Aktuelle Meldungen

Am vergangenen Wochenende fanden nach zwei Jahren endlich wieder die Bezirksmeisterschaften der Aktiven statt.
Über drei Tage verteilt richteten die Gastgeber aus Schönaich dieses eigentlich alljährliche Turnier aus. Unsere Abteilung war mit insgesamt 8 Spielern vertreten.


Am Freitagabend testete Uwe Walter das erste Mal die neue Seniorenkonkurrenz. Diese wurde im Schweizer System in 7 Runden gespielt. Uwe landete mit seiner 4:3 Bilanz auf Rang 14.

Am Samstag starteten Sebastian Schulz und Thomas Verleih in der Königsklasse bei den Herren S/A. Beide erwischten eine schwere Gruppe. Thomas konnte kein Spiel gewinnen, schlug sich aber trotz Erkältung gut. Sebastian gelang es eines seiner Spiele zu gewinnen, womit er auf Platz 3 landete, was nicht fürs Weiterkommen reichte. Im gemeinsamen Doppel mussten die zwei sich bereits in der ersten Runde geschlagen geben.

Am Samstag spielte auch die einzige unserer Damen mit. Laura Streit spielte nur Doppel bei den Damen S/A mit Tamara Papadopoulos aus Böblingen. Die beiden verloren aber im Halbfinale direkt gegen altbekannte, stärke Gegnerinnen.

Am Sonntag startete dann die anderen vier. Lorenz Kaschuba meldete in seiner Klasse, den Herren B. Das erste Spiel lief leider weniger gut. Im nächsten musste er an den künftigen Bezirksmeister Pascal Timke ran und spielte sehr gut, was allerdings nicht ganz reichte. Mit 1:2 Spielen, dank einem Sieg gegen seinen Doppelpartner Alexander Schönhaar, kam er aber leider nicht weiter. Im Doppel war für die beiden auch direkt in der ersten Runde Schluss.

Bei den Herren D gingen gleich drei unserer Mitglieder an den Start:
Arnd Jocher konnte seine Gruppe aufgrund eines einzigen Punktes Differenz mit 2:1 anführen und
flog dann aber in seiner ersten K.o.-Runde raus.
Michael Reim gewann seine Runde ebenfalls mit 2:1 verlor dann aber ganz knapp in der folgenden Endrunde.  Im gemeinsamen Doppel lief es dann aber bis zum Schluss sehr gut. Arnd und Michael erkämpften sich in teil spannenden Spielen den Bezirksmeistertitel. Herzlichen Glückwunsch dazu!
Ebenfalls an den Start ging Benny Dieners, der mit seiner souveränen 3:0-Gruppenphase verdient in die Endrunde kam, wo er sein erstes Spiel im fünften Satz für sich entscheiden konnte. Im Viertelfinale war dann aber nach einer 3:1 Niederlage leider Schluss. Im Doppel mit dem zugelosten Bertram Munkler flogen die beiden bereits nach ihrem ersten Spiel raus. Schade aber tolle Leistung im Einzel!

Auch wenn die Anzahl der Mitspieler aus Weil der Stadt hätte höher sein können, so hatten sicher alle ihren Spaß und darum geht es ja auch!

Die Ergebnisse des vergangenen Spieltags:
D BL VfB Cresbach-Waldachtal - Spvgg Weil der Stadt II  = 3:8
H LL Spvgg Weil der Stadt - TuS Metzingen  = 9:3
H KL A Spvgg Weil der Stadt IV - SV Magstadt  = 3:9
D LL Spvgg Weil der Stadt - TuS Metzingen  = 6:8
H BL Spvgg Weil der Stadt III - TTF Schönaich  = 6:9

 

 
Damen 2 weiter auf Erfolgskurs

Unsere zweite Damenmannschaff wieder in der Aufstellung Petra Brand, Lina Jocher, Meike Jocher und Natalie Wanner trat am Samstagabend in Cresbach-Waldachtal. Die Doppel waren eine klare Sache: während man das erste verlor, gelang es Petra und Natalie ihr Doppel deutlich für sich zu entscheiden. Das vordere Paarkreuz konnte daraufhin nicht punkten, hinten hingegen kamen zwei Punkte. Die restliche Partie verlief bilderbuchmäßig, denn es wurde kein Punkt mehr abgegeben. Mit diesem deutlichen Ergebnis positioniert man sich auf einen tollen zweiten Tabellenrang mit 8:2 Punkten. Weiter so!

 

Damen 1 unterliegen ganz knapp

Sonntagmorgen empfingen unsere Damen in kompletter Aufstellung die Mannschaft aus Metzingen, wo man auf ein bekanntes Gesicht stieß, denn die gegnerische Nummer 1 war am Vortag schon gegen unsere erste Herrenmannschaft zu Gange. Die Doppel verliefen nicht wie gewünscht, Diana Jocher und Katrin Herr unterlagen deutlich Bettina Westphal und Laura Streit hätten ihr Doppel gegen das hintere Paarkreuz durchbringen können. Dass dies noch entscheidend sein könnte stellte sich später heraus. Nichtsdestotrotz ging es einigermaßen ausgeglichen weiter. In der ersten Doppelrunde konnten Bettina und Laura punkte, in der zweiten Katrin und Diana. So lag man mit 6:4 hinten. Die weiteren Einzel erbrachten leider und dennoch gute gewonnene Spiele von Bettina und Diana. Und so verliert man mit 8:6 mit dem knappest möglichen Ergebnis. Im Nachhinein schmerzt da das verlorene Doppel, wie auch Katrins knappe Fünf-Satz-Niederlage. Aber Kopf hoch und beim nächsten Mal wieder alles geben.

WhatsApp Image 2019 11 03 at 17.50.39

 
Herren 4 verlieren trotz starker Aufstellung

Nach der knappen Niederlage vergangener Woche ging man diesen Samstag mit einer sehr guten Aufstellung, nämlich, Verleih, Renz, Jocher, Läpple, Reim und Kaschuba an den Start. Das erste Doppel konnte von Arnd Jocher und Achim Renz gewonnen werden, die anderen beiden wurden verloren, obwohl auch hier vielleicht mehr drin gewesen wäre. Die Begegnung verlief dann denkbar schlecht, die vier folgenden Spiele konnten nicht gewonnen werden. Achim Renz kämpfte bis in den fünften Satz. Nur Michael Reim gelang es in dieser Einzelrunde zu punkten, im Anschluss war dann auch Achim noch erfolgreich und gewann sein zweites Einzel. Bei Arnd wäre auch mehr drin gewesen, der sich nach 2:0 Rückstand, nochmal in den fünften kämpfen konnte, dort dann aber knapp verlor. Insgesamt einige knappe Spiele, die das klare Ergebnis etwas abschwächen und dennoch unterliegt man trotzdem. Viel Erfolg für die nächsten Spiele!

 

Herren 3 mit gutem Auftritt

Die Hoffnung, dass man im Spiel gegen Schönaich am Sonntagmorgen etwas Zählbares mitnehmen konnte war da. Dieser Herausforderung stellten sich Lorenz Kaschuba, Ingo Kamleitner, Nico Streit, Thomas Feldmann, Thorsten Grosse, der für den verreisten Josef Streit einsprung und Thomas Henseler. Man startete durch die siegreichen Doppel Kaschuba/Streit und Feldmann/Henseler gut. Auch Thorsten und Ingo waren dran, verloren allerdings im fünften Satz. Das vordere Paarkreuz hatte es heute sehr schwer. Lorenz spielte sehr gute Spiele, verlor beide aber leider knapp im Entscheidungssatz. Auch Ingo machte es den Gegnern nicht leicht, was leider nicht reichte. Einen guten Tag erwischte Nico Streit, der beide Einzel deutlich gewinnen konnte. Thomas Feldmann und Thomas Henseler konnten beide ebenfalls einen Sieg beisteuern, womit den Männern summa summarum mit einem Endstand von 9:6 das Schlussdoppel und der Kampf um den ein oder anderen Punkt verwehrt blieb. Schade!

WhatsApp Image 2019 11 03 at 17.50.391

 
Herren 1 gewinnen souverän

In Stammaufstellung empfingen unseren Herren 1 am Samstag die Mannschaft vom TuS Metzingen. Die Doppel konnten mit Siegen von Szarka/Walz und Bozenhardt/Kukulenz zu unserem Vorteil entschieden werden. Die erste Einzelrunde brachte Siege von Levente, Markus, Stefan und Armin hervor. Sehr positiv lief die zweite Einzelrunde für unsere Mannschaft ab, denn die beiden Spiele des vorderen Paarkreuzes, wie die ins Zeitspiel kommende Begegnung von Martin Haug, konnten gewonnen werden. Damit setzte man dem Ende nach 2 ½ h ein Ende und ging als verdienter Sieger vom Tisch. Glückwunsch!

 
Aufgrund der Bezirksmeisterschaften am kommenden Wochenende sind unsere Mannschaften der Aktiven spielfrei. Auch die Jugend hat keine Spiele. Allen Teilnehmer der BZM viel Erfolg!

Die Ergebnise des vergangenen Spieltags:

M 18 LL TTC Mühringen - Spvgg Weil der Stadt  = 0:6
J 13 MC Spvgg Weil der Stadt - VfL Herrenberg  = 7:3
D LL TV Rottenburg - Spvgg Weil der Stadt  = 8:5
H LL Spvgg Weil der Stadt - SSV Schönmünzach  = 8:8
H BL Spvgg Weil der Stadt III - TSV Grafenau  = 9:4
H KL A Spvgg Weil der Stadt IV - SV Leonberg/Eltingen V  = 6:9
H BL Spvgg Weil der Stadt II - VfL Herrenberg III  = 9:4

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mädchen I gewinnen überdeutlich

Zu Gast in Mühringen spielten unsere Mädels Sarah Jocher, Lina Jocher, Clara Jeschka und Jule Westphal gerade einmal eine Stunde. Ungestreift kommen sie durch die Doppel und auch in den Einzeln war für die Gastgeber nichts zu holen. Nur Sarah hatte gegen ihre gute Gegnerin etwas zu kämpfen, entschied das Spiel im Entscheidungssatz nach 2:0 Rückstand aber auch für sich. Glückwunsch!

 

Jungen U13 können wieder gewinnen

Nachdem die Jungs (und Mädels) sehr gut in die Saison gestartet waren, die vergangenen beiden Spiel aber „nur“ mit einem Punkt abschließen konnten, lief es dieses Wochenende wieder sehr gut. Jule Brand, Marco Righi, Valentin Fischer und Matteo Righi starteten ausgeglichen in die Partie, konnten dann aber mit 5:2 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf wurde nur noch ein Spiel verloren und damit stand das 7:3 für unsere Mannschaft fest. Alle Spieler konnten mindestens einmal gewinnen und das zeigt, dass alle gut in dieser Mannschaft und Liga aufgehoben sind. Toll!

 

Damen I mit knapper Niederlage in Rottenburg

In gleicher Aufstellung wie auch vergangene Woche in Rottweil fuhren unsere Damen nach Rottenburg, die man bereits aus der Vorsaison kannte. Diana Jocher und Katrin Herr konnten ihr Doppel gewinnen, doch auch bei Petra Brand und Laura Streit wäre mehr drin gewesen. Schade, so ging man mit 1:1 in die Einzel und die ersten beiden Einzelrunden brachten nur Siege von Petra und Laura gegen die gegnerische Nummer vier. Hinsichtlich des weiteren Verlaufs, nämlich der folgenden Siege von Diana Jocher und Laura Streit war es umso mehr schade, dass das vordere Paarkreuz gut und gerne auch in den ersten beiden Runden das ein oder andere Spiel für sich entscheiden hätten können und damit sich am Ergebnis und den daraus folgenden Punkten etwas merkbar verändert hätte. Dies sollte wohl einfach nicht sein und so muss man sich nun auf die nächsten Spiele konzentrieren, um das Ziel des Nichtabstiegs zu schaffen.

 

Herren IV mit erstem knappen Auftritt

Mit einer tollen Aufstellung, nämlich mit Renz, Jocher, Reim, Füll, Kaschuba und Dieners traten unsere Herren am Sonntagmorgen gegen Leonberg/Eltingen an. Die Doppel liefen denkbar schlecht, denn alle drei wurden verloren. Dies konnten Nr. 1-3 allerdings wieder ausgleichen. Nur Diesen drei, Achim, Arnd und Michael gelang es nochmals zu punkten, womit das Spiel leider mit 9:6 verloren ging. Besonders schade war hier das verlorene Spiel von Ottmar Füll, der sich nach 2:0 Rückstand nochmals super herankämpft und dann doch nicht belohnt wurde. Schade, denn dies hätte zumindest den Einzug ins Schlussdoppel möglich gemacht. So steht man leider weiterhin punktlos da, hatte mit dieser Aufstellung aber zumindest realistische Chancen zum Punktgewinn.

herren4 ottmar

 

Herren III mit Überraschungssieg

Vor dem Spiel hätte man die bisher positiv stehenden Gäste aus Grafenau aus Favorit gesehen. Dies festigte sich mit dem 3:0 Rückstand durch die Doppel. Was daraufhin folgte, hätte wohl keiner gedacht. 10 Spiele folgten, von denen man 9, für den Sieg nötige, für sich entscheiden konnte und ganze 6 davon waren im fünften Satz. So holt man 2 Punkte auf das Konto hinzu, mit denen wohl keiner fest gerechnet hatte. Trotzdem scheint das Ergebnis deutlicher als es war und vielleicht ist man am Ende der Saison sehr froh diese Punkte geholt zu haben. Glückwunsch zur tollen Mannschaftsleistung!

 
Herren II mit nächstem Sieg

Die aktuellen Tabellenführer der Bezirksliga empfingen am Sonntag die Mannschaft aus Herrenberg. Zum letzten Mal spielte man in der Aufstellung Schulz, Rappold, Müller, Verleih, Kaschuba und Streit, bedingt durch die anstehende Weltreise von Laurenz. Zwar war man Favoritin dieser Begegnung, aber das heißt im Tischtennis ja oft nichts. Man ging mit 2:1 in den Doppeln in Führung, woraufhin das vordere Paarkreuz nicht gewinnen konnte und man in Rückstand geriet. Darauf hin gewann Thomas Verleih in einem umkämpften Spiel und anschließende Siege von Lorenz und Nico, der nach 2:0 Führung noch triumphierte läuteten die Erfolgssträhne ein, denn kein Spiel ging mehr verloren und so geht das Spiel mit 9:4 deutlicher aus als es tatsächlich der Fall war, denn auch Seastian und Thomas gewannen ihre Spiel kapp im Entscheidungssatz. Glückwunsch zum weiteren Sieg!

Herren2 Temmy und Laurenz

 
Herren I nur mit Unentschieden

Gegen die auf den hinteren Plätzen angesiedelten Schönmünzachern erhoffte sich unsere Mannschaft einen Sieg. Sie starten mit 2:1 in Dopplen gut, die Partie läuft dann weitgehend ausgeglichen. Levi punktet doppelt, ebenso wie Markus Walz und Thomas Laufer. Mit8:7 Führung ging es dann ins Schlussdoppel. Schade, denn Stefan Kukulenz und Martin Haug verloren zuvor ihre Spiele sehr knapp, was dies abgewendet hätte. Im Schlussdoppel unterlag dann das bisher ungeschlagene Einserdoppel Szarka/Walz den Gästen in vier Sätzen und so musste die Mannschaft die Punkte teilen. Die 32:30 Sätze für uns zeigen die leichte Überlegnheit, aber zugleich wie ausgeglichen das Spiel insgesamt war, womit das 8:8 auch spielerisch in Ordnung geht. Mit 3:7 Punkten steht man jetzt punktgleich mit den Gegnern auf dem Relegationsplatz.

 

Die Begegnungen des kommenden Spieltags:

02.11.2019 16:00   D BL VfB Cresbach-Waldachtal - Spvgg Weil der Stadt II 
  18:00   H KL A Spvgg Weil der Stadt IV - SV Magstadt 
  18:00   H LL Spvgg Weil der Stadt - TuS Metzingen 
03.11.2019 10:00   H BL Spvgg Weil der Stadt III - TTF Schönaich 
  10:00  v   D LL Spvgg Weil der Stadt - TuS Metzingen 

Am vergangenen Wochenende führten wir zum dritten Mal in Folge die Mini-Meisterschaften durch. Leider waren nur 5 Jugendliche gekommen, um mitzuspielen. Diese hatten aber dennoch großen Spaß und darum geht es ja!


WhatsApp Image 2019 10 21 at 00.53.01