Aktuelle Meldungen

Bei den diesjährigen Jugendbezirksmeisterschaften konnten wir mit dem Abschneiden unserer Nachwuchses sehr zufrieden sein. Hervorzuheben ist zunächst einmal die Tatsache, dass wir mit 15 gemeldeten Teilnehmern und Teilnehmerinnen fast 12% des Teilnehmerfeldes stellten und speziell beim weiblichen Nachswuchs glaubte man sich zuweilen fast an eine Weil der Städter Vereinsmeisterschaft erinnert.

Im Medaillenspiegel konnten wir mit 2 x Gold, 3 x Silber und 7 x Bronze den 4. Platz erringen und darauf kann man mit Fug und Recht stolz sein.

Folgende Medaillenränge wurden erreicht : 

Mädchen U11 Doppel :

1. Platz : Lucy Schwendtner-Müller / Jule Westphal

Mädchen U11 Einzel

3. Platz :  Lucy Schwendtner-Müller

Mädchen U13 Einzel

2. Platz : Sarah Jocher

3. Platz : Mona Brand

Mädchen U13 Doppel : 

1. Platz : Mona Brand / Sarah Jocher

Mädchen U15 Doppel

3. Platz : Lina Jocher / Caroline Sadee

Mädchen U18 Einzel

3.Platz : Laura Streit

Mädchen U18 Doppel

2.Platz : Lena Folwarczny / Laura Streit

Jugend U15 Mixed

3.Platz : Mona Brand ( zusammen mit Alöexander Sverdlik von SV Böblingen)

3. Platz : Lina Locher ( zusammen mit Linus Haid vom VfL Sindelfingen)

Jugend U18 Mixed

3. Platz : Lena Folwarczny / Hannes Jeschka

3. Platz : Laura Streit / Aaron Bartsch 

Einige BildimpressionenJBZ3

JBZ5

Die Ergebnisse der letzten Woche
Herren 3 - TT Schönbuch 2  = 9:0
SV Magstadt - Herren 3 = 6:9
Mädchen 2 - SV Gebersheim  = 1:9
Jungen  - TTG Leonberg = 0:6
Mädchen 1 - TTC Ottenbronn  = 5:5
SpVgg Renningen - Jungen 3 = 6:1
Herren 5 - SV Gebersheim 2  = 0:7
Herren 2 - FC-SF Münklingen  = 9:7
Herren 4 - SKV Rutesheim 3  = 8:8

 

Mädchen 2 ohne Chance gegen Gebersheim

Das Spiel der Mädchen 2 gegen Gebersheim war zwar eine Niederlage, dennoch muss man klar sagen, dass Gebersheim deutlich überlegen war und die Partie eher eine gute Gelegenheit zum Üben und kein Grund zur Entäuschung war. 
Besonders hervorheben kann man Sarah Jocher, die mit ihrem Sieg noch ein 1:9 erzielt hat. 
Also Mädels, das nächste Mal wird wieder besser... 

Spannendes Unentschieden der Mädchen 1 

Knapper hätte es nicht sein können. Die Mädchen 1 haben in ihrem Spiel am Samstag wirklich jedes Spiel ausgekostet und so lief es am Ende auf ein gutes Unentschieden hinaus. 
Es war eine ausgeglichene Partie, die nicht nur herausfordernd war, sondern auch Spaß gemacht hat. 

Jungen 3 in Renningen leider unterlegen

Es war nicht viel zu machen, Jungen 3 war Renningen einfach klar unterlegen, doch auch aus solchen Spielen lässt sich lernen. 
Den Punkt für Weil der Stadt konnte Jonas Krichbaum erzielen und ist somit unser Man of the Match. 

Schnelles Spiel der Jungen 1

Dass Leonberg eine sehr starke Mannschaft stellt mussten unsere Jungs am Samstag selbst erleben, als sie in einem Blitzspiel von nicht einmal einer Stunde beinahe überrollt wurden.
Aufgrund von Ausfällen konnten Jungen 1 nur mit Ersatz antreten und hatten auch einfach kaum eine Chance gegen die starken Leonberger. 

Herren 5 - Niederlage gegen Familie Escher

Leider mussten Herren 5 am Samstagabend eine herbe Niederlage erleiden. 
Mildernd kann sollte man vielleicht erwähnen, dass Herren 5 mit 2 Jugendersatz gespielt hat und in der Partie gegen Gebersheim, die zu 3/4 aus der Familie Escher bestand kaum eine Chance hatten. 

Unentschieden Herren 4- harte Einzelarbeit

Trotz der Tatsache, dass die Herren 4 leider alle ihre Doppel verloren hatte, konnte am Ende der 3 1/2 Stunden Partie noch ein 8:8 Unentschieden erkämpft werden. 
Besonders hervorzuheben ist hier Lorenz Kaschuba, der beide seiner Spiele für sich entscheiden konnte und so bedeutend zu dem Endergebnis beigetragen hat. 

Guter Start der Herren 3 

Mit einem ganz schnellen und eindeutgen 9:0 (nicht einmal 2 Stunden hat die Partie gedauert) starteten die Herren 3 am Donnerstag erfolgreich in ihren Doppelspieltag, den sie mit einem ebenfalls erfolgreichen Spiel am Freitag weiter ausbauten. 
Zwar war die Partie am Freitag deutlich knapper, doch auch diesen Sieg konnten Herren 3 nach Hause bringen. 
Man of the match war in diesem Spiel Thomas Feldmann, der alle seine Spiele für sich entscheiden konnte. 

Wahres Marathon-Match der Herren 2

Ganze 4 Stunden dauerte das hartumkämpfte Lokalderby der Herren 2 gegen Münklingen, doch der Marathon endete schließlich in einem Sieg für Weil der Stadt und einen nicht kleine Teil hat Tobias Klumpp dazu beigetragen, der beide seiner Spiele gewann. 
Mit ganzen 6 Spielen, die im 5. Satz entschieden wurden hätte die Partie kaum spannender sein können doch am Ende konnten sie es dann doch für sich entscheiden.  

Die Spiele der nächsten Woche
Fr. 30.09. 19:30   Sen. BK Senioren  - TTV Gärtringen 
    19:30   Sen. KL VfL Oberjettingen - Senioren  
Sa. 01.10. 14:00   M U18 LL TSV Eningen - Spvgg Weil der Stadt 
    14:00   J U18 VK Jungen  - SV Böblingen 
    14:00   M U18 BK Mädchen 2 - SV Böblingen 
    14:30   J U18 KKC TTF Schönaich 3 - Jungen 3
    18:00   H KK C  TSV Malmsheim 2 - Herren 5
So. 02.10. 10:00    D BL Damen - TTV Gärtringen 4
Datum Uhrzeit Liga Heim   Gast Fahrer
verl.   J U18 VK Herrlingen 1 - Jungen 1  
17.09. 14:30   M U18 BK Grafenau 1 - Mädchen 2 Petra
24.09. 14:30   J U18 KKC Renningen 1 - Jungen 3  Stefan
01.10. 14:30   J U18 KKC Schönaich 3 - Jungen 3  
15.10. 14:30   M U18 BK Kuppingen 1 - Mädchen 2  Roberto
12.11. 11:00   J U18 VK Reutlingen 1 - Jungen 1   Schlamper
12.11. 14:30   M U18 BK Steinenbronn 1 - Mädchen 2 Margitta
19.11. 14:00   J U18 VK Sindelfingen 1 - Jungen 1   
26.11. 14:30   M U18 BK Gärtringen 1 - Mädchen 2  Petra
10.12. 11:00   J U18 VK Betzingen 1 - Jungen 1   Armin B.
10.12. 14:30   J U18 KKC Höfingen 1 - Jungen 3  Glenn

 

 

 

DSC 0356

Kürzlich hat unser junger Spieler Lorenz Kaschuba den D-Trainer Schein erworben und dazu gratulieren wir ihm herzlich. Er wird sich mit Beginn der neuen Saison, d.h. ab sofort auch im Jugendtraining engagieren und angesichts der hohen Anzahl an Jugendlichen können wir diese Verstärkung gut bebrauchen. Es ist schön zu sehen, dass sich unsere jüngeren Abteilungsmitglieder mehr und mehr in die Vereinsarbeit einbringen 

Lorenz, willkommen im Team