Aktuelle Meldungen

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:

J U18 BK Spvgg Weil der Stadt - VfL Oberjettingen  1:6
H LK TTC Mühringen II - Spvgg Weil der Stadt II  9:7
D BL SpVgg Aidlingen II - Spvgg Weil der Stadt II  7:7
H VK Spvgg Weil der Stadt - TTC Ottenbronn  2:9
H KL A Spvgg Weil der Stadt IV - TSV Malmsheim  9:3

 

Jungen 1 ohne Chance gegen Oberjettingen

Auch wenn man eigentlich mit Hoffnung an das Spiel heranging, da Oberjettingen bis zu dem Zeitpunkt noch keinen Punkt holen konnte so wurde im Spielverlauf schnell klar, dass dies mal wieder nichts zu bedeuten hatte. Nach knappen 2 Stunden mussten sich Simeon Langen, der den Ehrenpunkt holen konnte, Jonas Krichbaum, Fabian Rohrmoser und Alexander Saade geschlagen geben.

 

Damen II mit gerechtem Unentschieden in Aidlingen

Ohne Nummer 1 Petra Brand gingen Natalie Wanner, Diane Meier, Ramona Walz und Anne-Katrin Ladj in Aidlingen an den Start. Ein wohl faireres Unentschieden gibt es aufgrund de Satzverhältnisses von 25:25 nicht. Die Siege die zum gewonnenen Punkt führten kamen durch das Doppel Meier/Walz und die Einzel von Natalie Wanner(2), Diane Meier(2), Ramona Walz und Anne-Katrin Ladj. Nach ganzen drei Stunden konnte man dann wieder die Heimreise antreten. Glückwunsch zum Punkt!

 

Herren IV mit deutlichem Sieg

Den einzigen Sieg in dieser Woche konnte die vierte Herrenmannschaft gegen Malsmheim erzielen.
Dabei war man auch der Favorit des Spiels, was allerdings nie etwas aussagen muss.
In der Aufstellung Steit, J., Verleih, Streit, N., Läpple, Jocher und Dreizehnter startete man am Samstagabend. Mt einer 2:1 Führung ging man aus den Doppeln und schrammte an der 3:0 Führung nur knapp vorbei. Die restlichen Punkte kamen in doppelter Form von Josef Streit und Nico Streit, sowie mit jeweils einem Sieg durch Dominik Verleih, Arnd Jocher und Jürgen Dreizehnter. Tolle Mannschaftsleistung! Glückwunsch!

 
Herren 2 verlieren in 4 Stunden Krimi

Die Eingangsdoppe liefen gut. Sebastian Schulz und Thomas Verleih, sowie Lorenz Kaschuba und Laurenz Müller konnten gewinnen. Nur das Doppel Laufer/Rappold ging knapp verloren. Die erste Einzelrunde hingegen verlief nicht den Vorstellungen gemäß. Nur das hintere Paarkreuz konnte punkten und so war man mit 5:4 in Rückstand und damit der Vorsprung aus den Doppeln weg.in teilweise hart umkämpften Spielen konnten unsere Herren noch drei Spiele gewinnen. Erfolgsträger waren hierbei Thomas Verleih, Jörg Rappold und erneut Laurenz Müller. So ging man nur noch mit der Möglichkeit auf ein Unentschieden in das Schlussdoppel und konnte auch diese Chance nicht nutzen. So steht nach langem Kampf, der sogar die Folgepartie nach hinten verschoben hat, da in Mühringen nicht mehr Hallenkapazität verfügbar ist, eine bittere Niederlage fest. Schade.

 

Herren I mit erneuter Niederlage

Nun wieder in Bestaufstellung bekam man wieder die Stärke der Verbandsklasse zu spüren. Bei Ottenbronn traf man auf starke Gegner, mit denen die gesamte Mannschaft leistungstechnisch Probleme hatte. So konnten am Schluss nur das Doppel Szarka/Wirth und das erste Einzel von Levente Szarka gewonnen werden. Man darf sich durch solche Spiele nun aber nicht entmutigen lassen. Dass es in der Klasse schwer werden würde war klar. Das Ziel Nichtabstieg steht nach wie vor und aufgrund dessen muss man sich auf die Spiele konzentrieren, die zu Erreichen dessen wichtig sind. Nächste Woche wartete mit Ulm ein weiterer schwerer Gegner.

 

Die Spiel der kommenden Woche:

Di. 20.11.2018 19:30  v   H KL A Spvgg Weil der Stadt IV - SV Leonberg/Eltingen V 
Fr. 23.11.2018 19:30  v   H KL B SpVgg Warmbronn III - Spvgg Weil der Stadt V 
    19:30   Sen. KL Spvgg Weil der Stadt II - SV Magstadt 
Sa. 24.11.2018 15:00   D BL TTC Mühringen II - Spvgg Weil der Stadt II 
    18:00   H VK Spvgg Weil der Stadt - SSV Ulm 1846 
    18:00   H LK Spvgg Weil der Stadt II - SV Leonberg/Eltingen II 
So. 25.11.2018 11:00   D LL TTC Mühringen - Spvgg Weil der Stadt 
Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags: 

Bezirkspokal I (VL-BL) SV Leonberg/Eltingen - Spvgg Weil der Stadt  = 4:3
Sen. KL Spvgg Weil der Stadt II - SV Rohrau  = 0:7
J U18 BK SV Böblingen V - Spvgg Weil der Stadt  = 6:2

 

Herren 1 fliegen aus dem Pokal

In der Aufstellung Szarka, Wirth und Kukulenz ging man gegen den Konkurrenten aus Leonberg/Eltingen an den Start. Wie zu erwarten, konnte Levi Szarka beide Einzel und sein Doppel gemeinsam mit Sven Wirth gewinnen. Ansonsten gingen die Spiele leider recht deutlich zugunsten der Leonberger aus. So ist man im Kampf um den Bezirkspokal nicht weiter im Rennen. So kann man sich jetzt aber voll und ganz auf die Punktspielrunde konzentrieren. Am kommenden Samstag empfängt man die Mannschaft aus Ottenbronn.

 

 

Senioren ohne Chance

Im Spiel gegen die Mannschaft aus Rohrau musste unsere Mannschaft bestehend aus Bruno Sawall, Ottmar Füll, August Jocher und Rainer Wöhl einsehen am heutigen Tag pünktlich nach Hause zu gehen. Die einzige Chance auf einen Gegenpunkt hatte August Jocher in seinem 5-Satz-Spiel, wo auch die einzigen zwei Sätze des gesamten Spiels gewonnen werden konnten. So Spiele gibt es und so sollte man nicht mehr allzu lange darüber nachdenken.

 

 

Jungen verlieren gegen Tabellenführer

Dass gegen den Ersten der Liga, die SV Böblingen sehr schwer werden wird war klar. So spiegelt auch das Ergebnis den Schwierigkeitsgrad des Spiels wieder. Unsere Mädels holten die beiden Punkte. Clara Jeschka und Lina Jocher gewannen ihr Doppel und Lina ebenfalls nach einem umkämpften Spiel ihr Einzel. Mehr konnte man den Böblingern allerdings nicht entgegensetzen.

 

 

Die Spiele der kommenden Woche:
13.11.2018 20:00   Sen. BL TTV Gärtringen - Spvgg Weil der Stadt 
17.11.2018 11:00   J U18 BK Spvgg Weil der Stadt - VfL Oberjettingen 
  14:30   M U18 LL SV Leonberg/Eltingen - Spvgg Weil der Stadt 
  15:00   H LK TTC Mühringen II - Spvgg Weil der Stadt II 
  16:00   D BL SpVgg Aidlingen II - Spvgg Weil der Stadt II 
  18:00   H KL A Spvgg Weil der Stadt IV - TSV Malmsheim 
  18:00   H VK Spvgg Weil der Stadt - TTC Ottenbronn 

 

 

Ein Artikel von Thomas Holzapfel: (Quelle: http://www.ttbezirk-bb.de/html/ttbezirkbb/index.php?option=com_content&view=article&id=320:bericht-schwerpunkt-jugend-herbst-2018&catid=17&Itemid=101
,selbst eingefügtes Bild von Sarah Jocher)

Im vier Bezirke umfassenden Schwerpunktbereich des Tischtennisverbands nimmt der Bezirk Böblingen derzeit die Führungsposition ein. Dies belegte der Nachwuchs eindrucksvoll bei der diesjährigen Schwerpunktrangliste in Lossburg. Drei Ranglistensieger stellte der hiesige Bezirk, zudem wurden die ersten drei Plätze in der männlichen und weiblichen U 15-Jugend sowie die ersten sechs (!) Plätze bei den U 18-Jungs von Teilnehmern aus dem Bezirk Böblingen belegt.

In Lossburg trafen sich die besten Nachwuchsspieler aus den Tischtennis-Bezirken Böblingen, Alb, Oberer Neckar und Schwarzwald und ermittelten in den Altersklassen U 15 und U 18 die jeweils drei Teilnehmer für das Qualifikationsturnier zu den baden-württembergischen Einzelmeisterschaften, das am 18. November in Klosterreichenbach stattfindet.

Neunzehn Nachwuchsspieler aus dem Bezirk Böblingen nahmen in diesem Jahr an der Schwerpunktrangliste teil, wobei die SV Böblingen gleich acht Teilnehmer stellte. Desweiteren waren die Vereine SV Leonberg/Eltingen (5), VfL Sindelfingen, VfL Herrenberg und SpVgg Weil der Stadt (je 2) vertreten.

Bei den U 15-Mädchen landete die Sindelfingerin Laura Orda mit neun Siegen und einer Niederlage ganz vorne. Lediglich gegen die spätere Drittplatzierte Talia Eksilmez (SV Leonberg/Eltingen) musste sie in der dritten Runde passen, ansonsten setzte sich die junge Sindelfingerin fast ausnahmslos in drei Sätzen gegen ihre Konkurrentinnen durch. Zweite wurde Sarah Jocher, die mehrfache Bezirksmeisterin aus Weil der Stadt bilanzierte ebenfalls mit 9:1 Spielen und wies gegenüber Orda nur das leicht schlechtere Satzverhältnis auf. Mit Platz sieben und acht rundeten Mona Brand (SpVgg Weil der Stadt) und Sophie von Schwerin (SV Leonberg/Eltingen) das erfreuliche Bezirksergebnis ab.

Sarah Jocher SpVgg Weil der Stadt 07

Laura Orda (VfL Sindelfingen): Siegerin bei den U15-Mädchen (Fotoquelle: Volker Arnold)

 

Viel hätte nicht gefehlt und Elisabeth Kronich vom SV Leonberg/Eltingen wäre in der U 18-Konkurrenz der Mädchen ganz vorne gelandet. Hauchdünn musste sich Kronich der Favoritin Antonia Walkenhorst (SSV Schönmünzach) mit 9:11, 12:10, 4:11, 12:10 und 11:13 geschlagen geben. Mit einer 3:4-Bilanz landete Jutta Bradfisch (VfL Sindelfingen) auf dem fünften Platz, die Böblingerin Katrin Quarg wurde Sechste mit zwei Siegen.

Elisabeth Kronich (SV Leonberg/Eltingen): Zweite bei den U18-Mädchen, nur knapp am Ranglistensieg vorbeigeschrammt (Fotoquelle: Volker Arnold)

Im U 15-Jungenwettbewerb gab es kein Vorbeikommen an den Topspielern des Bezirks. Florian Lukas (SV Böblingen) marschierte mit einer eindrucksvollen 10:0-Quote durch das Ranglistenturnier, in dem er nur drei Sätze abgab. Sein Vereinskamerad Pascal Timke wurde Dritter, dazwischen platzierte sich Finn Hiemann vom VfL Herrenberg, der neun Mal glatt in drei Sätzen gewann und nur gegen Florian Lukas passen musste. Alexander Mehnert (SV Leonberg/Eltingen) wurde Siebter.

Florian Lukas (SV Böblingen): Sieger bei den U15-Jungs (Fotoquelle: Volker Arnold)

Finn Hiemann (VfL Herrenberg): Zweiter bei den U15-Jungs (Fotoquelle: Volker Arnold)

Besonders frappierend war die Dominanz des Bezirksnachwuchs bei den U 18-Jungs. Christian Wessels (SV Böblingen) bewies mit einer imponierenden 11:0-Bilanz den längsten Atem, auf den weiteren Plätzen foglten Justin Kühne (VfL Herrenberg, 10:1), Gordon Vogt (SV Böblingen, 9:2), Alexander Sverdlik (SV Böblingen, 7:4), Jan Thomas Kronich (SV Leonberg/Eltingen, 6:5) und Phu Mai (SV Böblingen, 5:6).

Justin Kühne (VfL Herrenberg): Zweiter bei den U18-Jungs (Fotoquelle: Volker Arnold)

Gordon Vogt (SV Böblingen): Dritter bei den U18-Jungs (Fotoquelle: Volker Arnold)


Die Top 3 sowie die Platzierungen der Bezirksvertreter beim Verbands-Schwerpunkt in Lossburg:

Mädchen U15

  1. Laura Orda (VfL Sindelfingen) 9:1 Spiele
  2. Sarah Jocher (SpVgg Weil der Stadt) 9:1 Spiele
  3. Talia Eksilmez (SV Leonberg/Eltingen) 8:2
    7. Mona Brand (SpVgg Weil der Stadt) 4:6
    8.   Sophie von Schwerin (SV Leonberg/Eltingen) 4:6

 

Mädchen U18

  1. Antonia Walkenhorst (SSV Schönmünzach) 7:0 Spiele
  2. Elisabeth Kronich (SV Leonberg/Eltingen) 6:1
  3. Marie Silzle (TTC Lossburg-Rodt) 5:2
    5.   Jutta Bradfisch (VfL Sindelfingen) 3:4
    6.   Katrin Quarg (SV Böblingen) 2:5

 

Jungen U15

  1. Florian Lukas (SV Böblingen) 10:0 Spiele
  2. Finn Hiemann (VfL Herrenberg) 9:1
  3. Pascal Timke (SV Böblingen) 8:2
    7.   Alexander Mehnert (SV Leonberg/Eltingen) 4:6

 

Jungen U18

  1. Christian Wessels (SV Böblingen) 11:0 Spiele
  2. Justin Kühne (VfL Herrenberg) 10:1
  3. Gordon Vogt (SV Böblingen) 9:2
    4. Alexander Sverdlik (SV Böblingen) 7:4
    5. Jan Thomas Kronich (SV Leonberg/Eltingen) 6:5
    6. Phu Mai (SV Böblingen) 5:6

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:

D BL TV Oberhaugstett - Spvgg Weil der Stadt II  = 8:3
H KL A Spvgg Weil der Stadt IV - SV Gebersheim  = 6:9
H BK Spvgg Weil der Stadt III - SKV Rutesheim  = 9:4
H VK SSV Reutlingen - Spvgg Weil der Stadt  = 9:2
Damen II unterliegen Oberhaugstett

In der Aufstellung Brand, Wanner, Walz und Meier warman zu Gast in Oberhaugstett. Es startete leider bereits nicht sonderlich gut, nach 3:0-Rückstand holte Petra Brand den ersten Gegenpunkt. In der zweiten Punkt folgen noch zwei weitere, erneut durch Petra und durch Ramona Walz. Bei diesen 3 Punkten blieb es allerdings für unsere Mädels, sodass die Niederlage feststand.

 

Herren IV verlieren knapp

Nachdem man ducrch die Doppel in Rückstand geriet, da nur das Doppel Streit/Jocher siegreich waren, verlief die erste Einzelrunde besser. Gewinnen konnten nämlich Nico Streit, Arnd Jocher,Jürgen Dreizehnter und Michael Reim.
Leider war die zweite Runde alles andere als ähnlich erfolgreich, denn nur Nico Streit konnte einen Punkt holen. Trotzdem sollte man seine Leistung mit zwei tollen Einzelsiegen und seinem Doppelsieg mit Arnd hervorheben, da es am vorderen Paarkreuz keine leichte Aufgabe war. Schade, dass es am Ende nicht zumindest ins Schlussdoppel gereicht hat.

 

Herren III ohne Probleme gegen Rutesheim

Mit 2:1 ging man in Führung, viel fehlte nicht, auch noch das dritte Doppel für sich zu entscheiden. Am vorderen Paarkreuz muss man den Gegnern gratulieren. Im weiteren verlauf ließ die Mannscahft am Samstag bestehend aus Ingo Kamleitner, Laurenz Müller, Thomas Feldmann, Thorsten Grosse, Thomas Henseler und Sven Brodersen nur noch einen Gegenpunkt zu, wodurch das Endergebnis in deutlicher Form von 9:4 feststand.

 

 

Herren I ohne Chance in Reutlingen

In gewohnter Aufstellung ausgenommen von fehlender Nummer 2 Sven Wirth und anstattdessen mit Thomas Verleih war nicht viel zu holen. Die einzigen Gegenpunkte kamen durch Levente Szarka, der sogar selbst im zweitem Spiel dem gastgebenden Reutlinger gratulieren musste, und Martin Haug, der seinen Punkt in einem spannenden Fünf-Satz-Spiel erkämpfen musste. So kann es in der Verbandsliga eben laufen und im nächsten Spiel wird es wieder besser.

 

Die Begegnungen des kommenden Spieltags:

Aufgrund der ursprünglich für dieses Wochenende terminierten Bezirksmeisterschaften der Aktiven, welche allerdings bis auf Weiteres erstmal ausfallen, finden keine Spiele unserer Aktivenmannschaften statt. Es kommt nur zu einer Begegnung in der Seniorenkreisklasse und unserer Jungsmannschaft, die zu Gast in Böblingen sind.

09.11.2018 19:30   Sen. KL Spvgg Weil der Stadt II - SV Rohrau 
10.11.2018 14:30   J U18 BK SV Böblingen V - Spvgg Weil der Stadt