Aktuelle Meldungen

Die Ergebnisse des letzten Vorrundenspieltages
TTC Birkenfeld 1 - Mädchen = 6:4
SF Emmingen 1 - Jungen 1 = 1:6
Spvgg Warmbronn 2 - Senioren 2 = 7:3
SpVgg Aidlingen   Damen 1 = 4:2 ( Pokal)
TSV Höfingen 1 - Damen 1 = 6:8
Herren 4 - FSV Deufringen 3 = 2:4 ( Pokal)
SKV Rutesheim 2 - Herren 3  = 8:8
VfL Herrenberg 3 - Herren 2 = 9:1
Herren 2 - SpVgg Warmbronn  = 9:6
TTC Mühringen 2 - Herren 1 = 7:9

Zum Abschluss der Vorrunde gab es nochmals eine stattliche Anzahl von Spielen und wenn man ein knappes Fazit ziehen will. so kann man festhalten, dass keines der wichtigen Spiele verloren ging !! Herren 1 und Jungen 1 sicherten sich die Herbstmeisterschaft ; Damen 1 überwintern auf dem 2. Tabellenplatz und punktgleich mit dem Tabellenführer Böblingen haben auch Herren 3 diesen Platz inne und nur die Winzigkeit von 2 Spielpunkten kostete die Herbstmeisterschaft.

Ein herzliches Dankeschön geht an Anni und Momo, die uns zum Vorrundenabschluss gut ( und lange) bewirtet haben

Mädchen mit sehr couragiertem Auftritt beim Tabellenführer

Es hätte wahrlich nicht viel gefehlt und unsere Mädchen hätten beim Tabellenführer einen Punkt ergattert. Das Spiel zeigte wozu das Team in Bestbesetzung in der Lage ist. Bis zum 3:3 verlief die Partie nach Siegen des Doppels Folwarczny/Kschonz und Einzelsiegen von L.Streit und Luisa Kschonz ( dieses mal richtig geschrieben - wie man sieht ist der Pressewart lernfähig!!) ausgeglichen, bevor die Gastgeber auf 5:3 davonziehen konnten. Der abschließende Sieg von L. Folwarcny zum 4:6 reichte dann nicht mehr zur Überraschung - aber insgesamt ein toller Auftritt, der Mut macht und zeigt, dass unsere Mädchen durchaus in der Landesliga mithalten können.

Jungen 1 sichern sich die Herbstmeisterschaft mit 18:0 Punkten

Tabellenführer gegen Tabellen Schlusslicht - dies deutet eigentlich auf eine klare Sache hin. Doch Emmingen erwies sich als ein Gegner, der weit besser spielte als es der Tabellenstand vermuten lässt und so musste unser Teams eine konzentrierte Leistung bringen um eine Überraschung zu vermeiden. Es waren wiederum die Doppel, die den Weg zum Sieg ebneten und da auch das hintere Paar Kreuz unbesiegt bliebt stand dem Sieg nichts mehr im Wege. 18:0 Punkte und damit die Herbstmeisterschaft sind ein tolles Ergebnis und D E R  Erfolgsfaktor war der Zusammenhalt der Mannschaft, die in allen 9 Spielen in der Stammbesetzung spielte. !! Insgesamt kann man vor der Leistung der Mannschaft nur den Hut ziehen.

Ein Uwe Walter ist zu wenig

So könnte man kurz und knapp das Spiel von Senioren 2 in Warmbronn zusammenfassen, denn U. Walter war an allen 3 Punkten beteiligt. 2 mal im Einzel und dazu noch ein Doppelpunkt zusammen mit O. Füll. Zum Pechvogel des Abends wurde O.Füll, der beide Einzel in der Verlängerung des 5. Satzes verlor. Insofern war ein Remis durchaus im Bereich des möglichen - aber es sollte nicht sein

Auch Damen 1 sagen im Pokal Tschüss

Nach fulminantem Start und einer 2:0 Führung schien in Aidlingen alles in die aus unserer Sicht richtige Richtung zu laufen - doch Aidlingen wollte sich nicht mit einem solch schnellen Ende abfinden und 4 mehr oder weniger klare Niederlagen bescherten die Niederlage - über die man nicht wirklich traurig war

Damen 1 sichern sich Tabellenplatz 2 

Bildergebnis für clipart nikolaus stiefel

Höfingen war in der Vergangenheit eine Art Angstgegner für unsere Damen und insofern fuhr man mit gemischten Gefühlen in die dortige Strohgäuhalle. Doch am Vorabend des Nikolaustages war Knecht Ruprecht unseren Damen wohlgesonnen und füllte die bereitgestellten Stiefel((chen) mit 2 Punkten ( was ja ohnehin viel gesünder ist als Schokolade und ähnliches süße Machwerk). Auf der Suche nach den Gründen für den Sieg wird man schnell fündig. Zum einen waren es die Doppel und daneben die Ausgeglichenheit der Mannschaft, denn alle 4 Spielerinnen konnten Punkte beisteuern. Durch diesen Sieg kletterte man auf Platz 2 und der Schreiber dieser Zeilen war  schon vor Saisonbeginn zuversichtlich, dass die Mannschaft die Klasse hat um vorne mitzuspielen und dass die Mannschaft den Willen hat, die schlechtere letzte Saison vergessen zu  machen. Und dies gelang eindrucksvoll.

Herren 4 verabschieden sich aus dem Pokal

Das Pokal Los hatte Herren 4 mit Deufringen den vermutlich stärksten Gegner zu gelost und insofern war es wohl ein vorweggenommenes Endspiel, bei dem die Gäste verdientermaßen beide Punkte mit nach hause nahmen. Für die Gegenpunkte zeichneten D.Neubarth und das Doppel Neubarth/Reim verantwortlich. Pech hatte D.Neubarth bei seiner knappen Niederlage im 2. Einzel. Aber das Pokal Aus schmerzt nicht wirklich, denn wichtiger ist die Herbstmeisterschaft und zum Ende der Rückrunde kann man hoffentlich den Aufstieg feiern

Herren 3 : Punkt gewonnen oder verloren

So richtig beantworten kann man diese Frage auch am Montag nach dem Spiel noch nicht - und eigentlich ist es auch müssig darüber zu räsonieren und wertvolle Gehirnzellen zur Beantwortung dieser Frage zu verschwenden - denn insgesamt war es wohl ein gerechtes Unentschieden. Beim 5:7 sah es nach einer bitteren Niederlage aus - doch dann führte man plötzlich mit 8:7 und das Schluss Doppel hatte Matchball. Aber die bravourös kämpfenden Rutesheimer wurden verdienter maßen für ihren Einsatz belohnt. Insgesamt 10 Fünfsatzspiele zeigen, wie umkämpft die Partie war . Auf Seiten unseres Teams wussten insbesondere die je 2-mal siegreichen U.Walter und T.Läpple zu überzeugen. 15:3 Punkte bedeuten bei Punktgleichheit mit Böblingen einen sensationellen 2. Tabellenplatz und die leichte Enttäuschung über das Remis darf nicht darüber hinweg täuschen, dass die Mannschaft eine grandiose Vorrunde gespielt hat.

Wichtiger Sieg und unwichtige Niederlage für Herren 2

Bildergebnis für clipart gewinner

Zum Abschluss hatten Herren 2 noch 2 Spiele zu bestreiten und die Zielsetzung war klar : man wollte 2:2 Punkte und damit die Vorrunde mit einem positiven Punktekonto abschließen. Dieses Vorhaben wurde in die Tat umgesetzt und 10:8 Punkte bedeuten einen niemals erwarteten 4. Tabellenplatz zum Abschluss der Vorrunde und einen doch recht komfortablen Abstand nach hinten. Über das Spiel in Herrenberg hüllt man wohl am besten den Mantel des Schweigens - denn das Ganze war schlichtweg wenig bis nichts und wenn Herrenberg 6 Pappkameraden als Gegner aufgestellt hätte, dann hätten wohl an diesem Abend die Pappkameraden gewonnen. Es ist der Mannschaft aber hoch anzurechen und spricht für die Moral des Teams, dass man gegen Warmbronn trotz 2-fachem Ersatz mit ganz anderer Einstellung an die Tische ging und einen eminent wichtigen 9:6 Sieg errang. Dieses Spiel zeigte wieder einmal, dass die Stärke des Teams derzeit in der Ausgeglichenheit liegt und damit können auch kritische Situationen gemeistert werden. Gegen Warmbronn konnten insbesondere die 2-mal siegreichen J.Rappold und A.Renz sowie unser Youngster L.Müller überzeugen - aber der eigentliche Matchwinner war das gesamte Team. Nach diesem Spiel werden die zitierten Pappkameraden auch schnell wieder eingemottet .Lange muss man in den Annalen schauen , bis man bei Herren 2 nach der Vorrunde ein positives Punktekonto findet. Auch dies zeigt, dass man sich nicht nur in der Spitze, sondern auch in der Breite enorm verbessert hat.

Herren 1 gewinnen auch das Spitzenspiel in Mühringen

Ein Block auf die Aufstellungen zeigte, dass Mühringen dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte und damit den Abstand zu unserem Team auf einen Punkt verkürzen wollte. Denn erstmals hatte Mühringen die Nr. 1 - Andras Krenhard aufgeboten , doch dies stellte für uns keine wirkliche Überraschung dar, denn wir hatten dies erwartet. Wie erartet wurde spannendes und hochklassiges Tischtennis geboten und es spricht für unser Team, dass man sich auch gegen einen derart starken Gegner durchsetzen konnte. Am vorderen Paar kreuz hatten wir ein deutliches Übergewicht und neben L.Szarka spielte auch S.Wirth groß ; Sven sprühte geradezu vor Spiellaune und ließ seinen beiden wahrlich nicht schlechten Gegnern keine Chance. Wichtig war aber auch der Sieg von M.Haug in der Mitte und die beiden Siege von T.Klumpp und T.Verleih am hinteren Paar Kreuz. Insgesamt ein ganz starker Auftritt der Mannschaft in der Höhle des Löwen. Ein besonderes Dankschön geht an die mitgereisten Fans, die uns toll unterstützt haben . Bei nunmehr 18:0 Punkten und 5 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten kann man wohl von einer perfekten Vorrunde sprechen.Aber noch ist es ein weiter Weg bis zur Meisterschaft und das Team wird die Rückrunde genauso konzentriert wie die Vorrunde angehen und sich von Spiel zu Spiel fokussieren.

Am vergangenen Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften der Erwachsenen in Schönaich statt und wir waren dort mit 10 Teilnehmern vertreten - was recht gut ist. Aber nicht nur aus quantitativer Sicht waren die Bezirksmeisterschaften aus unserer Sicht eine gute Veranstaltung - vor allem was die Platzierungen unserer Teinehmer und Teilnehmerinnen betrifft kann man mehr als zufrieden sein und die beigefügte Aufstellung zeigt, dass es gute Platzierungen und Podiumsplätze in reichlicher Anzahl gab.

Im Überblick

Damen S/A Einzel
D.Jocher,P.Brand und L.Streit überstanden die Vorrunde und qualifizierten sich für die Endrunde. Interessanterweise kam für alle 3 Spielerinnen im Viertelfinale das Aus , so dass sich alle Drei über Platz 5 zu recht freuen durften.
Damen S/A Doppel

Ins Endspiel zogen P.Brand / D.Jocher ein. Dieses wurde zwar verloren , aber Platz 2 ist natürlich ein grosser Erfolg. Abgerundet wurde das gute Ergebnise durch den 3. Platz unserer Jugendspielerinnen L.Streit / J.Gauß und ebenfalls Platz 3 gab es für M.Jocher ( zusammen mit ihrer Partnberin aus Aidlingen). Der Wettbewerb war offensichtlich in unserer Hand - nur Platz 1 ging an die Konkurrenz.

Mixed
Fast sensationell belegte M.Jocher zusammen mit J.Seidel von der TTG Leonberg den 2.Platz und ebenfalls aller Ehren wert ist Platz 3 durch P.Brand ( zusammen mit J.Kieser von der TTG Leonberg) und der 5.Platz durch D.Jocher / A.Jocher. Auch hier dominierten offensichtlich unsere Teilnehmerinnen.
Herren C- Einzel
A.Jocher und L.Kaschuba überstanden die Vorrunde, doch in den Ko.O. Spielen der Endrunde mussten beide ihren Gegnern gratulieren. 
Herren D/E Einzel
Hier waren wir mit 4 Teilnehmern sehr gut vertreten und A.Jocher, B. Dieners und S.Dehmel konnten sich nach den Vorrundenspielen für die Endrunde qualifizieren. In diesem grossen Feld spielte sich A.Jocher dann bis ins Halbfinale , wo er dem späteren Sieger dieses Wettbewerbs nur ganz knapp mit 2:3 unterlag. Aber Platz 3 ist trotzdem ein schöner Erfolg
Herren D/E Doppel
Vielspieler A. Jocher konnte hier ein weiteres Ausrufezeichen setzten, denn zusammen mit seinem Stammdopplepartner M.Reim konnte er ins Finale einziehen - wo es dann einen ganz knappe 2:3 Niederlage gab - welche aber der Freude über den Erfol keinen Abbruch tat.
Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes
TSV Grafenau - Senioren 1  = 6:6
Jungen 1 - SV Böblingen II  6:2
Jungen 3 - SV Gebersheim II   = 0:6

Wegen der Herbstferien gab es nur 3 Spiele und dabei ragte natürlich der Sieg von Jungen 1 gegen Böblingen heraus. 

Senioren 1 starteten gegen Grafenau furios und beim 5:1 und 6:2 Zwischenstand deutete alles auf einen klaren Sieg hin. Doch dann zog irgendwie der Schlendrian ein und Grafenau konnte durch 4 Siege ein wohl nicht mehr für möglich gehaltenes Unentschieden erringen - welches aufgrund der kämpferischen Einstellung der Gastgeber verdient war. Was nichts an der Tatsache ändert, dass das Remis nicht wirklich nötig war.

Jungen 3 hatten gegen die starke Mannschaft aus Gebersheim nicht wirklich eine Chance und so blieb trotz guter Gegenwehr auch der Ehrenpunkt verwehrt.

Jungen 1 konnten ihre Siegesserie auf nunmehr 12:0 Punkte ausbauen und man ließ sich auch von Böblingen nicht vom Erfolgsweg abbringen. Bis zum 2:2 verlief das Spiel ausgeglichen , doch 4 Siege in Folge brachten den Sieg unter Dach und Fach. Damit konnte die Tabellenführung untermauert werden und derzeit es sieht nach einem Kopf an Kopf Rennen mit Leonberg aus ; doch sollte man die Verfolger aus SAindelfingen, Herrenberg und Deufringen keinesfalls abschreiben. 

Die Spiele der nächsten Woche
Tag  Datum     ZeitLigaHeimmannschaft Gastmannschaft
Di. 10.11. 20:00    Sen. KL SV Magstadt - Senioren 2
Sa. 14.11. 14:00   J U18 KL SV Gebersheim 1 - Jungen 1 
    14:00   J U18 BL VfL Herrenberg 2 - Jungen 1
    15:30   J U18 KKB SV Magstadt 1 - Jungen 3
    16:00   D BK Damen 2 - VfL Sindelfingen 5
    18:00    D BL Damen 1 - VfL Stammheim 1
    18:00   H BK Herren 2 - FSV Deufringen 1
So. 15.11. 10:00   H KK A Herren 3 - SV Gebersheim 1
    10:00   H BK Herren 2 - TTG Leonberg 2
    10:00   H BL TTV Gärtringen 2 - Herren 1 

Mit 10 Spielen haben unsere Mannschaften ein recht volles Programm. Allen teams viel Erfolg.

Folie1