Aktuelle Meldungen

Am heutigen Donnerstag erschien ein Artikel, geschrieben von Bezirkspressewart Thomas Holzapfel in der Leonberger Kreiszeitung. Für alle,die ihn noch nicht gelesen haben, hier ist der, sehr schön zu lesende, halbseitige Bericht, der auf unsere Abteilung mit Hauptaugenmerk auf die erfolgreiche Saison 2017/2018 blickt, noch einmal verlinkt:

Bericht LKZ 24.5.18

Vorschau:

24.05.18

Eine insgesamt sehr erfolgreiche Saison liegt hinter der Tischtennisabteilung der Spvgg Weil der Stadt. Wiederum gingen wir mit insgesamt 14 Mannschaften in allen vertretenden Einteilungen an den Start, genauer gesagt waren es 2 Mädchen-, 2 Jungen-, 2 Damen-, 6 Herren- und 2 Seniorenmannschaften.
Insgesamt fünf Meisterschaften und eine Qualifikation für die Relegation sind zu verzeichnen, womit man sehr zufrieden sein kann.  Die Rückrunde beinhaltete viele spannende und interessante Spiele, bei denen unsere Mitglieder alles gaben und tolle Leistungen erbrachten.

In den folgenden Abschnitten gibt es einen kleinen Rundflug durch die Rückrunde der einzelnen Teams, der durch Tabellensituation und Bilanzen einen kleinen Überblick geben soll.

Die Berichte werden nach und nach kommen, um sich die Zeit nehmen zu können, die für
diese Berichte notwendig sind.

Beginnen wir bei unserer Jugend:

Dass wir mit zwei Mädchenmannschaften über dem Bezirksschnitt liegen ist etwas, worauf wir stolz sein können.

Unsere erste Mädchenmannschaft ging in der Rückrunde weiterhin in der Landesliga an den Start.
In der Stammaufstellung Lina Jocher, Sarah Jocher, Mona Brand und Clara Jeschka, sowie mit den Ersatzspielerinnen Carolin Sadee und Heike Jocher, die jeweils einmal zum Einsatz kamen, erreichten unsere Mädels den fünften Platz mit 6:14 Punkten. Die Siege konnten gegen Reutlingen, Ottenbronn und Baiersbronn eingefahren werden. In der Rückrunde fanden die Siege gegen Reutlingen, sowie Ottenbronn statt. Zweiteres war wohl das Highlight der Saison, denn mit 6:1 konnte er kaum deutlicher ausfallen. Auch wenn die Platzierung nicht die beste ist, spielten unsere Mädels eine tolle Saison, hatten Spaß und gewannen einiges an Erfahrung.



Unsere zweite Mädchenmannschaft ging erneut in der Bezirksklasse an den Start. Hierbei ist die Rückrunde gesondert von der Vorrunde und so schlossen unsere Mädels mit 4:4 Punkten ab.
Gespielt haben insgesamt Jule Westphal, Carolin Sadee, Anne Bartsch, Rebecca Oehler und Heike Jocher. Erfolgreich waren die Mädels, die in der Liga ja nicht in typischen 4er Mannschaften spielen, sondern schon ab zwei Spielerinnen antreten können, in der Rückrunde zwei Mal. Mit 4:4 Punkten, durch die Siege gegen Grafenau und Gärtringen belegen die Mädels einen guten mittleren dritten Platz. Das ist ein tolles Resultat und auch wenn sich noch zwei Mannschaften als stärker herausstellten konnten unsere Mädchen gut mithalten, viel Erfahrung sammeln und hatten viel Spaß- was am allerwichtigsten ist!

 


Jungen 1 starteten, nachdem vor der Saison 3 Spieler in den Erwachsenenbereich übergewechselt waren in der Rückrunde in der Bezirksliga.  Leider konnte man hier nur mit 3:11 Punkten abschließen und nur dank des Spielverhältnisses ließ man die Sindelfinger Mannschaft hinter sich und schaffte somit den Nicht-Abstieg. Insgesamt waren acht verschiedene Spieler im Einsatz:
Die ursprünglich angedachte Stammaufstellung bestand aus Nico Streit, Aaron Bartsch, Simeon Langen und Luis Kaschuba. Unterstützt wurden die Jungs durch Lina und Sarah Jocher, sowie durch Fabian Rohrmoser und Jonas Krichbaum. Durch das häufige Wechseln der Besetzung gab es insgesamt 11 Doppelpaarungen und eine Bilanz von 4:10 spricht nicht unbedingt für die Vielzahl der Doppel. Eine Bilanz sticht ganz besonders hervor und sollte deshalb erwähnt werden. Nico Streit ging mit 12 Siegen ungeschlagen aus der Rückrunde und man sieht, dass er bis auf weniges Spiele kaum gefordert war. Kommende Runde wird er in der Jugendmannschaft des SV Böbilngens an den Start gehen, uns aber weiterhin im Herrenbereich erhalten bleiben, in dem er auch diese Saison schon fleißig unterstütze. Für die anderen Spieler war die Liga, schaut man sich die Bilanzen an noch eine Stufe zu hoch, was aber kein Beinbruch ist, denn man wächst an seinen Herausforderungen.

 

 

Unsere zweite Jungenmannschaft ging in der Kreisliga C (Nord) an den Start. Auch hier traten viele verschiedene Spieler und auch Spielerinnen an: Mona Brand, Fabian Rohrmoser, Jonas Krichbaum, Clara Jeschka, Konrad Müller, Jule Westphal, Carolin und Alexander Sadee, sowie Selim Yigitce.
Wirft man einen Blick auf die Endergebnisse der einzelnen Begegnungen, fällt auf, dass bis auf das Unentschieden gegen Maichingen alle Spiele sehr deutlich ausgegangen sind. Herauszuheben ist dabei das leider einzige gewonnene Spiel gegen Höfingen, da es mit 6:0 höchste Deutlichkeit aufweist. Mit 3:9 Punkten ließ man die beiden Gegner, gegen die man punkten konnte hinter sich, mit Maichingen war man hierbei punktgleich, und muss aufgrund der anderen deutlichen Niederlagen (je 0:6 oder 1:6) anerkennen, dass die restlichen Gegner eine Nummer stärker waren. Aber man merkt die Fortschritte unserer Jugendlichen durch fleißiges Training trotzdem und so wird es von Saison zu Saison besser werden! Dranbleiben!


 

Weitere Berichte folgen!

Am vergangenen Wochenende nahmen unser Mädels Lina und Sarah Jocher, Mona Brand und Clara Jeschka bei den württembergischen Mannschaftsmeisterschften teil. Betreut von Arnd Jocher und Petra Brand verbrachten sie das Wochenende, da das Turnier über beide Tage ging, in Metzingen.
Insgesamt hatten die Mädels 6 Spiele in der U15-Klasse, die wie normale Punktspiele abliefen. Dies bedeutete also ein Mammutprogramm für die vier. 
2B4673A2 9FCA 4D66 A76D 792E2B4888F4

Direkt am Samstag ging es um halb 10 los. Die beiden restlichen Spiele diesen Tages verteilten sich bis in den Nachmittag hinein. Am Samstagabend konnte man auf eine Bilanz von 3:3 zurückblicken. Während man gegen Neckarsulm keine Chance hatte und gegen Untergröningen ein Unentschieden erzielen konnte, gelang es den Mädels im letzten Spiel einen 6:3 Sieg gegen Leutkirch zu erringen. 

Bereits um 9 Uhr ging es am nächsten Tag los. Zwei der Spiele wurden leider mit 6:2 verloren, da die Gegner einfach ein wenig besser waren. Das dritte Spiel, das für den Sonntag geplant war, gewannen die Mädels aufgrund Nichtantretens des Gegnerinnen aus Musberg.

Zu den Bilanzen der einzelnen Spielerinnen gibt es nicht viel außer Zahlen zu nennen. Mit je zwei Siegen insgesamt am vorderen Paarkreuz war die Ausbeute von Lina und Sarah nicht sehr groß, an der Spielstärke der Gegnerinnen gemessen aber trotzdem ein zufriedenstellendes Ergebnis. Mit einer positiven, tollen Bilanz von 4:3 konnte Mona abschließen. Auch Clara konnte zwei Siege beisteuern.
Die Doppel, die stammmäßig wie in der Punktrunde,nämlich L. Jocher/ Jeschka und S. Jocher/ Brand aufgestellt wurden, waren mit 5:5 ausgeglichen und zeigt auch wenn die Gegnerinnen gemessen am Endergebnis oft besser waren, dass dies fürs Doppel nichts zu sagen hat und somit kann man auf diese Bilanz stolz sein. Insgesamt würde es für unsere Mannschaft dann der 10. Platz, womit man sicherlich zufrieden sein kann und neben dem Erreichten hat das Turnier mit Sicherheit Spaß gemacht, denn die Mädels sind gut befreundet und auch Erfahrung für die Zukunft eingebracht, was das Gute ist, wenn man gegen Stärkere spielt. Glückwunsch Mädels!

Hier noch einige Impressionen der beiden Turniertage:
1

2

3

6

7

Die Saison ist abgeschlossen und es finden vermehrt Turniere statt.
Hier ein durchaus interessantes:

229AE65C 83BF 4204 92D2 2913BC93E9EBDer TTC Bietigheim-Bissingen lädt zu ihrem alljährlichen Turnier am 16.+17.Juni ein.
In der folgenden Nachricht und zusätzlichen Ausschreibung erhaltet ihr alle relevanten Infos:

„Hallo TT-Freunde,

im Anhang schicke ich euch unsere Ausschreibung zum diesjährigen Stadtwerke Bietigheim-Bissingen-Cup in der Gymnasiumhalle in Bietigheim-Bissingen. Unser Turnier wird dieses Jahr schon seine 17. Auflage abhalten und wie jedes Jahr wünschen wir uns ein großes Tischtennis-Fest mit vielen Teilnehmern aus nah und fern.

Auch dieses Jahr erwarten die Teilnehmer tolle Preise und Pokale sowie ein tolles Verpflegungsangebot zu fairen Sportlerpreisen.

Dieses Jahr wird es erstmalig eine Jungen U10-Konkurrenz geben. Zudem wird es nach wie vor eine Ausspielung aller Alterskonkurrenzen von U11 bis U15 sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen geben.

Wichtiger Hinweis für die Damen- und Herrenklassen: 

Eine Teilnahme ist nur in der TTR-relevanten Klasse möglich und eine Höhereinstufung um TTR-Punkte zu "ergaunern" ist nicht möglich. Bitte dies bei der Meldung berücksichtigen.

Bei weiteren Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf ein tolles Turnier ganz im Zeichen unseres Sportes.

Gruss

Matthias Grünenwald

TTC Bietigheim-Bissingen e.V“

Ausschreibung SW-BB-Cup 2018

Anmeldeformular