Aktuelle Meldungen

Durch Klicken auf den folgenden Link gelangt ihr zum Protokoll der Abteilungsversammlung, welche am 24.09.2020 im Stadionstüble (Schuppen)  in Weil der Stadt stattgefunden hat: Protokoll Abteilungsversammlung

WhatsApp Image 2020 09 26 at 20.18.40
 
Die Ergebnisse der vergangenen Woche:
S40 BK Senioren II - SV Rohrau  4:7
J 18 KLB Jungen I - VfL Sindelfingen V  6:0
M 18 BL Mädchen II - SpVgg Renningen  6:2
D LK Damen I - TV Oberhaugstett  8:0
H LL Herren I - SSV Schönmünzach  9:6
H LK Herren II - VfL Sindelfingen II  4:9

  

Senioren 2 unterliegen Rohrau

Es spielten am Dienstagabend Achim Renz, Michael Reim, Arnd Jocher und Ottmar Füll. Die Doppel liefen mit 1:1 noch ausgeglichen. Dann geriet man allerdings in Rückstand. Im weiteren Spielverlauf wehrte sich die Mannschaft durch Siege von Achim Renz, Arnd Jocher und Ottmar Füll. Leider waren die Gäste aber doch in ein paar Spielen überlegen und so reichte es am Ende für keine Punkte.

 

Jungen gewinnen souverän

Deutlicher hätte das erste Punktspiel unserer Junngenn wohl kaum ausgehen können. Gegen Sindelfingen in der Aufstellung Mona Brand, Marco Righi und Valentin Mangold blieb man ohne Gegenpunkt und nicht einmal ein einziger Satz wurde abgegeben. Perfekter Start, weiter so!

 

Mädchen 2 können dieses Mal punkten 

Nachem letzte Woche leider eine Niederlage verkraftet werden mussten, gingen Jule Westphal, Heike Jocher und Jule Brand wieder motiviert an den Start. Es begann sehr gut, Jule Westphal und Heike konnten mit der 2:0 Führung direkt einen guten Grundstein setzten. Dies konnten Sie in der zweiten Einzelspielrunde wiederholen und Jule Westphal machte mit einem weiteren Sieg den Sack schon fast zu und konnte mit ihren drei Siegen glänzen. Das Doppel konnte letztlich den Sieg perfekt machen. Super!

 

Damen 1 starten perfekt

In neuer Aufstellung , nämlich drei Mal Jocher: Diana, Lina und Sarah und Laura Streit und neuer Klasse ging die Mannschaft bei ihrem ersten Punktspiel zuhause gegen Oberhaugstett an den Start. Gerade bei unserer Jüngsten, Sarah, die mit ihren 15 Jahren das erste Spiel bei den Damen bestreiten durfte, war Aufregung in der Luft. Dass dies zu Unrecht war würde sich noch zeigen. Gleich die Doppel, die bis kurz vor Spielbeginn noch unklar in ihrer Zusammenstellung waren liefen gut. Diana und Sarah gewannen souverän, Laura und Lina zitterten im fünften Satz den Sieg unnötig knapp herbei. Daraufhin gab es in wenigen Spielen Probleme zu gewinnen. Einzig das unangenehme Spiel der gegnerischen Nummer 1 mit beidseitiger Noppe ließ Diana und Laura je einen Satz abgeben. Guter Start und vor allem auch tolle Leistung von Sarah und Lina die beide sehr souverän gewinnen konnten.

 

Herren 2 hatten es erwartet schwer

Durch das zeitgleiche Spiel der Herren 1, an die man Martin Haug, der nun in der zweiten Mannschaft Stamm spielt, abgeben musste und den verhinderten Michael Neis, spielten zusätzlich zur Stammbesetzung Thomas Laufer, Thomas Verleih, Jörg Rappold, Nico Streit außerdem Achim Renz und Tobias Vosseler. Die Gegner Sindelfingen  kamen in guter Besetzung und so war es klar, dass es schwer werden würde. Nachem Thomas Laufer und Jörg Rappold das erste Doppel gewinnen konnten, geriet man allerdings mit 1:4 in Rückstand. Weitere Siege von Jörg Rappold, Ersatzmann Achim Renz und Thomas Laufer trugen zwar dazu bei eine Chance zu haben, reichte letztlich aber nicht, um die Nierderlage zu vermeiden. Das ist zwar schade aber kein Beinbruch. Viel Erfolg bei den nächsten Spielne. Gleich kommenden Samstag geht es weiter!

 

Herren 1 mit tollem ersten Sieg

Auch Herren 1 hatten in neuer Aufstellung eine Herausforderung vor sich: Schönmünzach. Levente Szarka, Markus Walz, Sebastian Schulz, Stefan Kukulenz, Lorenz Kaschuba und Martin Haug. Wie auch im letzten Jahr war man nach den Doppeln mit 1:2 im Rückstand, da nur das Einserdoppel Levente Szarka und Markus Walz gewinnen konnten.
Während sich Levi mit 3:1 durchsetzten konnte musste Markus dem Gegner nach einer deutlichen Niederlage gratulieren. Das mittelere Paarkreuz konnte den Rückstand dann aber aufholen. Sebastian Schulz, der nach Sperrvermerk in der vergangenen Saison nun erstmals für Herren 1 im Einsatz war, konnte sein Spiel im fünften Satz gewinnen. Leider konnte das hintere Paarkreuz nicht nachziehen. Die zweite Einzelrunde lief dann aber dann viel besser: nach Levis zweitem Sieg konnte wieder die Mitte punkten. Damit stand es 7:6, und dieses Mal konnte dann auch von nun an Ersatzmann in der ersten Mannschaft  Martin Haug und der neu in der Mannschaft spielende Lorenz Kaschuba punkten, das Schlussdoppel abwenden und den Sieg eintüten. Sehr guter Start in die Runde mit einem wichtigen Punktesieg. Weiter so!

 

Die Begegnungen der kommenden Spieltage:
Di. 29.09.2020 20:15   S40 BL TTV Gärtringen - Senioren I
Do. 01.10.2020 19:30   S40 BK TTF Schönaich - Senioren II 
Sa. 03.10.2020 13:30   M 18 BL TSV Kuppingen - Mädchen II 
    14:00   M 18 LL Mädchen I - TSV Betzingen 
    17:30   H LK TTC Ottenbronn II - Herren II 
    18:30   H BL TTV Gärtringen II - Herren III 
So. 04.10.2020 10:00   H BL Herren III - TSV Grafenau 
    10:00   H KLB Herren IV - TSV Malmsheim II 

Allen Mannschaften viel Erfolg!

Absage Turnier klein2

Corona Konzept Wettkampf Tischtennis6424 Bild

Hygienekonzept für Veranstaltungen der Spvgg Weil der Stadt 1861 e.V. Abteilung Tischtennis

 

1. Die Organisation des Wettkampfbetriebes erfolgt anhand des derzeit gültigen Terminplans, der als Anlage beigefügt ist. Änderungen des Terminplanes werden kommuniziert. Auch die für die Dokumentation von Zuschauern und Sportlern und für die Überwachung der Einhaltung der aufgestellten Regeln zuständigen Personen sind darauf vermerkt.


2. Bei Vorliegen von Symptomen eines Atemwegsinfekts oder erhöhter Temperatur darf die Halle nicht betreten werden.


3. Sportler*innen, die in Kontakt zu einer SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, sind vom Sportangebot ausgeschlossen.


4. Rückreisenden, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der letzten 14
Tage vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, wird eine Teilnahme am Trainings- und Übungsbetrieb nicht gestattet.


5. Die Sportler*innen betreten gemeinsam mit ihren Betreuern die JKG-Halle jeweils erst kurz vor dem offiziellen Spielbeginn durch den Eingang auf Seite des Lehrerparkplatzes. Der Weg in die Halle führt durch die fest zugewiesen und gekennzeichneten Umkleiden für die Heim- und Gastmannschaften. Ebenso muss die Halle wieder unmittelbar nach Spielende wieder verlassen werden. Der erforderliche Abstand von mindestens 1,5 Metern muss eingehalten werden.


6. Die Duschen und Umkleideräume können genutzt werden. Die Belegung ist auf 9 Personen pro Umkleideraum und davon 2 Personen pro Duschbereich begrenzt.
Der Aufenthalt ist auf das unbedingt erforderliche Maß zu beschränken. Bei den Damen {4-er Mannschaften) können ggfs. auch 2 Mannschaften einer Kabine zugewiesen werden. Für Jugendspiele gilt die Duschmöglichkeit nicht. Es wird empfohlen zuhause zu duschen!


7. Der Mindestabstand von 1,5 m muss, mit Ausnahme der sportartspezifischen Kontakte, während der gesamten Übungsstunde eingehalten werden.


8. Hände regelmäßig waschen/ desinfizieren {Desinfektionsmittel werden gestellt).


9. Kein Händegeben oder andere Begrüßungsrituale vor und nach dem Spiel.


10. Die Tische werden in abgetrennten Boxen gestellt, Tischanzahl pro Hallendrittel: Des Weiteren ist ein Mittelgang vorhanden. Es wird darüber hinaus angestrebt (in Abhängigkeit vom Spielplan) nur ein Spiel pro Hallendrittel zu legen.

11. Nach dem Ende der Punktspiele den Tisch reinigen {Reinigungsmittel wird gestellt)

12. Die Dokumentation der teilnehmenden Spieler*innen erfolgt in 2-facher Weise. Zunächst werden vor dem Spiel alle Spieler*innen im Spielberichtsbogen erfasst. Nach dem Spiel werden die Spieler*innen anhand des für alle Vereine verpflichtend eingeführten online Tools 11My-Tischtennis"- erfasst. Betreuer müssen, soweit sie nicht bei den oben genannten Dokumentationen erfasst werden, den hinten angehängten Anwesenheitsnachweis ausfüllen.

13. Zuschauer sind bei Wettkämpfen, die nicht auf einen Trainingsabend fallen erlaubt. Sie müssen der Beschilderung für Zuschauer folgen um die Halle zu betreten. Dazu wird in Abhängigkeit von der Anzahl der Spiele entweder die Mitteltribüne genutzt oder es werden Bänke aufgestellt. Eine Bewirtung findet nicht statt. Die Anzahl der Zuschauer ist begrenzt auf maximal 50 und die Mindestabstände hierbei einzuhalten. Die Dokumentation der Zuschauer erfolgt durch Ausfüllen des hinten angehängten Anwesenheitsnachweises.

14. Nach jeweils etwa 90 Minuten werden die Trennvorhänge gehoben und die ganze JKG-Halle auf Durchzug gelüftet.

15. Die ausgezeichneten Laufwege sind einzuhalten

16. Abgabe und Abholung von Kindern darf nur vor der Halle erfolgen.

17. Hygienebeauftragte sind von der Abteilung benannt {Martin Haug /Thomas Feldmann)

18. Bei allen Wettkämpfen wird die Einhaltung der vorgenannten Regeln durch die anwesenden Übungsleiter und Betreuer überwacht.

 

Formular für Gastmannschaften

Anwesenheitserklärung

Corona Konzept Tischtennis ( ohne Anhang) als PDF Dokument