Aktuelle Meldungen

Die Ergebnisse der letzten Woche
TSV Grafenau - Senioren 1  = 0:7
TSV Höfingen 2 - Herren 3 = 2:9
SV Böblingen - Herren 1 = 9:4
Senioren 1 werden ihrer Favoritenrolle gerecht

Mit einer recht starken Aufstellung ( Kukulenz - Laufer - Verleih - Henseler) reisten Senioren 1 zu unseren Sportfreunden aus Grafenau und angesichts deiser Aufstellung war man wohl unvermeidbar in der Favoritenrolle. Dieser Rolle wurde man mit einem klaren 7:0 Sieg auch vollauf gerecht - doch hätte Grafeau durchaus den einen oder anderen Gegenpunkt erzielen können - der aufgrund der kämpferischen Einstellung der Gastgeber sicherlich auch verdient gewesen wäre

Herren 2 zeigen keine Spur von Sonntagsmüdigkeit

Sonnatg Morgen Spiele haben maches mal ihre eigenen Gesetze und sind immer wieder mal für Überraschungen gut. Davon wollten aber Herren 2 nichts wissen und nahmen durch einen klaren 9:2 Sieg in Höfingen die Punkte mit nach Hause. 8 der 9 Punkte kamen durch mehr oder weniger klare Dreisatzsiege zu Stande und auch die Spieldauer von gerade einmal 2 Stunden zeigt, dass es nicht unbedingt ein Spiel auf Augenhöhe und voller Spannungsmomente war. Jedenfalls kamen unsere Männder rechtzeitig an die hoffentlich gut gedeckte sonntägliche Festtafel zurück. Mit 22:2 Punkte festigte man den 2. Tabelleplatz und tat daneben noch etwas für das Spielverhältnis - aber als Gradmesser für künftige, schwerere Aufgaben diente das Spiel sicherlich nicht.

Herren 1 können ohne Drei den Vorrundensieg nicht wiederholen

Ohne Drei - dies deutet normalerweise auf ein interessantes Skatspiel hin. Doch ging es nicht um Skat , sondern um das Punktspiel von Herren 1 beim Tabellenzweiten aus Böblingen. Martin Haug und Armin Bozenhardt mussten wegen ihrer Erkältungen nach wie vor passen und Sven Wirth war aus privaten Gründen verhindert. So stellten sich  T.Verleih. M.Neis und T.Feldmann als Ersatz zur Verfügung und der Dank gilt zunächst den Ersatzspielern, die in dieser schwierigen Situation ausgeholfen haben und ihrer Sache sehr gut machten. Dies zeigt, dass der Zusammenhalt funktioniert und dass man sich mannschaftsübergreifend hilft. Insgesamt ist der Sieg der Böblinger natürlich verdient - allerdings hätte dieser auch knapper ausfallen können, denn M.Neis und S.Kukulenz schnupperten bei ihren 5-Satz Niederlagen am Sieg und T.Laufer versäumte es in seinem Spiel gegen den jungen L.Hornstein klare Führungen ins Ziel zu bringen und überließ so seinem Gegner in nachweihnachtlicher oder vorösterlicher Grosszügligkeit einen doch recht glücklichen Sieg. Die Punkte kamen durch das Doppel Szarka/Kukulenz, 2-mal durch den sehr stark spielenden L.Szarka und Abwehrspieler T.Verleih kämpfte den starken M.Manis nieder. Insgesamt ein guter Auftritt des Teams in Anbetracht der schwierigen Personalsituation und es bleibt die Hoffnung , dass man nächste Woche gegen Herrenberg wieder komplett antreten kann. Bei nunmehr 18:14 Punkten ist aber noch alles im grünen Bereich.

Die Spiele der nächsten Woche
Fr. 10.03. 19:30   Sen. KL Senioren II - VfL Oberjettingen 
Sa. 11.03. 11:00   M U18 LL WSV Schömberg - Mädchen I
    12:00   J U18 VK Jungen I - TSV Betzingen 
    17:00   D BL Damen I - VfL Sindelfingen IV 
    18:00   H KK A Herren III - SpVgg Warmbronn II 
    18:00   H LL Herren I - VfL Herrenberg 
    18:00   H KK C  Herren V - TSV Malmsheim II 
    18:00   H BK Herren II - FSV Deufringen 
So. 12.03. 10:00   H BK Herren II - VfL Oberjettingen 
    10:00   H KK B Herren IV - VfL Sindelfingen IV 

Nachdem letzte Woche wegen der Faschingsferien nur wenige Spiele auf dem Plan standen, geht es jetzt wieder voll zur Sache und man darf sich auf 10 sicherlich spannende und gutklassige Spiele freuen.Speziell am Samstag haben wir "Full House" und als sportlichen Leckerbissen bekommt man das Spiel von Herren 1 gegen den Tabellenführer aus Herrenberg geboten. Zuschauer sind wie immer willkommen.

Am Samstag um 17:00 steigt in Leonberg in der Ostertag Realschule das Lokalderby und (wie die Leonberger Kreiszeitung zu Recht sagte)  das Prestigeduell zwischen der TTG Leonberg und unserer ersten Herrebnmannschaft. Beide Mannschaften kennen sich aus diversen Duellen der letzten 3 Jahre und alle Duelle hatten 3 Dinge gemeinsam : Sie waren immer spannend - sie boten immer hochklassigen Tischtennissport und sie waren - bei aller sportlichen Rivalität - sportlich fair. Leonberg ist zwar Favorit - aber unsere Mannschaft hat sicherlich das Potential für eine Überraschung und ein Unentschieden ist nicht ausser Reichweite

Anbei der Artikel der Leonnberger Kreiszeitung und wer tolles Tischtennis sehen und unsere Mannschaft unterstützen will, der sollte sich dieses Spiel nixcht entgehen lassen.Also nichts wie auf in die Ostertag Schule ( 17:00 am Samstag, den 4.2.)

Vorschau Lokalderby Herren 1 - TTGLeonberg

Die Ergebnisse des 1. Rückrundenspieltages

Mi. 25.01.2017 SSV Ulm 1846 Jungen I 6:0
Fr. 27.01.2017 Senioren II TTF Schönaich  2:7
Sa. 28.01.2017 Jungen I TSV Herrlingen  1:6
    Mädchen II TSV Steinenbronn  4:6
    SpVgg Renningen Jungen III  6:0
    TTG Unterreichenbach-Dennjächt II Damen II  6:8
    Herren I SpVgg Mössingen  9:2
    SpVgg Renningen Damen I 1:8
    Herren V SKV Rutesheim V  7:4
So. 29.01.2017 Herren II VfL Herrenberg III  9:2
 
Senioren 2 müssen Überlegenheit der Schönaicher anerkennen

Man braucht nicht lange um den heißen Brei herum zu reden- Schönaich stellte das ausgeglichenere und bessere Tesm und nahm verdient beide Punkte mit. Bei der 2:7 Niederlage konnte lediglich T.verleih mit 2 Einzelsiegen dagegenhalten - aber dies war unter dem Strich zu wenig um die Niederlage zu verhindern. Aber für Trübsal bestand kein Grund, denn  Spass hat es trotzdem gemacht.

Damen 2 mit 3.5 Stunden Krimi und Happy End in Unterreichenbach

Viel spannender als Damen 2 in Unterreichenbach kann man den Samstag Spätnachmittag wohl nicht gestalten und wer ein solches Tischtennisspiel miterleben darf der braucht wohl kein Fernsehprogramm. Aus Sicht unserer Damen natürlich allzumal dann , wenn das ganze mit einem knappen Sieg endet. 24:34 Sätze zeigen , dass der Sieg verdient war - aber es war ein hartes Stück Arbeit. 3 Dinge verdienen wohl besondere Erwähung. Zum einen die Tatsache, dass alle 4 Spielerinnen zumindest einen Punkt beisteuern konnten - und dann hat es wohl Natalie Wanner verdient herausgestellt zu werden, denn mit 3 Einzelsiegen avancierte Sie zur " Woman of the match" - darüberhinaus gewann sie auch noch das Eingangsdoppel zusammen mit Anne-Kathrin Lady. Und drittens muss erwähnt werden, dass 8 der 14 Spiele über 5 Sätze gingen - auch dies ein Zeichen für den harten Kampf der beiden Mannschaften.

Damen 1 ohne Probleme beim Lokalderby in Renningen

Damen 1 waren als Tabellenführer klarer Favorit gegen den tabellenvorletzten Renningen und dieser zumeist ungeliebten Rolle wurden unsér Team aber vollauf gerecht, denn am Ende stand ein ungefährdeter und auch in dieser Höhe verdiente 8:1 Sieg. Einzig Katrin Herr musste den Gegenpunkt abgeben, aber dies war leicht zu verschmerzen, denn Laura Streit, Petra Brand und Diana Jocher blieben ungeschlagen und so stand der Verteidigung der Tabellenführung nichts im Wege. Dieser Sieg darf jedoch nicht überwertet werden, denn es werden noch schwerere Hindernisse zu bewältigen sein

Des weiteren fand am Mittwoch, den 1.2.17 das Pokalspiel der Damen 1 gegen Renningen in Renningen statt.
Es ging mit einem guten 4:3 für unsere Damen aus. 

Herren 5 mit Glück und Geschick gegen Rutesheim

Mehr als am seidenen Faden hing der 7:4 Arbeitssieg von Herren 5 gegen Rutesheim, denn im entscheidenden Doppel lagen M.Reim/O.Füll bereits mit 1:2 Sätzen und 6:10 hinten. Doch irgendwie bogen die beiden den Satz noch um und Satz 5 war dann eine relativ klare Sache gegen die sichtlich konsternierten Gäste. Man hatte im Vorfeld eigentlich einen klareren Sieg erwartet - doch Rutesheim erwies sich als sehr starker Gegner und unser Team präsentiere sich sichlich noch nicht in Topform. Beim Stand von 3:4 für Rutesheim schienen die Felle davon zuschwimmen - doch O.Füll. S.Dehmer mit seinem 2. Sieg und L.Kaschuba konnten mit 3 Siegen in Folge das Blatt noch wenden und damit eine Führung vor den Schlussdoppeln sichern. Nachdem Doppel 2 bereits verloren hatte schien alles auf ein remis hinauszulaufen - doch unser Doppel 1 zog den Kopf nochmals aus der Schlingen uns sicherte den wichtigen Sieg. Mit 12:4 punkten untermauerte man den 3. Tabellenplatz und bei 22 Punkten Rückstand auf Höfingen und Gebersheim ist man noch immer in Sichtweite der Aufstiegsplätze. Allerdings bedarf es dazu einer weiteren Leistungssteigerung - aber Einsatz und Kampfwille haben gestimmt.

Herren 2 mit gutem Start in die Rückrunde

Der Terminplan bescherte Herren 2 mit Herrenberg gleich eines der Top Teams der Bezirksklasse und deshalb ging man im Vorfeld von einem knappen Spiel aus. Doch dazu kam es nicht. Dies lag zum einen an einer guten Vorstellung unseres Teams und darüber hinaus traten die Gäste mit 2- fachem Ersatz an. die 2:1 Führung nach den Doppeln wurde über 4:1 und 5:1 auf 7:2 ausgebaut und es blieb dann dem starken vorderen Paarkreuz mit den beiden jeweils 2-mal siegreichen M.Neis und T.Vosseler vorbehalten den 9:2 Endstand sicher zu stellen. Die weiteren Punkte kamen durch T.Verleih,I,Kamleitner und T.Henseler. Besonders muss man die Leistung von T.Vosseler hervorheben, der trotz einer schmerzhaften Verletzung im wahsten Sinne des Wortes auf die Zähne biss und mit den beiden Siegen entscheidenden Anteil am klaren Erfolg hatte.Damit konnte ein Verfolger auf Distanz gehalten werden und 18:2 Punkte sind wahrlich eine gute Bilanz .

Herren 1 mit unerwartet klarem Sieg gegen Mössingen

Beiden Teams hatten 10:10 Punkte und das Spiel in der Vorrunde endete 8:8. Beste Voraussetzungen also für ein spannendes und knappes Spiel. Doch von Spannung wollten Herren 1 zum Glück nichts wissen und überführen die Gäste beim klaren und auch in dieser Höhe verdienten 9:2 Sieg regelrecht. Die Basis wurde bereits  in den Doppeln gelegt und insbesondere Doppel 2 ( A. Bozenhardt / T.Laufer) und Doppel 3 ( S.Kukulenz / M.Haug) konnten wichtige Siege gegen starke Gegner einfahren. Beflügelt von der 3:0 Führung nach den Doppeln legten L.Szarka, S.Wirth ( nach Bewältigung einiger kritischer Momente) zum 5:0 nach ; die starke Mitte von Mössingen konnte zwar auf 5:2 verkützen , doch M.Haug und T.Laufer stellten nach guten Leistungen das 7:2 sicher. So blieb es dann dem vorderen Paarkreuz vorbehalten, mit 2 weiteren Siegen den Sack zu zu machen und den vielumjubelten Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Angesichts des dicht gedrängten Mittelfelds und des Kampfes um den Relegationsplatz ist dieser Sieg sehr hoch einzuordnen und das gesamte Team zeigte eine sehr starke Vorstellung - kämpferisch und spielerisch. Dieser tolle Start ist sicherlich die beste Motivation für die weiteren Spiele in der Landesliga 

Mädchen 2 mit knapper Heimniederlage

Nach einem nicht ganz so gutem Start in die Partie, mit nur zwei Siegen aus den ersten 6 Spielen, konnten sich unsere Mädchen noch an einen Endstand von 4:6 heran kämpfen. 
Es war zwar kein Sieg, doch dennoch eine Recht ausgeglichene Partie. 

Jungen 3 mit Niederlage im zweiten Derby des Spieltages

Nicht nur die Damen hatten an diesem Spieltag ein Match gegen Renningen, auch unsere dritte Jungenmannschaft war in Renningen zu Gast. 
Anders als Damen 1 konnte Jungen 3 allerdings leider keinen Sieg mit nach Hause bringen, sondern muss sich am Ende nach einer Stunde mit einem 0:6 und sehr starken Gegner zufrieden geben. 

Jungen 1 mit ernüchterdem ersten Rückrundendoppelspieltag

Trotz der Tatsache, dass Jungen 1 mit voller Besetzung am Mittwoch Nachmittag nach Ulm kamen wurde die lange Anfahrt nur wenig belohnt. 
Nach nur einer Stunden und zehn Minuten war das Spiel mit einer deutlichen 0:6 Niederlage beendet und einzig das Doppel um Nico Streit und Benny Dieners und Benny Dieners konnten einen Satz für sich entscheiden, was am Endergebnis aber leider auch nichts mehr änderte.

Auch das Spiel am Samstag lief für Jungen 1 kaum besser. 
Zwar konnte Benny Dieners ein Spiel für sich entscheiden, doch auch gegen Herrlingen mussten Jungen 1 eine Niederlage einstecken. 
Der Endspielstand von 1:6 stand nach einer Stunde und fünfzehn Minuten fest und trotz des Umstands, dass Jungen 1 wieder in voller Besetzung spielten, war der Gegner doch deutlich überlegen

Vorschau auf den nächsten Spieltag

Sa. 04.02.2017 12:00   SV Böblingen Mädchen II 
    14:00  t/v   VfL Sindelfingen Mädchen II 
    14:30   SV Böblingen IV Jungen II 
    14:30   SV Böblingen Jungen I
    14:30   TTV Gärtringen IV Jungen III 
    17:00   TTG Leonberg/Eltingen Herren I
    18:00   SpVgg Renningen II Herren III 
    18:00  t/v   TTV Gärtringen IV Damen I

 

 

Mi. 25.01. 19:00    SSV Ulm 1846 Jungen I
Fr. 27.01. 19:30   Senioren II TTF Schönaich 
Sa. 28.01. 11:00    Jungen I TSV Herrlingen 
    14:00   Mädchen II TSV Steinenbronn 
    14:30   SpVgg Renningen Jungen III 
    15:00   TTG Unterreichenbach-Dennjächt II Damen II 
    18:00   Herren V SKV Rutesheim V 
    18:00   Herren I SpVgg Mössingen 
    18:00     SpVgg Renningen Damen I
So. 29.01. 10:00   Herren II VfL Herrenberg III 

Allen Teams viel Erfolg.

Die Rückrunde beginnt ubd sie beginnt gleich mit einigen Spielen. Ein besonderer Fokus liegt dieses mal auf dem Spiel von Herren 1, denn man beginnt die Rückrunde 1 gleich mit einem eminent wichtigen Spiel gegen Mössingen. Unser Team hat als Aufsteiger in die Landesliga mit 10:10 Punkten eine durchaus zufriedenstellende Vorrunde gespielt .- allerdings ist man damit noch nicht in sicheren Gefilden, denn in der Landesliga steigen 3 Teams direkt ab und der Tabellensiebte muss in die Relegation. Auf eben diesem 7. Platz befindet sich die Spvgg Mössingen mit ebenfalls 10:10 Punkten und daraus kann man unschwer die Bedeutung des Aufeinandertreffens der beiden Mannschaften erkennen. Es ist wohl eines dieser 4-Punkte Spiele.Das Spiel in der Vorrunde endete 8:8 und deshalb kann man ein hochklassiges und spannendes Spiel erwarten.
Dazu braucht das team eure Unterstützung und deshalb wäre es toll, wenn viele von euch zur Unterstützung am Samstag, den 28.1.  in die Halle kommen....Es geht wie üblich um 18:00 los und ich würde mich freuen, viele von euch in der Halle zu sehen