Wirth konnten auch Stefan Kukulenz und Armin Bozenhardt ihr Doppel gewinnen. Neben Levis Siegen am vorderen Paarkreuz konnte zudem noch Armin Bozenhardt eins seiner Einzel gewinnen. Die Mannschaft aus Reutlingen, bei der es noch um den Klassenerhalt ging gab alles und so zeigten sie insgesamt ihre Stärke und gewannen damit mit 9:5.
Da es bei unserer Mannschaft schon feststand, dass man in der kommenden Saison wieder in der Landesliga antreten wird, ist die Niederlage nicht weiter schlimm. Im Spiel nächste Woche gegen den Tabellenersten aus Ottenbronn wartet eine schwere Herausforderung, bei der man allerdings nur gewinnen kann und demnach ganz locker an die Sache gehen kann. Trotzdem natürlich viel Erfolg.

Herren 1 REutlingen

 
Die Begegnungen der kommenden Woche:
Fr. 12.04.2019 18:40  v   M U18 LL Spvgg Weil der Stadt TSV Sielmingen 
    19:30  v   H KL A Spvgg Weil der Stadt IV SKV Rutesheim II 
Sa. 13.04.2019 16:30   D BL Spvgg Weil der Stadt II TV Oberhaugstett 
    18:00   H BK Spvgg Weil der Stadt III SV Böblingen III 
So. 14.04.2019 13:00   H VK TTC Ottenbronn Spvgg Weil der Stadt 

Am vergangenen Sonntag nahmen 4 unserer Mädels am Schwerpunkt in Deißlingen teil. Hierfür qualifiziert haben sich Lina Jocher, Sarah Jocher, Jule Westphal und Heike Jocher. Wie bekannt, handelt es sich bei der Schwerpunktrangliste um eine große Rangliste, wobei unsere Mädels in bis zu 10 Spielerinnen starken Gruppen antraten. Gemeinsam mit den Betreuern Diana und Arnd Jocher verbrachten sie also den Tag bis 19 Uhr am Abend dort.

Mädels 2019 klein

Starten wir mit unserer Jüngsten. Heike Jocher trat bei den Mädchen U 11 an. Von ihren acht Spielen konnte sie die Hälfte gewinnen. Das stellt eine tolle Leistung dar und schaut man sich auch die verlorenen Spiele mal genauer an, kann man feststellen, dass auch diese nicht chancenlos verloren wurden. Zwei davon gingen erst im fünften Satz an ihre Gegnerinnen. Mit diesem Turniertag kann Heike sehr zufrieden sein Glückwunsch.

Jule Westphal hatte in der U14 Konkurrenz sogar 9 Mitkonkurrentinnen. Auch das Abschneiden von Jule kann sich sehen lassen. In ihrer Gruppen konnte sie vier Spiele gewinnen und landete damit am Ende im Mittelfeld. Auch das stellt ein toller Erfolg dar. Schon die Teilnahme ist für die Mädels etwas tolles, denn die Chance auf so viele Spiele gegen oftmals neue Gegner hat man nicht alle Tage.Sarah 2019 klein

Während die anderen ein Mammutprogramm bewältigen mussten, war Sarah Jocher nur in einer Dreier-Gruppe. Hier konnte sie beide ihrer Spiele, eines davon gegen ihre Dauergegnerin Talia Ekzilmez, souverän gewinnen und sicherte sich damit den ersten Platz. Somit ist sie weiterqualifiziert zum Baden-Würtembergischem Jahrgangsranglistenturnier, wie schon in den vergangenen Jahren. Herzlichen Glückwunsch! Nachdem sie recht früh mit ihrem Wettbewerb fertig war konnte sie dann den anderen Spielerinnen mit Betreuung helfen. Tolles Teamwork!

Lina Jocher startete in der ältesten Jahrgangsklasse, den Mädchen U18.
Sie hatte ebenfalls 8 Spiele zu bestreiten und legte tolle 5:3 Spiele ab. Mit dieser positiven Bilanz fand sie sich in der Tabelle auf dem vierten Platz wieder. Die drei vor ihr Platzierten waren auch die, gegen die sie unterlag, weshalb sie mit der Tabelle sehr zufrieden sein konnte. Glückwunsch.

Insgesamt können alle mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Jede hat für sich das Beste gegeben und auch erreicht, was möglich war. Bei Sarah Jocher ist natürlich ganz besonders das es zur Weiterqualifikation reichte. Macht weiter so Mädels!

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
Sen. BL Spvgg Weil der Stadt - TTV Gärtringen  7:2
Sen. KL SV Rohrau - Spvgg Weil der Stadt II  7:2
M U18 BL SpVgg Renningen - Spvgg Weil der Stadt II  0:6
D LL TV Rottenburg - Spvgg Weil der Stadt  8:5
H KL A SV Gebersheim - Spvgg Weil der Stadt IV  9:3
H VK Spvgg Weil der Stadt - SV Böblingen  9:7
D BL TTV Gärtringen II - Spvgg Weil der Stadt II  8:1
H BK Spvgg Weil der Stadt III - FSV Deufringen II  9:5
H KL B Spvgg Weil der Stadt V - SV Magstadt II  4:9
H LK Spvgg Weil der Stadt II - TV Oberhaugstett  2:9

 

Mädchen II ohne Probleme

Unsere Mädels Rebecca Oehler, Jule Westphal, Jule Brand und Anne Bartsch waren am Samstag in Renningen zu Gast. Alle vier konnten ihr Einzel gewinnen. Jule Brand holte hierbei einen 2:0 Rückstand ganz toll auf und konnte durch das tolle Aufholen ebenfalls zum Mannschaftserfolg beitragen.Die Doppel liefen ähnlich gut. Nur Anne und Jule Brand hatten zu kämpfen, konnten aber ebenfalls gewinnen und so stand das mehr als deutliche Ergebnis ohne Gegenpunkt fest. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Mannschaftsleistung!

 

Senioren I gewinnen in verdienter Höhe

Vergangenen Dienstag empfingen unsere Senioren 1 in guter Aufstellung, nämlich mit Thomas Verleih, Ingo Kamleitner, Thomas Feldmann und Hans-Peter Lechler, der noch bei uns bei den Senioren an den Start geht. Direkt zu Beginn startete man gut. Beide Doppel wurden gewonnen und Thomas Verleih konnte die Führung ausbauen. Im weiteren Spielverlauf mussten sich Ingo, als auch Hans-Peter knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben. Ansonsten ließ man nichts anbrennen. Nach 2 Stunden stand das deutliche und verdiente Endergebnis von 7:2 fest. Herzlichen Glückwunsch!

 

Senioren II unterliegen

Die zweite Seniorenmannschaft war zu Gast in Rohrau. Diesen Weg bestritten Hans-Peter Lechler, Bruno Sawall, Ottmar Füll und Rainer Wöhl. Doch sie starteten nicht gut und gelangen mit 3:0 in Rückstand. Daraufhin konnte Hans-Peter knapp gewinnen. Neben diesem Sieg kam noch der deutliche Gewinn von Ottmar hinzu, wobei es an diesem Tag aber bleiben sollte. So musste man ohne Punkte nach Hause zurückkehren und den Gewinnern aus Rohrau gratulieren.

 

Damen I ohne Erfolg im Abstiegskampf

Vor der Begegnung war klar: will man noch eine Chance auf den Nichtabstieg haben müssen Punkte her. Dieser Mission stellten sich Diana Jocher, Katrin Herr, Petra Brand und Laura Streit gegen gut aufgestellte Rottenburgerinnen. Eine schwere Aufgabe lag bevor, doch man startete gut. Beide Doppel gingen auf das Punktekonto unserer Damen. Die erste Einzelrunde brachte allerdings nur einen Sieg, ein hart umkämpfter von Katrin, die nach 2:0 Rückstand noch gewinnen konnte, hervor. Auch die zweite verlief dann nicht besser. Dieses Mal war es Laura, die punkten konnte. In der letzten Einzelrunde, in der das vordere gegen das hintere Paarkreuz spielt kam ein weiterer Sieg von Diana Jocher hinzu. Vom hinteren Paarkreuz kam aber erwartungsgemäß kein Punkt, womit die Partie mit 8:5 verloren ging. Schade, denn das ein oder andere Spiel war knapp. So muss man sich jetzt immer mehr mit dem Gedanken anfreunden in der kommenden Saison wieder in der Landesklasse an den Start zu gehen. Als letztes Spiel empfängt man die Mannschaft aus Dettenhausen.

 

Damen II ohne Chance in Gärtringen

Am Samstagabend waren Meike Jocher, Natalie Wanner, Diane Meier und Anne Ladj in Gärtringen zu Gast. Die Geschichte des Spiels ist leider schnell erzählt. Meike und Diane konnten ihr Doppel deutlich gewinnen. Ansonsten gingen die Spiele allesamt an die Gastgeber. Aber so Tage gibt es und da es um nichts geht ist das auch nicht weiter schlimm. Jetzt stehen noch zwei Spiele auf dem Programm. Viel Erfolg dafür.

 

Herren V unterliegen Magstadt

Die Mannschaft aus Magstadt empfingen am Sonntagmorgen Uwe Walter, Michael Reim, Ottmar Füll, Sven Dehmel, Meike Jocher und Martin Mörmann. Nachdem man mit 3:0 in Rückstand geriet, wobei zwei der Doppel ärgerlich knapp verloren gingen, holte das vordere Paarkreuz wieder ein wenig auf. Die Gäste konnten daraufhin allerdings wieder auf 7:2 davon ziehen. Erneut konnten Uwe und Martin gewinnen, bei deren Punkte sollte es dann aber auch bleiben und das Spiel ging verloren. Aufgrund der sicheren Tabellensituation ist das für unsere Herren allerdings nicht weiter schlimm. Kommendes Wochenende stehen dann noch zwei Begegnungen an, für die wir viel Erfolg wünschen!

 

Herren IV können nicht punkten

Da unsere Herren IV nach wichtigen Siegen bereits sicher vor dem Abstieg waren, konnte man in Gebersheim locker an die Sache herangehen. Es spielten Dominik Verleih, Markus Kling, Arnd Jocher, Uwe Walter, Jürgen Dreizehnter und Michael Reim.
Es startete recht gut. Nach dem man das Doppel Verleih/Kling klar gewinnen konnte und das vordere Paarkreuz die 3:2 Führung einbrachten, dachte man es könnte ein ausgeglichenes Spiel bevorstehen. Dem war dann aber leider nicht so. Die Gastgeber konnten ihre Stärke zeigen und ließen unsere Herren nicht weiter punkten, sodass das Spiel nach gut 2 1/2 h ein Ende fand.

 

Herren III gewinnen überraschend knapp

Für unsere dritte Herrenmannschaft gilt es auf ihrer Mission des Aufstiegs unbeschadet die nächsten Spiele zu gewinnen, bevor man am letzten Spieltag dann den Mitstreiter um den Aufstieg Böblingen zu Gast hat. Am Samstagabend empfing man die Mannschaft aus Deufringen, die sich auf dem letzten Tabellenplatz wiederfinden lässt. Doch dass auch dies kein Selbstläufer werden würde stellte sich früh genug raus. Unsere Mannschaft musste zudem auf Ingo Kamleitner, Thomas Feldmann und Thomas Henseller verzichten. Somit spielten Thomas Verleih, Thorsten Grosse, Nico Streit, Josef Streit, Sven Brodersen und Bettina Westphal. In den Doppeln konnten nur Thomas und Nico gewinnen. Thomas setzte daraufhin noch ein Einzelsieg drauf. Nach einem weiteren Punkt von Josef Streit gelang es den Gästen mit 5:3 in Führung zu gehen. Kurz bekamen unsere Herren Angst dieses Spiel eventuell zu verlieren, doch dann kam der dringend nötige positive Umschwung. Nachdem die Mannschaft sich erneut motivierte lief es ideal. Alle sechs folgenden Spiele konnten auf unser Punktekonto geholt werden, sodass eine unerwartete Niederlage ausblieb. Ganz im Gegensatz zum Mitkonkurrenten aus Leonberg, dem genau dies am kommenden Tag gegen dieselbe starke Mannschaft aus Deufringen blühte. Dadurch stehen unsere Herren nun sehr gut da, so reichen schon zwei Punkte aus den nächsten Spielen zum sicheren Aufstieg. Viel Erfolg bei dieser Aufgabe.

 

Herren II erneut ohne Chance

Am Sonntag hatten unsere Herren die Mannschaft aus Oberhaugstett zu Gast. Das Spiel, in welchem die Gäste als Favorit galten, startete für unsere Mannschaft, die in Bestaufstellung spielte denkbar schlecht. Eine Niederlage nach der nächsten musste eingesteckt werden. Dabei verloren die Doppel Kaschuba/Müller und Schulz/Neis knapp und auch im Spiel von Jörg Rappold wäre etwas zu holen gewesen. So lag man allerdings mit 7:0 hinten. Gegenwehr kam in den kommenden Spielen von Michael Neis und Sebastian Schulz mit einem knappen Erfolg. Alles in allem geht der Sieg allerdings gerecht nach Oberhaugstett.

 

Herren I mit überraschendem Sieg

Dass es gegen die im oberen Tabellendrittel positionierten Böblinger war klar. Auf dem Abstiegsplatz stehend ging man als Underdog in die Partie. Um die Herausforderung vielleicht doch noch zu schaffen trat man in voller Aufstellung an. Gleich zu Beginn lief es direkt gut. Zwei der Doppel konnten gewonnen werden. Daraufhin konnte das vordere Paarkreuz mit Sven Wirth gegen einen angeschlagenen Tim Kimmerle und Levente Szarka knapp gegen Hassan Hosseini auf eine 4:1 Führung erhöhen. Das mittlere Paarkreuz verlor dann beide Spiele deutlich. Im weiteren Verlauf konnte dann Martin Haug gewinnen. Levi gewann sein zweites Einzel kampflos. Nach einem ebenso harten Kampf wie in der ersten Runde Levi, unterlag nun Sven Wirth ganz knapp gegen die gegnerische Nummer 2.  

Während das mittlere Paarkreuz sich erneut geschlagen geben musste, gelangen Martin und Armin durch tolle Leistung Einzelsiege. Somit ging man mit 8:7 in Führung. Aufgrund des abgeschenkten Doppels der Gegner konnte man sich dann über den Sieg freuen. An dieser Stelle Gute Besserung an Tim Kimmerle, als auch an unseren Spieler Martin Haug, der sich in seinem Spiel am Bein verletzt hat. Und der ganzen Mannschaft Glückwunsch zu diesem tollen Sieg dank toller Leistung.

 

DIe Begegnungen des kommenden Spieltags:
Di. 02.04.2019 18:40  v   M U18 LL Spvgg Weil der Stadt - TV Plieningen 
    19:30  v   H KL B SpVgg Renningen II - Spvgg Weil der Stadt V 
Fr. 05.04.2019 20:00  v   H KL B VfL Sindelfingen IV - Spvgg Weil der Stadt V 
    20:00   Sen. KL SpVgg Aidlingen - Spvgg Weil der Stadt II 
Sa. 06.04.2019 16:00   D BL VfB Cresbach-Waldachtal - Spvgg Weil der Stadt II 
    17:00   D LL Spvgg Weil der Stadt - VfL Dettenhausen 
    17:00  v   H KL A SV Leonberg/Eltingen V - Spvgg Weil der Stadt IV 
    18:00   H BK Tischtennis Schönbuch - Spvgg Weil der Stadt III 
    18:00   H LK Spvgg Weil der Stadt II - TTG Unterreichenbach-Dennjächt 
    18:00   H VK Spvgg Weil der Stadt - SSV Reutlingen 
So. 07.04.2019 10:00   H KL B SV Leonberg/Eltingen VI - Spvgg Weil der Stadt V 
    10:00   H BK Spvgg Weil der Stadt III - Tischtennis Mötzingen 
    10:00   H KL A Spvgg Weil der Stadt IV - SpVgg Warmbronn II