Aktuelle Meldungen

Tag  Datum Uhrzeit Liga Heimmannschaft   Gast Fahrer
               
Sa. 17.09. 13:30   J U18 VK TSV Herrlingen 1 - Jungen 1  
Sa. 17.09. 14:30   M U18 BK TSV Grafenau 1 - Mädchen 2  
Sa. 24.09. 14:30   J U18 KKC SpVgg Renningen 1 - Jungen 3  
Sa. 01.10. 14:30   J U18 KKC TTF Schönaich 3 - Jungen 3  
Sa. 15.10. 14:30   M U18 BK TSV Kuppingen 1 - Mädchen 2  
Sa. 12.11. 11:00   J U18 VK TTC Reutlingen 1 - Jungen 1   
Sa. 12.11. 14:30   M U18 BK TSV Steinenbronn 1 - Mädchen 2  
Sa. 19.11. 14:00   J U18 VK VfL Sindelfingen 1 - Jungen 1   
Sa. 26.11. 14:30   M U18 BK TTV Gärtringen 1 - Mädchen 2  
Sa. 10.12. 11:00   J U18 VK TSV Betzingen 1 - Jungen 1   
Sa. 10.12. 14:30   J U18 KKC TSV Höfingen 1 - Jungen 3  

Fahrerliste Vorrunde 2016-17

Tag  Datum Uhrzeit Liga Heimmannschaft   Gast Fahrer
               
Sa. 17.09. 13:30   J U18 VK TSV Herrlingen 1 - Jungen 1  
Sa. 17.09. 14:30   M U18 BK TSV Grafenau 1 - Mädchen 2  
Sa. 24.09. 14:30   J U18 KKC SpVgg Renningen 1 - Jungen 3  
Sa. 01.10. 14:30   J U18 KKC TTF Schönaich 3 - Jungen 3  
Sa. 15.10. 14:30   M U18 BK TSV Kuppingen 1 - Mädchen 2  
Sa. 12.11. 11:00   J U18 VK TTC Reutlingen 1 - Jungen 1   
Sa. 12.11. 14:30   M U18 BK TSV Steinenbronn 1 - Mädchen 2  
Sa. 19.11. 14:00   J U18 VK VfL Sindelfingen 1 - Jungen 1   
Sa. 26.11. 14:30   M U18 BK TTV Gärtringen 1 - Mädchen 2  
Sa. 10.12. 11:00   J U18 VK TSV Betzingen 1 - Jungen 1   
Sa. 10.12. 14:30   J U18 KKC TSV Höfingen 1 - Jungen 3  

Fahrerliste Vorrunde 2016-17

Tag  Datum Uhrzeit Liga Heimmannschaft   Gast Fahrer
               
Sa. 17.09. 13:30   J U18 VK TSV Herrlingen 1 - Jungen 1  
Sa. 17.09. 14:30   M U18 BK TSV Grafenau 1 - Mädchen 2  
Sa. 24.09. 14:30   J U18 KKC SpVgg Renningen 1 - Jungen 3  
Sa. 01.10. 14:30   J U18 KKC TTF Schönaich 3 - Jungen 3  
Sa. 15.10. 14:30   M U18 BK TSV Kuppingen 1 - Mädchen 2  
Sa. 12.11. 11:00   J U18 VK TTC Reutlingen 1 - Jungen 1   
Sa. 12.11. 14:30   M U18 BK TSV Steinenbronn 1 - Mädchen 2  
Sa. 19.11. 14:00   J U18 VK VfL Sindelfingen 1 - Jungen 1   
Sa. 26.11. 14:30   M U18 BK TTV Gärtringen 1 - Mädchen 2  
Sa. 10.12. 11:00   J U18 VK TSV Betzingen 1 - Jungen 1   
Sa. 10.12. 14:30   J U18 KKC TSV Höfingen 1 - Jungen 3  
Die Ergebnisse des 11. Spieltages
30.11. GSV Maichingen II - Herren IV  = 1:4 ( Pokal)
02.12. Senioren II - VfL Sindelfingen  = 7:1
03.12. TTC Mühringen II - Damen II  = 8:2
  TT Schönbuch - Herren II  = 6:9
  Herren V - SpVgg Renningen III  = 7:4
  Herren IV - TTG Leonberg V  = 9:3
  VfL Herrenberg - Herren  = 9:5
  SV Gebersheim V - Herren V  = 0:4 ( Pokal)
04.12. Damen I - SpVgg Renningen  = 8:3
  Herren III - SKV Rutesheim II  = 9:2
  SSV Schönmünzach - Herren I = 6:9

Eine extrem erfolgreiches Woche liegt hinter unseren Mannschaften - denn in den 11 Spielen ( inklusive) Pokal gab es nicht weniger als 9 Siege und nur 2-mal musste man dem Gegner zum Sieg gratulieren. Highlights waren dabei die Herbstmeisterschaften durch Damen 1 und Herren 4 sowie die Festigung der 2. Tabellenplätze durch Herren 2 und Herren 3 sowie der wichtige Sieg von Herren 1 in Schönmünzach.Fast hätte man meinen können, dass Knecht Rupprecht das Füllhorn seiner guten Gaben über uns ausschüttet 

Senioren 2 verschaffen sich gegen Sindelfingen ein Erfolgserlebnis

Senioren 2

Wenig kompromissbereit zeigten sich unsere Senioren gegen Sindelfingen und man schickte die Gäste mit einer klaren 7:1 Niederlage nach Hause . Nichts war es mit Weihnachtsgeschenken. Der Gewinn beider Eingangsdoppel stellte die Weichen frühzeitig auf Sieg und in den Einzeln punkteten B.Sawall(2), O,Füll (2) und Gustl Jocher. Lediglich Mannschaftsführer R.Wöhl musste sich geschlagen geben und gestand den Gästen den verdienten Ehrenpunkt zu. Angesichts dieses Sieges sah man fröhliche Gesicher bei Senioren 2. Im abschliessenden Spiel gegen Warmbronn haben Senioren 2 vielleicht die Chance zur weiteren Verbesserung des Punktekontos - aber im wesentlichen wird dies wohl von der Aufstellung der Warmbronner abhängen

Damen 2 können dem Tabellenzweiten kein Paroli bieten

Dass die Trauben für Damen 2 beim Tabellenzweiten aus Mühringen hoch hängen würden war abzusehen. Und so kam es dann auch, denn der Favorit setzte sich mit 8:2 durch. Interessant war, dass alle 10 Spiele jeweils 3:0 ausgingen - wahrlich nicht alltäglich im Tischtennis. Auf Seiten unserer Damen konnte sich Diane Meier mit 2 Einzelsiegen sehr gut in Szene setzen und zumindest für Ergebniskosmetik sorgen. Daneben schnupperte noch L. Folwarczny am Sieg.

Damen 1 machen Herbstmeisterschaft perfekt

Herbstmeisterinnen

Auch wenn nicht alles Gold war was glänzte so gab es am 8:3 Sieg von Damen 1 gegen den Tabellenvorletzten aus Renningen keinen Zweifel.Insgesamt wurden unsere Damen angesichts ihrer Ausgeglichenheit ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen im Lokalderby verdient mit 8:3. Damnit wurde die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach gebracht und man kannn unseren Damen zu einer insgesamt famosen Vorrunde nur gratulieren. Allerdings zeigt ein Blick auf die Tabelle, dass die Rückrunde viel Spannung verspricht und insbesondere die Teams aus Lützenhardt und Sindelfingen werden noch versuchen das Meisterschaftsrennen für sich zu entscheiden. Das Bild zeigt die glücklichen Damen nach der Erringung der Herbstmeisterschaft ( Es fehlt Kathrin Herr)

Aufsteiger 1 Spvgg Weil der Stadt 7 5 2 0 54:27 12:2
  2 TTC Lützenhardt  II 7 5 1 1 50:30 11:3
  3 VfL Sindelfingen IV 7 4 1 2 45:31 9:5
  4 SpVgg Aidlingen 7 3 1 3 41:35 7:7
  5 TTG Unterreichenbach 7 2 3 2 43:41 7:7
  6 TSV Höfingen 7 2 3 2 42:42 7:7
Absteiger 7 SpVgg Renningen 7 1 1 5 26:52 3:11
Absteiger 8 TTV Gärtringen IV 7 0 0 7 13:56 0:14
Herren 5 schlagen Renningen im Verfolgerduell

Herren 4 und Renningen lagen punktemäßig und tabellenplatzmäßig dicht zusammen und dies deudete auf ein knappes Spiel hin. Dies traf auch so ein und unser Team hatte Schwerstarbeit zu verrichten, bevor der knappe 7:4 Sieg gegen die starken Gäste feststand. Gegen Renningen präsentierten sich A.Jocher und O.Füll am vorderen Paarkreuz in blendender Spiellaune und gewannen alle 4 Spiele gegen starke Gegner. . Die weiten Punkte kamen durch den Jugend-spieler M.Heine, der sich immer besser integriert und zu einer wichtigen Stütze des Teams geworden ist sowie durch den Gewinn von 2 Doppeln. Damit schlossen Herren 4 die Vorrunde mit 10:4 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz ab und die Zielsetzung für die Rückrunde ist die Erreichung des 2. Tabellenplatzes und damit der Aufstieg in die Kreisklasse B. Mannschaftsführer Lukas Kaschuba wird sicherlich die richtigen Aufstellungen wählen, um dieses wichtige  Ziel zu erreichen. Unter der Woche war das Team im Pokal gefordert - doch eigentlich muss man richtigerweise sagen, dass man eben nicht richtig gefordert war, denn der Sieg gegen Gebersheim 5 war mit 4:0 recht deutlich und Spannung  kam nicht wirklich auf. Damit wurde das Viertelfinale im Pokal D erreicht.

Herren 4 mit furiosem Auftritt im Spitzenspiel gegen Leonberg

Herren 4Tabellenführer ( Leonberg) gegen den Tabellenzweiten ( Herren 4) - dies versprach Spannung und guten Sport. Guten Sport gab es vor allem von unserer Mannschaft reichlich zu bestaunen - Spannungsmomente gab es zum Glück aber in etwa so viele wie es Wasser in der Wüste gibt - unser Team überfuhr die leicht favorisierten Gäste beim 9:3 Sieg regelrecht und sicherte sich damit die Herbstmeisterschaft. Man hatte sich entschieden zu Siebt anzutreten ( M.Reim spielte nur Einzel und T.Läpple nur Doppel) - diese taktische Variante ging voll auf , denn nach den Doppeln stand  es 3:0 und dieser furiose Start motivierte unser Team zusätzlich. Nach Siegen von M.Kling ( gegen den bisher unbesiegten K.Halschke !!) , L. Müller, L.Kaschuba und des neu inthronisierten Tischtennis Gotts ( keine Erfindung des Berichterstatters, sondern der Mannschaft !!) U.Walter stand es 7:0 und die Gäste wussten nicht wie ihnen geschieht. Zwar konnte Leonberg auf 2:7 verkürzen - doch dies war nur ein kurzes Strohfeuer und nicht der Beginn einer Aufholjagd, denn kurz darauf konnte der vielumjubelte 9:3 Sieg unter Dach und Fach gebracht werden. Das gesamte Team präsentierte sich im richtigen Moment in Topform und die Herbstmeisterschaft ist der verdiente Lohn. Aber noch ist nichts erreicht und jetzt gilt es in der Rückrunde genauso konzentriert und fokussiert an die Aufgaben heranzugehen, damit am Ende die Früchte der Arbeit in Form des angestrebten Aufstiegs eingefahren werden können. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass es in der Rückrunde einen Dreikampf geben wird. Zu berichten ist auch noch vom 4:1 Sieg im Pokal unter der Woche gegen Maichingen 2. Wie bereits in der Punktrunde so entwickelte sich auch im Pokal ein einseitiges Spiel und folgerichtig stand am Ende ein klarer Sieg unserer Mannschaft und damit das Erreichen des Viertelfinals im Pokal C zu Buche.

1 Spvgg Weil der Stadt IV 9 8 1 0 80:25 17:1
2 TTG Leonberg V 9 8 0 1 75:31 16:2
3 SKV Rutesheim III 9 7 1 1 77:41 15:3
4 TSV Malmsheim 9 4 2 3 63:54 10:8
5 TSV Grafenau II 8 3 2 3 57:56 8:8
6 VfL Sindelfingen IV 8 3 1 4 47:58 7:9
7 SV Böblingen V 9 3 1 5 59:62 7:11
8 GSV Maichingen II 9 2 0 7 34:72 4:14
9 TT Schönbuch III 9 1 0 8 40:76 2:16
10 SpVgg Warmbronn III 9 1 0 8 21:78 2:16
 
Herren 3 besiegen Ruetsheim im Verfolgerduell klar

Herren 3

Tabellenzweiter gegen Tabellendritter - insofern waren Herren 3 gut beraten die Rutesheimer Mannschaft sehr ernst zu nehmen. Man entschied sich zu Siebt anzutreten ( A.Renz spielte nur Doppel, Thomas Feldmann nur Einzel). Am Ende gab es einen klaren 9:2 Sieg - doch täuscht dieses Ergebnis darüber hinweg, dass das Spiel über lange Strecken sehr umkämpft war. 2:1 stand es nach den Doppeln und 3:2 nach den beiden Partien am vorderen Paaarkreuz. Dann die beiden wohl entscheidenden Spiele am mittleren Paarkreuz - und sowohl D.Verleih als auch H.P.Lechler konnte ihre Gegner jeweils knapp im 5. Satz nieder kämpfen und die Führung auf 5:2 ausbauen. Die beiden Youngster L.Kaschuba und L.Müller bauten diese nach ganz starken Leistungen auf 7:2 aus und T.Feldmann und J.Sreit blieb es schliesslich vorbehalten durch knappe Siege den 9:2 Endstand herzustellen. Auch wenn der Sieg sicherlich zu hoch ausfiel so gab es an dessen Berechtigung keinen Zweifel. Damit belegte die Mannschaft nach der Vorrunde einen sehr guten 2. Platz und rückblickend ist es etwas sachade, dass ausgerechnet gegen Leonberg nicht die beste Leistung abgerufen werden konnte.

Tabelle

1 TTG Leonberg  III 9 9 0 0 81:22 18:0
2 Spvgg Weil der Stadt III 9 8 0 1 78:28 16:2
3 SKV Rutesheim II 9 6 1 2 66:45 13:5
4 SV Magstadt 9 6 0 3 71:52 12:6
5 SV Gebersheim 9 5 0 4 56:50 10:8
6 TSV Höfingen II 9 4 0 5 52:65 8:10
7 SpVgg Aidlingen 9 1 3 5 45:73 5:13
8 Tischtennis Schönbuch II 9 2 0 7 40:72 4:14
9 SpVgg Warmbronn II 9 1 1 7 33:78 3:15
10 SpVgg Renningen II 9 0 1 8 43:80 1:17
Herren 2 beenden tolle Vorrunde - trotz schlechtestem Vorrundenspiel

16:2 Punkte - darauf können Herren 2 wahrlich stolz sein und wohl niemand konnte vor der Runde auf ein derart erfolgreiches Abschneiden der Mannschaft spekulieren. Damit belegt man punktgleich mit Kuppingen den 2. Tabellenplatz und man muss sich wohl mit der Tatsache anfreunden, dass zumindest Tabellenplatz 2 und damit die Relegationsspiele die neue Zielsetzung sind. Dies ist sicherlich ein erstebenswertres Ziel ! Über das Spiel gegen Schönbuch soll generös der Mantel des Schweigens gehüllt werden - es war mit Sicherheit das schlechteste Spiel der Vorrunde und kein Spieler erreichte Normalform - aber : man muss auch solche Spiele gewinnen und genau dies tat die Mannschaft. Experten sagen, dass ein Pferd eben nur so hoch springt wie es muss - und dies traf auf Herren 2 zu. Es war recht dunkel in der Halle - aber dies war auch gut so, denn das helle Licht von Scheinwerfern hätte die Leistung des Teams wahrlich nicht verdient. Aber dies soll wie gesagt nicht darüber hinweg täuschen, dass es eine tolle Vorrunde war und erstmals seit vielen Jahren müssen sich Herren 2 nicht mit den Niederungen der Tabelle beschäftigen - sondern sind am anderen Ende der Tabelle angekommen.

1 TSV Kuppingen II 9 8 0 1 77:31 16:2
2 Spvgg Weil der Stadt II 9 8 0 1 77:42 16:2
3 TTV Gärtringen II 9 5 1 3 66:52 11:7
4 VfL Herrenberg III 9 5 1 3 69:55 11:7
5 TTF Schönaich 9 4 2 3 59:63 10:8
6 VfL Oberjettingen 9 3 1 5 64:62 7:11
7 Tischtennis Schönbuch 9 3 0 6 47:63 6:12
8 FSV Deufringen 9 3 0 6 54:70 6:12
9 SV Rohrau 9 3 0 6 43:70 6:12
10 FC-SF Münklingen 9 0 1 8 32:80 1:17

 

Herren 1 mit Sieg und Niederlage am Doppelspieltag

Zum Abschluss der Vorrunde mussten Herren 1 einen Doppelspieltag  bestreiten - zum einen beim Herbstmeister in Herrenberg und dann im richtungsweisenden Spiel in Schönmünzach. Gegen Herrenberg fehlte Stammspieler Martin Haug berufsbedingt, was die Chancen auf etwas Zählbarer natürlich deutlich reduzierte. So konnte Herrenberg seine Ausgeglichenheit und Überlegenheit an den Positionen 3-6 nützen , während L.Szarka und S.Wirth nach starken Leistungen am Spitzenpaarkreuz alles abräumten. Aber dies reichte am Ende nicht um die 5:9 Niederlage zu verhindern. Am sicherlich gewöhnungsbedürftigen Sonntag nachmittag musste man zum richtungsweisenden Spiel gegen Schönmünzach und die Mannschaft hielt dem Druck stand und entschied das umkämpfte Spiel mit 9:6 für sich. Der Doppelstart war mit 1:2 wenig verheißungsvoll und nach Siegen von L.Szarka, S.Kukulenz und A.Bozenhardt lag man nach dem ersten Durchgang mit 4:5 hinten. Durch Siege von L. Szarka und S. Wirth ( kampflos) gab es beim 6:5 die erstmalige Führung, die allerdings sofort ausgeglichen wurde. Nach dem 6:6 behielten S.Kukulenz, A.Bozenhardt und im abschliessenden Einzel T.Vosseler ( 14:12 im Entscheidungssatz !!) kühlen Kopf und sicherten den emminent wichtigen 9:6 Sieg. Besonders herausstellen darf man diesesmal die Leistungen der jeweils 2-fach siegreichen L.Szarka,S.Kukulenz, A.Bozenhardt und von T.Vosseler im Schlusseinzel. Damit belegt die Mannschaft mit 10:10 Punkten den 6. Platz - der Relegationsplatz wird allerdings hart umkämpft sein.

Vorschau auf den nächsten Spieltag
Fr. 09.12. 18:30     Jungen II TSV Kuppingen 
    20:00    SpVgg Warmbronn Senioren II 
Sa. 10.12. 11:00   TSV Betzingen Jungen I 
    13:30   SV Baiersbronn Mädchen I
    14:45    TSV Herrlingen Jungen I

Zum Abschluss der Vorrunde allen Mannschaften viel Erfolg